Der langjährige League of Legends E-Sportler Søren ‚Bjergsen‘ Bjerg aus Dänemark wird nach achte Jahren professioneller Spielerlaufbahn nun der Headcoach von Team SoloMid, kurz TSM. Er wolle der beste Trainer werden, den sich das nordamerikanische Top-Team, bei dem er zuletzt selbst sechs Jahre lang spielte, jemals vorstellen kann.

Er wisse zwar, dass er eine Menge Fehler machen werde und nicht von Anfang an der perfekte Coach sein könne, hoffe aber auch, dass die Community sein Mind-Set kenne und demnach wisse, dass er jeden Tag alles dafür tun wird, um die bestmöglichen Leistungen abzurufen. Er selbst sieht den Schritt nicht als „Rücktritt“ oder als „Ruhestand“, denn er werde weiterhin ein kompetitive Akteur im League of Legends E-Sport bleiben, erklärt er im zugehörigen Video auf dem TSM YouTube Channel, in dem er seinen nächsten Schritt erklärt.

Der 24-Jährige hatte seine Laufbahn als LoL Profi bereits sehr früh angefangen. Seiner eigenen Aussage nach war er ein deprimiertes Kind in Dänemark, welches ein Videospiel nutzte, um sich aus dem Alltag und vor allem der Situation in der Schule zu flüchten. Er hielt den Weg als Profi nur durch, um nicht dorthin zurück zu müssen, betont er weiterhin.

Anzeige

Eine Karriere aus dem Bilderbuch – Nur die Krönung fehlt

Die Person, die er heute sei, habe er trotzdem seinem ungewöhnlichen Karriereweg zu verdanken. Dieser zieht eine Bilanz von unzähligen Erfolgen, Titeln, Meisterschaften und prestigeträchtigen Eindrücken und Momenten. Zu seinen Errungenschaften im Verlauf der acht Jahre als aktiver Spieler gehören unter anderem:

  • 6 x LCS Champion
  • 4 x Season MVP
  • 5 Worlds Teilnahmen
  • IEM World Champion
  • 4x All-Star

Obwohl er das größte Ziel – die Weltmeisterschaft zu gewinnen – als Spieler nie erreichte, stehe ihm dieser Erfolg nun noch immer als Headcoach zur Verfügung. ‚Bjergsen‘ führt weiter aus, dass er diesen Schritt nicht aufgrund der zuletzt enttäuschenden Leistung von TSM im Rahmen der Worlds 2020 gegangen sei. Vielmehr denke er schon sehr lange darüber nach und wollte sogar schon zwischen Frühling- und Sommersaison den Positionswechsel anstreben.

Volle Konzentration auf die neue Rolle

Jedoch sei es ihm wichtig gewesen, noch einmal eine erfolgreiche Saison in der LCS zu spielen, bevor er seine Laufbahn ans Spieler beendet. Mit dem Titel im LCS Summer 2020 hat er das definitiv geschafft. Bei den Worlds war für TSM aber leider schon in der Gruppenphase Schluss. Kein Team aus Nordamerika schaffte es in die K.O.-Phase.

Der Umbruch für den 24-Jährigen ist zwar durchaus enorm, dennoch habe er auch in der Rolle des Captains innerhalb des Teams viel Arbeit im Bereich Coaching verrichtet. Dies habe der nun ehemalige Mid-Laner schon in der Vergangenheit sehr genossen, fügt er an. Letztlich musste man sich als Pro-Player aber auch immer sehr auf sich selbst konzentrieren, sodass einige Dinge auf der Strecke geblieben sein. Diese doppelte Belastung hat er in dieser Weise in seiner neuen Rolle nun definitiv nicht mehr.

So oder so müssen wir festhalten: ‚Bjergsen‘ gehört zu den ganz großen Namen in der E-Sport Historie von League of Legends. Er kann zweifelsfrei in einem Satz genannt werden mit weiteren Legenden wie beispielsweise ‚Ocelote‘, ‚Froggen‘, ‚Faker‘ oder ‚Mata‘. Wir finden es schön, dass er der Szene auch nach seiner aktiven Zeit als Spieler weiterhin voll und ganz erhalten bleibt.

Wie bewertet ihr seinen Schritt? Hättet ihr ihn gern noch weiter als Spieler gesehen?
0
Was denkt ihr?x

Über League of Legends

LoL – DAS MOBA neben Dota 2. Weltweit kämpfen Millionen von Spielern in League of Legends täglich darum besser zu werden und in den Ranglisten ganz nach oben zu kommen. Der Titel des Entwicklers Riot Games ist seit Jahren fester Bestandteil der globalen E-Sport Szene. Ligen wie die LEC und LCS oder die jährlich ausgetragene World Championship bieten enorme Preisgelder und werden unter höchst professionellen Bedingungen veranstaltet.

Zuletzt bekam ganz spezifisch die D-A-CH Region mit der Prime League ein neues kompetitives Ligenformat, welches schon in seiner ersten Saison als stärkster nationaler Wettbewerb überhaupt gesehen wird.

League of Legends Angebote (Anzeige)
League of Legends €100 Gift Card | Riot Points | VALORANT Points
  • Schalte ein universum an erlebnissen frei
  • Messe dich zusammen mit Millionen anderer Spieler weltweit auf zahlreichen Schlachtfeldern mit Riot Games.
  • Einlösbar in League of Legends, Teamfight Tactics, Legends of Runeterra und VALORANT
League of Legends €50 Gift Card | Riot Points | VALORANT Points
  • Schalte ein universum an erlebnissen frei
  • Messe dich zusammen mit Millionen anderer Spieler weltweit auf zahlreichen Schlachtfeldern mit Riot Games.
  • Einlösbar in League of Legends, Teamfight Tactics, Legends of Runeterra und VALORANT
League of Legends €35 Gift Card | Riot Points | VALORANT Points
  • Schalte ein universum an erlebnissen frei
  • Messe dich zusammen mit Millionen anderer Spieler weltweit auf zahlreichen Schlachtfeldern mit Riot Games.
  • Einlösbar in League of Legends, Teamfight Tactics, Legends of Runeterra und VALORANT
League of Legends €25 Gift Card | Riot Points | VALORANT Points
  • Schalte ein universum an erlebnissen frei
  • Messe dich zusammen mit Millionen anderer Spieler weltweit auf zahlreichen Schlachtfeldern mit Riot Games.
  • Einlösbar in League of Legends, Teamfight Tactics, Legends of Runeterra und VALORANT
League of Legends €20 Gift Card | Riot Points | VALORANT Points
  • Schalte ein universum an erlebnissen frei
  • Messe dich zusammen mit Millionen anderer Spieler weltweit auf zahlreichen Schlachtfeldern mit Riot Games.
  • Einlösbar in League of Legends, Teamfight Tactics, Legends of Runeterra und VALORANT
League of Legends €10 Gift Card | Riot Points | VALORANT Points
  • Schalte ein universum an erlebnissen frei
  • Messe dich zusammen mit Millionen anderer Spieler weltweit auf zahlreichen Schlachtfeldern mit Riot Games.
  • Einlösbar in League of Legends, Teamfight Tactics, Legends of Runeterra und VALORANT
League of Legends. Die Reiche von Runeterra: (deutsche Ausgabe)
  • 256 Seiten - 02.06.2020 (Veröffentlichungsdatum) - Knaur HC (Herausgeber)
Anzeige