Auch wenn die League of Legends Worlds 2021 für Europa bisher alles andere als ideal verliefen, muss man als E-Sport-Fan dennoch anerkennen, dass die Weltmeisterschaft in der Play-In Stage als auch vor allem in der Gruppenphase an Spannung kaum zu überbieten war. Es gab Matches, die eher als Nervenkrimi zu betiteln waren, mit einer Länge von deutlich über 50 Minuten. Es gab Tiebreaker und Comebacks, bei denen ein Team schon als Verlierer abgeschrieben wurde und dann doch noch zurückkam.

Diese Gruppenphase, die über insgesamt sieben Spieltage ausgetragen wurde, ist nun vorüber und hat mit ihrem Endergebnis für acht Teams das Aus bei den Worlds 2021 bedeutet. Diese Teams belegen nun die Plätze neun bis 16 unter den aktuell besten League of Legends E-Sport-Teams der Welt. Darunter befinden sich namhafte Line-ups und Organisationen wie etwa der europäische Fan-Liebling Fnatic, das unglücklich im Tiebreaker gescheiterte Rogue, das chinesische FunPlus Phoenix, welches für einige Insider sogar mit zu den Titelfavoriten gehörte, oder auch die amerikanischen Teams 100 Thieves und Team Liquid. Sie alle können bereits die Heimreise antreten und mit der Analyse der eigenen Leistung beginnen.


/Update: Termine und falsche Reihenfolge

Der Fehlerteufel hat sich eingeschlichen! In diesem Beitrag haben wir euch aus nicht nachzuvollziehenden Gründen eine falsche Reihenfolge der Viertelfinals, bezogen auf den zeitlichen Ablauf, genannt. Diese haben wir nun korrigiert.


Alle Duelle im Viertelfinale – Wer kommt weiter?

Doch acht Teams haben es eben auch aus den Gruppen hinausgeschafft und stehen nun im Viertelfinale. Die Knockout-Stage der Worlds 2021 startet bereits am morgigen Freitag, 22. Oktober 2021. Genau deshalb wollen wir heute noch einmal auf jede der vier Paarungen schauen, die uns in den kommenden vier Tagen bevorstehen. Wer spielt gegen wen? Wer hat sich im Turnierverlauf bisher wie geschlagen und wie stehen die Chancen auf ein Weiterkommen im Best-of-5 und damit auch auf den Einzug ins Halbfinale?

Die acht Teams, die noch im Turnier sind, kommen aus vier Regionen der Welt. Gleich vier Teams aus der koreanischen League of Legends Liga „LCK“ (League of Legends Champions Korea) haben es in die Runde der besten und letzten Acht geschafft. Hinzu kommen jeweils ein Team aus der nordamerikanischen „LCS“ (League of Legends Championship Series) sowie der europäischen „LEC“ (League of Legends European Championship). Die beiden verbleibenden Slots werden belegt von Teams aus der – wie sollte es anders sein – chinesischen Liga „LPL“ (Tencent League of Legends Pro League).

Bereits im Viertelfinale werden wir zwei regionale Duelle sehen, weshalb definitiv jeweils ein Team aus China als auch Korea ins Halbfinale einziehen wird. So viel können wir bereits vorab feststellen. Doch kommen wir nun endlich dazu, welche Paarungen das Viertelfinale der Worlds 2021 für uns bereithält.

Viertelfinale 1: T1 (LCK #3) – Hanwha Life Esports (LCK – Play-Ins)

Viertelfinale Nummer 1 heißt T1 gegen Hanwha Life Esports. Hierbei handelt es sich um das Korea-interne Duell. T1 trifft, als dritter Seed aus der LCK, auf Hanwha Life Esports, welches, wie auch Cloud9, den langen Weg über die Play-In Stage nehmen musste und dementsprechend bereits mehr Spiele auf dem Buckel hat. Besonders anzumerken: Zwei der vier Teams aus der Play-In Stage schafften es aus der Gruppe in die K.O.-Phase!

