Am gestrigen Samstagabend stand die erste Runde in den Playoffs der League of Legends European Championship (LEC) für das letzte verbleibende deutsche Team SK Gaming an. Dieses hatte sich zuvor in einem Tiebreaker, dem allerletzten Match der regulären Saison, gegen Schalke 04 durchsetzen und somit für die Playoffs qualifizieren können.

Nachdem am Tag zuvor bereits Fnatic mit einem starken und souveränen 3 zu 0 gegen Vitality vorlegte, war es für SK Gaming an der Zeit gegen Konkurrent Splyce nachzulegen. Im Anschluss würde dann in Playoff Runde zwei das eben erwähnte Fnatic warten.

Anzeige

So verlief das Best of Five

Spiel 1

Im ersten Spiel zwischen SK und Splyce konnte sich lange Zeit kein Team klar absetzen. Im Early Game gab es lediglich einen Kill-Trade auf der Bot-Lane, ansonsten passierte nicht viel. Das Gold steig gleichmäßig an und jedes Team konnte sich im weiteren Verlauf einen Höllendrachen sichern. Nach 20 gespielten Minuten waren immer noch sowohl Kills (6 zu 6) als auch Türme (2 zu 2) komplett ausgeglichen.

Ein einzelner Catch auf SK Gamings Midlaner ‚Pirean‘ auf seiner Le Blanc als auch mangelnde Sicht auf der Karte sollten allerdings verheerende Faktoren für SK werden. Daraus resultierte in der 26. Spielminute der Baron für Splyce. Mit dem zugehörigen Buff konnte man sich einen erheblichen Goldvorsprung aufbauen. Nach einem Teamfight noch während die Verstärkung des Barons auf Seiten von Splyce aktiv war, den SK mit 0 zu 2 verlor, konnte Splyce weitere Türme und den Midlane  Inhibitor zerstören.

Trotz einem zwischenzeitlichen Rückstand von über 8.000 Gold ließ sich SK nicht entmutigen. Mit einer schönen Braum und Hecarim Ultimate Kombination fand SK beim Kampf um den nachfolgenden Baron zurück ins Spiel. Man konnte vier Champions von Splyce zum Respawn bitten und den Baron dieses Mal für die eigenen Reihen sichern. Mit diesem bekam man seinerseits zwei Inhibitoren und lag anschließend sogar selbst mit knapp 2.500 Gold vorne. Der dritte Baron und ein letzter Teamfight nach 40 Minuten sollten ein knappes erstes Duell letztlich zu Gunsten des deutschen Teams entscheiden.

Spiel 2

Splyce kam in Spiel Nummer zwei zurück. Das Team rund um AD Carry ‚Kobbe‘ erwischte den besseren Start und konnte einen ersten Teamfight auf der Botlane bereits nach neun Minuten deutlich für sich entscheiden. Einen klarer Goldvorsprung bildete sich jedoch auch hier lange Zeit nicht. Nach 15 gespielten Minuten lag Splyce lediglich mit 800 Gold und einem Wolkendrachen vorne. Ein weiteres Spiel auf Augenhöhe.

Nach 25 Minuten gelang es SK Gaming in einem riskanten Versuch den Baron zu rushen. Zwar gab man dafür bei nur zwei eigenen Tötungen den sechsten Kill ab, das Gold war jedoch bis zu diesem Zeitpunkt komplett ausgeglichen. Mit der temporären Verstärkung schaffte SK dann doch sich 3.200 Gold Vorsprung zu erspielen und alle T1 und T2 Türme von Splyce zu zerstören. Zu diesem Zeitpunkt sah es sehr gut für ein richtungsweisendes 2 zu 0 aus. Doch dagegen hatten ‚Xerxe‘ und Co. offensichtlich etwas.

Zwar konnte das SK Lineup rund um Jungler ‚Selfmade‘ direkt im Anschluss an den Baron sogar noch den mittleren Inhibitor zerstören, aber auch dieser Vorteil sollte nicht zum Sieg verhelfen. In der 32. Spielminute verlor SK einen aus seiner Sicht verheerenden Teamfight durch eine hervorragende Kennen Ultimate seitens ‚Vizicsacsi‘ 4 zu 1, aus dem der Baron für Splyce resultierte. Damit war der Vorsprung wieder dahin.

Nach 38 Minuten versuchte Splyce seinerseits den Ahnendrachen anzugehen, musste sich aber mit einem 4 zu 3 Sieg im Teamfight zufrieden geben, ohne den wertvollen Drachen erlegen zu können. Ein unfassbar enges Duell, indem häufig die Kennen Ultimates Splyce im Spiel hielten. Direkt im Anschluss schaffte SK erneut sich schnell am Baron zu sammeln und diesen zu erlegen. Darauf reagierte Splyce seinerseits mit dem dieses Mal erfolgreichen Versuch den Ahnendrachen zu sichern. Jedoch sollte es trotz allem bis zum darauf folgenden Baron, der erst nach 46 Minuten Spielzeit erlegt wurde, dauern, bis Splyce in einem Nerven aufreibenden Spiel doch noch zum Ausgleich kam.

Spiel 3

Im dritten Spiel sollte SK es schaffen, sich bereits vor der 15. Spielminute zwei Höllendrachen zu sichern. Splyce jedoch, welches mit drei Teleport Beschwörerzaubern arbeitete, übte von Beginn an viel Druck auf allen drei Lanes aus. Nachdem man auch noch früh den Herold zur Zerstörung des Midlane T1 Turms nutzen konnte, stand schon eine Golddifferenz von 4.000 zu Gunsten von Splyce geschrieben.

