Wie Riot Games am gestrigen Montag verkündet hat, wird das große MSI, das Mid-Season Invitational in League of Legends, schon in wenigen Monaten zurückkehren. Nachdem es der Entwickler und Publisher hinter dem beliebten MOBA schon im vergangenen Jahr trotz der Umstände durch die Coronavirus-Pandemie schaffte die League of Legends Weltmeisterschaft (Worlds 2020) mit allen teilnehmenden Teams vor Ort in Shanghai auszurichten, soll nun auch das MSI 2021 bereits im Mai ausgetragen werden.

Kein Publikum vor Ort

Der Ort? Reykjavík, Island. Vom 6. bis zum 22. Mai 2021 sollen dort nach dem Ausfall des Turniers im vergangenen Jahr abermals internationale Top-Teams aufeinandertreffen. So heißt es in der aktuellen Ankündigung. Die Begegnungen sollen in der Laugardalshöll-Sportarena stattfinden, die vor allem Schach-Enthusiasten ein Begriff sein könnte. Dort fand während der Schachweltmeisterschaft 1972 das sogenannte historische „Match des Jahrhunderts“ statt.

Wie schon bei der Weltmeisterschaft 2020 (ausgenommen dem Finale) wird es auch während des MSI kein Publikum vor Ort geben. Dies würde sich noch immer nicht mit der Sicherheit und Gesundheit der beteiligten Spieler, Mitarbeiter und Einwohner vereinbaren lassen. Um die Gesundheit der Akteure zu gewährleisten, würden sich zudem alle Teams nach ihrer Ankunft in Quarantäne begeben.

Neues Format – Keine Vorrunde

Neben den Informationen rund um die Organisation der MSI 2021 präsentiert Riot Games auch ein neues Format des internationalen E-Sport-Wettbewerbs. Die bislang bekannte Vorrunde fliegt raus, dafür gibt es drei Phasen, in denen die Mannschaften aufeinandertreffen.

Anzeige
Angebot Razer BlackShark V2 X -...
Angebot ASTRO Gaming A50,...
Angebot Razer Kraken X - Gaming...
Angebot Logitech G432...
Angebot Logitech G PRO X...

In Phase 1 starten alle zwölf anwesenden Teams in drei Vierergruppen. Schon dort kann jedes Match entscheidend seien, denn hier spielt jedes Team aus jeder Gruppe zwei Best-of-1 Partien gegen jedes andere Team aus der eigenen Gruppe. Wer nach den insgesamt sechs Partien pro Team den ersten und zweiten Platz in der eigenen Gruppe belegt, zieht in Phase 2 ein.

Phase zwei ist eine klassische Gruppenphase, in der es allerdings nur noch eine Gruppe gibt. Alle sechs verbleibenden Teams spielen erneut je zwei Best-of-1 Partien (Hin- und Rückrunde – ähnlich wie im Fußball) gegen alle anderen Teams. Wer nach den zehn weiteren Spielen pro Mannschaft unter den besten Vier der Tabelle steht, zieht in den dritten und letzten Abschnitt ein: die K.O.-Phase.

In der K.O.-Phase werdet ihr das Format klassischer internationaler League of Legends E-Sport Endrunden wiedererkennen. Dort gibt es zwei Halbfinals und ein großes Finale, die jeweils im Best-of-5 stattfinden werden.

MSI 2021: Location Reveal | LoL Esports

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Über das Event hinaus betont Riot Games hier noch einmal die erweiterte Partnerschaft mit Verizon. Das Unternehmen unterstützt die League Championship Series (LCS) bereits seit dem Jahr 2020 mit Videoinhalten und gesponserten Segmenten während der Übertragungen. Nun wird die Kooperation erweitert, sodass Verizon ab sofort als offizieller 5G-Provider für LoL E-Sport Events als auch VALORANT auftreten wird.

msi 2021 verizon partnership
verizon erweitert die Kooperation mit Riot Games und ist ab sofort 5G-Provider für League of Legends und VALORANT E-Sport-Events. Quelle: Riot Games