Doch wer gilt hier nun als Favorit? Auch dafür müssen wir neben dem Verlauf der Gruppenphase wieder auf die Summer Season 2021 in der LCK schauen. Dort trafen beide Teams bereits in spannenden Matches aufeinander. Mehr noch. Die beiden Teams bildeten das Final-Duell in den Regional Finals. Erst vor knapp zwei Monaten spielten die beiden Teams also ein Best-of-5 gegeneinander aus, wie es uns am kommenden Sonntag erneut erwartet. Dort setzte sich T1 in einem denkbar knappen 3-2 durch und sicherte sich damit die direkte Qualifikation zum Main Event der Worlds 2021. Nun gibt es also die Möglichkeit für Hanwha Life Esports, sich für den extra langen Weg bis an die gleiche Stelle im Turnier zu revanchieren.

Im eben bereits kurz erwähnten Best-of-5 zwischen den beiden Teams Anfang September dieses Jahres lag T1 bereits mit 2-0 vorne, bevor sich HLE besann und auf 2-2 ausgleichen konnte. Das entscheidende Spiel entschied T1 dann aber doch für sich. Eindeutiger war das Duell hingegen im Rahmen der regulären Summer Season, in der Hanwha Life Esports auch nur den achten Platz belegen konnte. Hier verlor man das Best-of-3 gegen T1 direkt in der ersten Woche deutlich mit 0-2.

Doch wie schlugen sich die beiden Teams in ihren Gruppen direkt auf den Worlds? Immerhin sind diese Spiele die aktuellsten der Teams und spiegeln deshalb auch am besten die aktuelle Form der Viertelfinalisten wieder. T1 fand sich in Gruppe B mit EDward Gaming, 100 Thieves und DetonatioN FocusMe wieder und gab während der Gruppenphase lediglich eines der sechs Best-of-1 Duellen ab. In der Hinrunde zog man gegen EDward Gaming den Kürzeren. Als Resultat stand der eindeutige erste Platz. Knapper war es bei Hanwha Life Esports, die in Gruppe C gegen RNG, PSG Talon sowie Fnatic antraten. Direkt nach dem Auftaktsieg gegen Fnatic verlor man in der Hinrunde zwei Duelle und geriet unter Zugzwang.

Doch die Rückrunde suchte Ihresgleichen – alle drei Kontrahenten, sogar RNG, konnten geschlagen werden. Diese Leistung erzwang sogar einen abschließenden Tiebreaker um den ersten Platz in der Gruppe. Dort allerdings behauptete sich RNG und zementierte damit den zweiten Platz von Hanwha Life. Dennoch: Das Play-Ins Team aus Südkorea um ‚Chovy‘ und ‚Deft‘ ist in Topform! Selbst ein Team wie T1, welches mit Midlander ‚Faker‘ wohl noch immer einen der besten League of Legends E-Sportler aller Zeiten dabei hat, könnte hier in echte Bedrängnis geraten. Wir sagen, wie schon in der Vorschau auf Viertelfinale Nummer 1: Hier ist alles möglich!

Viertelfinale 2: Royal Never Give Up (LPL #3) – EDward Gaming (LPL #1)

Das zweite Viertelfinale wird am Samstag, 23. Oktober 2021 ab 14 Uhr unserer Zeit ausgespielt. Dabei handelt es sich um zweite regionale und chinesische Duell zwischen Royal Never Give Up, welches sich über den dritten Seed der Region für die Worlds 2021 qualifizieren konnte, und EDward Gaming, welches den ersten Seed der LPL belegt und damit theoretisch auch als Favorit in das Duell gehen sollte, welches, wie jedes Viertelfinale, natürlich im Best-of-5 ausgetragen wird.

Doch neben den Seeds gilt es weitere Faktoren zu betrachten. Wie haben die Teams sich im Verlauf der Worlds 2021 bisher geschlagen und wie sahen die direkten Aufeinandertreffen in der LPL aus? Regionale Duelle bringen selbstverständlich eine zusätzliche Komponente mit sich, denn die Teams kennen sich aus ihrer Region sehr gut.