SK fand in diesem Spiel einfach kein Mittel, um die Sidelane Pushes von Splyce zu bremsen. So waren bereits nach 23 Minuten 5 Türme gefallen, während SK noch keinen einzigen eingerissen hatte. Das machte sich auch im immer weiter wachsenden Goldvorsprung von Splyce bemerkbar. Ein Versuch von Schalke sich in der 26. Minute den Baron zu sichern ging durch den dadurch entstandenen Teamfight fürchterlich schief, sorgte für das ACE für Splyce und besiegelte zugleich die Niederlage. 2 zu 1 für Splyce und Matchball in Spiel Nummer 4.

Spiel 4

Nach einer aggressiven Anfangsphase, nach der Splyce mit 2 zu 1 Kills vorne lag, nahm das Unheil für SK langsam aber sicher seinen Lauf. Zwar war man nach einem unbedachten Dive seitens Splyce auf der Bot Lane nach zehn Minuten Spielzeit nochmal in Kills mit 4 zu 3 vorne und auch im Goldstand auf Augenhöhe, helfen sollte dies aber nicht. Trotz vielversprechender Teamfights in der Anfangsphase reichte SK Gamings Leistung in Spiel Nummer 4 nicht, um zum Ausgleich zu kommen und das alles entscheidende fünfte Spiel zu erzwingen.

Zwar lag man nach 23 Spielminuten mit 3 zu 1 Drachen, 4 zu 1 Türmen und knapp 3.000 Gold vorne, dennoch sollte es einfach nicht sein. In der 30. Minute schaffte es SK sogar sich den dritten Höllendrachen und somit 24 Prozent mehr Schaden zu holen. Dennoch stand das Spiel weiterhin auf der sprichwörtlichen Messers Schneide und beide Teams agierten lange sehr vorsichtig, um Fehler zu vermeiden.

Nach 36 Minuten schließlich gelang es ‚Kobbe‘ auf Vayne in einem Teamfight richtig abzuräumen und somit den Kampf mit 3 zu 0 zu Gunsten von Splyce zu entscheiden. Daraus resultierte der Baron. Das war der Knackpunkt, durch den Splyce den Matchball nutzen konnte und sich folglich mit 3 zu 1 nach Spielen gegen SK Gaming durchsetzte. Nun wartet in Runde 2 Fnatic. Mit SK Gaming ist der letzte verbleibende deutsche Teilnehmer der LEC ausgeschieden.

Das gesamte Duell in der Wiederholung

SK Gaming vs. Splyce | Playoffs Round 1 | LEC Spring Split (2019): Game 4 von Riot Games auf www.twitch.tv ansehen

Über League of Legends

LoL – DAS MOBA neben Dota 2. Weltweit kämpfen Millionen von Spielern in League of Legends täglich darum besser zu werden und in den Ranglisten ganz nach oben zu kommen. Der Titel des Entwicklers Riot Games ist seit Jahren fester Bestandteil der globalen eSport Szene. Ligen wie die LEC und LCS oder die jährlich ausgetragene World Championship bieten enorme Preisgelder und werden unter höchst professionellen Bedingungen veranstaltet.

Mehr dazu:

LEC: Deutsches Duell entscheidet Playoff Einzug

League of Legends Angebote (Anzeige)
League of Legends €100 Gift Card | Riot Points | VALORANT Points
  • Schalte ein universum an erlebnissen frei
  • Messe dich zusammen mit Millionen anderer Spieler weltweit auf zahlreichen Schlachtfeldern mit Riot Games.
  • Einlösbar in League of Legends, Teamfight Tactics, Legends of Runeterra und VALORANT
League of Legends €50 Gift Card | Riot Points | VALORANT Points
  • Schalte ein universum an erlebnissen frei
  • Messe dich zusammen mit Millionen anderer Spieler weltweit auf zahlreichen Schlachtfeldern mit Riot Games.
  • Einlösbar in League of Legends, Teamfight Tactics, Legends of Runeterra und VALORANT
League of Legends €35 Gift Card | Riot Points | VALORANT Points
  • Schalte ein universum an erlebnissen frei
  • Messe dich zusammen mit Millionen anderer Spieler weltweit auf zahlreichen Schlachtfeldern mit Riot Games.
  • Einlösbar in League of Legends, Teamfight Tactics, Legends of Runeterra und VALORANT
League of Legends €25 Gift Card | Riot Points | VALORANT Points
  • Schalte ein universum an erlebnissen frei
  • Messe dich zusammen mit Millionen anderer Spieler weltweit auf zahlreichen Schlachtfeldern mit Riot Games.
  • Einlösbar in League of Legends, Teamfight Tactics, Legends of Runeterra und VALORANT
League of Legends €20 Gift Card | Riot Points | VALORANT Points
  • Schalte ein universum an erlebnissen frei
  • Messe dich zusammen mit Millionen anderer Spieler weltweit auf zahlreichen Schlachtfeldern mit Riot Games.
  • Einlösbar in League of Legends, Teamfight Tactics, Legends of Runeterra und VALORANT
League of Legends €10 Gift Card | Riot Points | VALORANT Points
  • Schalte ein universum an erlebnissen frei
  • Messe dich zusammen mit Millionen anderer Spieler weltweit auf zahlreichen Schlachtfeldern mit Riot Games.
  • Einlösbar in League of Legends, Teamfight Tactics, Legends of Runeterra und VALORANT
League of Legends. Die Reiche von Runeterra: (deutsche Ausgabe)
  • 256 Seiten - 02.06.2020 (Veröffentlichungsdatum) - Knaur HC (Herausgeber)
Anzeige