Am gestrigen Sonntag, 19. April 2020, fand das große Endspiel in der League of Legends European Championship (LEC) statt. Der Spring Split ging mit dem fast schon klassischen Finale G2 Esports gegen Fnatic zu Ende. Das ist etwas übertrieben gesagt, doch die beiden Teams gelten seit einer langen Zeit als die Platzhirsche des LoL E-Sports in Europa. Folglich spielten sie auch am gestrigen Abend im Best-of-5 um den Titel des besten Teams, die direkte MSI 2020 Qualifikation sowie das Preisgeld von 80.000 Euro.

Direkt von Beginn an zeigte G2 Esports, amtierender Vize-Weltmeister und Titelverteidiger, dass sie sich einiges vorgenommen hatten und noch immer zu den besten Teams der Welt gehören. Trotz ausgeglichenem Gold gelang es ‚Perkz‘, ‚Caps‘ und Co. schon im ersten Spiel, ohne Kampf den Baron zu bekommen. Viele Möglichkeiten ließ man den ebenfalls ambitionierten Kontrahenten von Fnatic nicht, nach einem einzigen großen und entscheidenden Kampf stand es 1:0.

Anzeige

Titel in Shorts und Socken

Natürlich wollten ‚Rekkles‘ und Co. die Pleite nicht auf sich sitzen lassen, doch G2 war am gestrigen Abend zu gut vorbereitet. Schon in der Pick&Ban-Phase gelang es dem Team von Ex-Profi und Zuschauerliebling Carlos ‚ocelote‘ Rodríguez Santiago immer wieder, sich wichtige Vorteile zu erschaffen, die man im Spiel konsequent nutzte. Nach dem schnellstmöglichen Ausgang der Serie war das 3:0 ein äußerst eindeutiges Ergebnis. Insbesondere an dem 24 Minuten Stomp im zweiten Spiel wird Fnatic noch eine Weile zu knabbern haben.

Sie müssen sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben, während G2 in – zugegebenermaßen äußerst ungewöhnlicher Umgebung und Optik – im eigenen Teamhaus den Pokal in die Höhe strecken konnte. Einen gefeierten Titelgewinn in Shorts und Socken werden wir so schnell wohl auch nicht wieder sehen.

Nur wenige Stunden nach der Entscheidung in der LEC zogen die Amerikaner nach und spielten das Finale der nordamerikanischen LCS aus. Dort sicherte sich Cloud9 nach einem äußerst konstanten Split gegen FlyQuest – ebenfalls mit einem klaren 3:0 – den Titel. Dort muss sich also das Team rund um den deutschen Mid-Laner ‚PowerofEvil‘ mit Rang 2 begnügen.

Das Finale in der Wiederholung

Wer nicht die Möglichkeit hatte die Spiele live und in Farbe zu verfolgen, kann dies ganz entspannt nachfolgend im Replay des gesamten Finaltags tun.

Europa (LEC) – G2 vs. Fnatic

Nordamerika (LCS) – C9 vs. FlyQuest

Über League of Legends

LoL – DAS MOBA neben Dota 2. Weltweit kämpfen Millionen von Spielern in League of Legends täglich darum besser zu werden und in den Ranglisten ganz nach oben zu kommen. Der Titel des Entwicklers Riot Games ist seit Jahren fester Bestandteil der globalen E-Sport Szene. Ligen wie die LEC und LCS oder die jährlich ausgetragene World Championship bieten enorme Preisgelder und werden unter höchst professionellen Bedingungen veranstaltet.

Zuletzt bekam ganz spezifisch die D-A-CH Region mit der Prime League ein neues kompetitives Ligenformat, welches schon in seiner ersten Saison als stärkster nationaler Wettbewerb überhaupt gesehen wird.

Anzeige