Beleuchten wir zuerst den Turnierverlauf von Royal Never Give Up. Das Team um Botlaner Chen ‚GALA‘ Wei und Toplaner Li ‚Xiaohu‘ Yuan-Hao konnte sich in Gruppe C als Sieger durchsetzen. Ohne Probleme gelang dies allerdings nicht. Während man in der Hinrunde der Gruppenphase noch ungeschlagen blieb, lief die Rückrunde alles andere als entspannt. Sowohl gegen das ausgeschiedene Fnatic als auch Hanwha Life Esports musste man eine Niederlage hinnehmen, sodass der Gruppensieg am Ende nur durch einen Tiebreaker, erneut gegen HLE, gelang.

Dem direkten Kontrahenten EDward Gaming erging es in Gruppe B ähnlich, nur dass das Ergebnis von vier Siegen zu zwei Niederlagen nicht reichte, um einen Tiebreaker zu erzwingen. Während T1 mit fünf Siegen vorne wegmarschierte, gelang es 100 Thieves lediglich drei Partien zu gewinnen. Chancenlos schied in dieser Gruppe als einziges Team ohne Sieg DetonatioN FocusMe aus. Auch EDward Gaming gewann in der Hinrunde jedes Spiel, während man in der Rückrunde lediglich DFM besiegen konnte.

Beide Teams zeigten also bereits Schwachstellen. Da die Teams in den Playoffs und den Finals der LPL im Sommer nicht direkt aufeinandertrafen, da sich RNG in Runde 3 mit 1-3 gegen LNG geschlagen geben musste, schauen wir auf die Summer Season, in der die Teams Platz 2 (EDG – 12-4) und Platz 4 (RNG – 10-6) belegten. Das Duell in der Liga, welches am 18. Juli 2021 im Best-of-3 ausgetragen wurde, entschied tatsächlich Royal Never Give Up mit einem 2-0 für sich. Was zählt nun also mehr? Der Seed oder das letzte direkte Duell der beiden chinesischen Kontrahenten? Einen klaren Favoriten können wir anhand des zudem so ähnlichen Turnierverlaufs nicht festmachen. Hier ist alles möglich!

Viertelfinale 3: DWG KIA (LCK #1) – MAD Lions (LEC #1)

Das dritte Viertelfinale erwartet uns am kommenden Sonntag, 24. Oktober 2021. Auch hier geht es um 14 Uhr los und die Paarung hat es wirklich in sich. Der amtierende Weltmeister DWG KIA (zuvor DAMWON Gaming) trifft als bislang einziges ungeschlagenes Team der Worlds 2021 auf den letzten Vertreter der europäischen Region MAD Lions. Der LEC Summer Champion schaffte es mit Mühe und Not, sich in den spannungsgeladenen Tiebreakern der Gruppe D für die Knockout-Stage zu qualifizieren.

Die nähere Geschichte von DWG KIA ist schneller erzählt. Das Team belegte bereits in den LCK 2021 Summer Standings den ersten Platz und setzte sich auch im Anschluss in den Playoffs souverän als Sieger durch. Im Halbfinale fertigte man den Tabellendritten, Nongshim RedForce, mit 3-0 ab, bevor man im Finale souverän mit 3-1 gegen das oben bereits erwähnte T1 gewann. Die direkte Qualifikation für die Gruppenphase der Worlds 2021 war perfekt. Dort warteten Cloud9, Rogue als auch FunPlus Phoenix darauf, jeweils zweimal gegen DWG KIA zu verlieren. Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass der amtierende Weltmeister rund um Star Midlaner ‚ShowMaker‘ auf dem besten Weg ist, den Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen.

Für MAD Lions dürfte dies das schwerste Los sein, welches man sich für ein Duell im Viertelfinale hätte vorstellen können. Je ein Sieg gegen Gen.G, Team Liquid und LNG reichten aus, um den „4-Way-Tiebreaker“ zu erzwingen. Dort traf man im entscheidenden Match um den Einzug unter die letzten Acht des Turniers erneut auf LNG Esports und bezwang das chinesische Team in einem harten Kampf über mehr als 46 Minuten, der zwischenzeitlich ehrlich gesagt schon fast aussichtlos verloren wirkte. Im entscheidenden Tiebreaker Match um den Gruppensieg scheiterte man dann allerdings deutlich gegen Gen.G.

Auch wenn in einem Best-of-5 alles möglich ist, geht hier der ganz klare Favoritenstatus an DWG KIA. Auch wenn es schwerfällt: Dieses Viertelfinale hat den klarsten Favoriten von allen.

Viertelfinale 4: Gen.G Esports (LCK #2) – Cloud9 (LCS – Play-Ins)

Das vierte und letzte Viertelfinale der Worlds 2021 findet genau 24 Stunden nach dem dritten Duell statt. Am Montag, 25. Oktober 2021 ist der Start der ersten von mindestens drei und maximal fünf Partien ebenfalls um 14 Uhr angesetzt. Hier treffen der zweite Seed Koreas, Gen.G Esports, und der letzte Vertreter Nordamerikas, Cloud9, aufeinander. Während sich Cloud9 über die Play-In Stage in die Gruppenphase kämpfen musste, dort in Gruppe B nach einer Tiebreaker-Niederlage gegen DetonatioN FocusMe sogar nur den zweiten Platz belegte und sich in den Play-In Finals schließlich deutlich mit 3-0 gegen PEACE durchsetzte, war der Weg für Gen.G weitaus kürzer.

Als zweiter Seed aus der wohl noch immer stärksten League of Legends Region Südkorea startete Gen.G Esports direkt in die Gruppe D des Wettbewerbs. Während Cloud9 bereits acht Spiele absolviert hatte, um überhaupt erst in die Gruppe zu kommen, startete die Reise für Gen.G dort erst. Mit MAD Lions, LNG Esports sowie Team Liquid gesellten sich hochkarätige Gegner zur koreanischen Top-Orga, die im LCK Sommer 2021 lediglich hinter dem amtierenden Weltmeister DWG KIA landeten. In den regionalen Playoffs landete man dann hinter DWG KIA und T1 auf dem dritten Platz.

Gruppe D war, wie ihr wahrscheinlich noch wisst, die umkämpfteste Gruppe der Worlds 2021. Nach Hin- und Rückrunde standen dort alle Teams 3-3, was zu einem „4-Way-Tiebreaker“ führte und drei zusätzliche Spiele nötig waren, um den Ausgang zu bestimmen. Dort allerdings entschied Gen.G sowohl das Duell gegen Team Liquid als auch MAD Lions für sich, sodass man als Gruppensieger auf den Gruppenzweiten der Gruppe A trifft – Cloud9. Cloud9 selbst erwischte nach der erfolgreichen Qualifikation über die Play-In Stage einen denkbar schlechten Start in die Gruppe A und galt nach der sieglosen Hinrunde, in der man jedes Duell gegen DWG KIA, Rogue als auch FunPlus Phoenix verlor, schon fast als ausgeschieden. Doch in der Rückrunde reichten zwei Siege, um einen „3-Way-Tiebreaker“ um den zweiten Platz zu erzwingen. Dort reichte ein Sieg gegen Rogue aus, um sich den wichtigen zweiten Platz zu sichern und im Turnier zu bleiben.

Beide Teams mussten also in der Gruppenphase durch zusätzliche Tiebreaker gehen, um in die Knockout-Stage der Worlds 2021 einzuziehen. Nimmt man die Matches aus den Play-Ins hinzu, hat C9 nun im Rahmen der Weltmeisterschaft bereits 15 Spiele absolviert. Das hilft zwar beim Einspielen und bei der Routine, sorgt aber auf der anderen Seite auch für Erschöpfung und jede Menge Material zur Analyse für kommende Kontrahenten. Gen.G Esports hingegen hat im Vergleich „erst“ acht Spiele absolvieren müssen und dürfte daher noch weitaus frischer aufspielen als der Gegner aus der LCS. Da wir zudem die LCK als Liga noch deutlich stärker bewerten, geht Gen.G Esports als Favorit in die anstehende Best-of-5 Serie.

Worlds 2021 Viertelfinale im Livestream

Selbstverständlich könnt ihr all diese Begegnungen auch im Livestream sehen. Nachfolgend fügen wir euch zunächst den englischen Originalstream von Riot Games und darunter den deutschen Kommentar von Summoners-Inn ein.