An diesem Wochenende fand bereits die dritte Austragungswoche der neu formierten European Championship () statt. Dabei gingen die beiden deutschen Organisationen und mit schweren Aufgaben in Spiel Nummer fünf und sechs. Während Schalke Splyce und exceL vor der Brust hatte, trafen die Jungs von SK auf das bislang ungeschlagene G2 sowie Origen, welches nach nur einem Sieg aus den bisherigen Duellen unter Zugzwang stand.

Für SK sollte es mit einer Ausgangslage von je zwei Siegen und zwei Niederlagen ein richtungsweisendes Wochenende werden, während Schalke den Blick im Falle von weiteren Siegen mit einer Statistik von drei Siegen zu nur einer Niederlage sehr weit nach oben richten könnte.

Die Spiele vom Freitag

– G2

Das Auftaktspiel des Wochenendes war direkt das Duell von gegen G2 . Nachdem die Deutschen zunächst gut ins Spiel fanden und einige Zeit auf Augenhöhe mithalten konnten, zeigte G2 im weiteren Spielverlauf schnell, weshalb sie sich in der Liga ungeschlagen nennen dürfen. In nur 25 Minuten und 13 Sekunden beendeten die Favoriten rund um Caps das Spiel zu ihren Gunsten.

– Splyce

Schalke durfte direkt im Anschluss an das Match gegen Splyce ran. In diesem Duell dauerte es stolze 25 Minuten, bis das Spiel überhaupt begann wirklich in Richtung des Schalker Triumphes zu kippen. Doch ein klarer Teamfight, in dem nur Jungler Memento sein Leben lassen musste, führte zu Ace, Drache und Baron für . Davon sollte sich Splyce nicht mehr erholen. Nach 35 Minuten und 16 Sekunden beendete Königsblau die Partie und stellte auf vier zu eins nach Matches.

Die Spiele vom Samstag

– exceL

Am gestrigen Samstag durften die Schalker vor ran. Gegen exceL sollte man es tatsächlich schaffen sich auf Platz zwei der Tabelle zu schieben. Obwohl exceL lange nach Kills vorne lag, gab Schalke den eigenen Matchplan und das Macro-Play nie aus der Hand uns sicherte sich Objective nach Objective.

Somit entstand ein immer signifikanter werdender Goldvorsprung, den Schalke nach einer knappen halben Stunde in den zweiten Sieg des Wochenendes umwandelte. Mit fünf zu eins steht man nun in der Tabelle als erster Verfolger direkt hinter dem weiter ungeschlagenen G2.

– Origen

SK hatte im zweiten Spiel gegen Origen, welches bis dato erst eine Partie gewinnen konnte, die Chance das eigene Sieg-Niederlagen-Verhältnis ausgeglichen zu halten. Das Duell startete mit jeder Menge Kills und Action, ein Favorit ließ sich aber lange Zeit nicht ausmachen. Ganz im Gegenteil. Nach knapp 22 gespielten Minuten stand es acht zu acht nach Kills und beide Teams hatten Exakt 40.000 Gold auf dem Konto.

Im Kampf um den Baron schaffte es Origen dann jedoch langsam sich einen Vorteil herauszuarbeiten und sich das wichtige Objective schließlich auch zu sichern. Den daraus resultierenden Vorsprung ließ sich das Team nicht mehr nehmen. SK Gaming fand keinen Weg mehr gegen AD-Carry Patrik auf einer extrem starken Kalista und den Rest von Origen. Einen klaren vier zu null Teamfight nutzten Nukeduck und Co. schließlich um den Sieg für sich zu sichern.

Damit endet das dritte Wochenende für SK leider null zu zwei nach Spielen und auf Tabellenplatz sechs, den man sich mit Origen und exceL Esports teilt.

Die Ergebnisse:

Die restlichen Ergebnisse der dritten Woche findet ihr hier in der Übersicht:

  • Freitag:
    SK Gaming 0-1 G2 Esports
    Splyce 0-1
    Fnatic 1-0 Rogue
    exceL Esports 1-0 Misfits Gaming
    Team Vitality 1-0 Origen
  • Samstag:
    G2 Esports 1-0 Splyce
    exceL Esports 0-1 Schalke 04
    SK Gaming 0-1 Origen
    Rogue 0-1 Team Vitality
    Misfits Gaming 1-0 Fnatic

Ausblick auf Woche vier

Am kommenden Wochenende stehen für Schalke 04 Misfits Gaming und Origen auf dem Programm, während SK versuchen muss sich gegen Splyce und das bislang sieglose Rogue zurück in die obere Tabellenhälfte zu arbeiten.

Falls G2 gegen Team Vitality oder Fnatic das erste Mal patzen sollte, wäre für Königsblau vielleicht sogar die temporäre Tabellenführung drin. Wir bleiben gespannt!

Mehr dazu:

LEC: Schalke 04 gewinnt deutsches Duell

Folge uns:

Jonas Walter

Spielejournalist bei gaming-grounds.de
Jonas 'Syncerus' Walter ist seit 2010 im -Journalismus aktiv. Nach Beteiligungen an diversen Projekten im redaktionellen Bereich wie MaseTV, ESC Gaming oder Team Vertex ist Gaming-Grounds.de nun die erste eigene Konzeption.

Diese hat die Vision aktuell relevante Themen aus dem Gaming- und -Bereich aufzugreifen und für Videospielbegeisterte an einem Ort zu konzentrieren.
Folge uns: