Am vergangenen Wochenende standen die beiden entscheidenden Partien der LoL Worlds 2021 an, in denen die beiden Teilnehmer für das große Finale am 6. November 2021 ermittelt wurden. In den beiden Aufeinandertreffen im Halbfinale, die natürlich ebenfalls im Best-of-5 ausgetragen wurden, standen sich am Samstag zunächst T1 und DWG KIA und im Anschluss am Sonntag EDward Gaming und Gen.G Esports gegenüber.

Drei von vier verbleibenden Teams im Turnier stammten also aus Korea. Die südkoreanische LCK hat als Liga schon vor dem Ende der jährlich stattfindenden Weltmeisterschaft bewiesen, dass sie auf internationaler Ebene (wieder einmal) das Maß aller Dinge ist. Das letzte und vierte Team im Halbfinale war das chinesische EDward Gaming, welches sich zuvor im Viertelfinale gegen den direkten LPL-Kontrahenten Royal Never Give Up durchsetzte und das Land entsprechend als letzter verbleibender Vertreter repräsentierte. Für den Westen war das Turnier, wie ihr wahrscheinlich wisst, schon im Viertelfinale zu Ende. Sowohl Cloud9 aus Nordamerika als auch MAD Lions aus Europa schieden in der ersten Phase der Knockout-Stage aus.

So liefen die Halbfinal-Begegnungen

Alle gewichtenden Faktoren außen vor gelassen standen die Chancen vor dem Beginn des ersten Halbfinals am Samstag zwischen T1 und DWG KIA auf 75 Prozent, dass wir einen Sieger der Worlds 2021 sehen, der aus der LCK stammt. Lediglich EDward Gaming könnte einen weiteren Titel der dominanten Liga noch verhindern. Als bestplatziertes Team der LPL beruhte die Hoffnung vieler Fans darauf, dass das Finale kein Duell wird, welches man auch unter der Saison im normalen Spielbetrieb in regelmäßigen Abständen sehen kann.

T1 – DWG KIA

Doch zunächst wurde der sichere Finalteilnehmer aus Korea bestimmt, den es als Ergebnis des Duells T1 gegen den amtierenden Weltmeister mit Anspruch auf Titelverteidigung, DWG KIA, auf jeden Fall geben würde. Den Anspruch des Titelverteidigers machte dieser im ersten Spiel des Samstagnachmittags auch direkt klar. Nach weniger als einer halben Stunde gewann DWG KIA das erste Spiel und ging im Best-of-5 somit 1:0 in Führung. Dass aber auch der mehrmalige Weltmeister T1 rund um Star-Spieler ‚Faker‘ eigene Ambitionen auf den Titel mitbringt, wurde in der Reaktion auf das Ergebnis des ersten Spiels deutlich.

Sowohl im hart umkämpften Spiel 2 als auch Spiel 3 gelang es T1, die Serie zu drehen und selbst mit 2-1 in Führung zu gehen. Zwei Chancen folgten also, in denen der amtierende Weltmeister aus dem Turnier hätte ausscheiden können. Doch wie eng diese beiden Top-Teams aus der LCK in Bezug auf ihre Qualität und Form beieinander sind, zeigte sich abermals im Anschluss. Nicht umsonst galt dieses erste Halbfinale der Worlds 2021 im Vorfeld für viele Fans bereits als „vorgezogenes Endspiel“. Sowohl aus der hochkarätigen Besetzung, der Leistung im bisherigen Turnierverlauf sowie der Vergangenheit der beiden Organisationen leitet sich ab, dass es für jeden Gegner eine nahezu unlösbare Aufgabe darstellen sollte, eine Best-of-5 Serie gegen T1 oder DWG KIA zu gewinnen.

Da es hier aber im direkten Duell der beiden Titelfavoriten einen Sieger geben musste, folgte, was kommen musste. Im vierten Spiel kam DWG KIA zurück und glich erneut aus. Im entscheidenden fünften Spiel gelang es dem Titelverteidiger dann tatsächlich, sich gegen ‚Faker‘ und Co. durchzusetzen. Als MVP der Serie wurde DWG KIAs Jungler Jang Yong-jun alias ‚Ghost‘ gekürt, der seinem Team am Samstag extrem effektiv dabei half, ins Endspiel einzuziehen und die Chance auf die Titelverteidigung zu wahren.

EDward Gaming – Gen.G Esports

Nachdem der erste Finalist der Worlds 2021 gefunden war, folgte am gestrigen Sonntag das zweite Halbfinale zwischen dem besten Vertreter der LPL, EDward Gaming, und Gen.G Esports. Während sich EDG im Viertelfinale bereits schwergetan hatte und nur knapp mit 3:2 gegen RNG gewann, sorgte Gen.G vergleichsweise problemlos mit einem 3:0 „Spaziergang“ gegen Cloud9 für den eigenen Einzug unter die Top-4 der Welt.

Dass dieser Unterschied in der Dominanz im Viertelfinale allerdings keinerlei Einfluss auf die Favoritenrolle im Halbfinale hat, sollte sich zeigen. So erlebten wir einen ganz ähnlichen Turnierverlauf wie schon im ersten Halbfinale am Samstag. Zunächst gelang es EDG mit 1:0 in Führung zu gehen, bevor Gen.G den Spieß drehte und seinerseits zwei Spiele gewann. Nach dem Ende der dritten Partie sah bereits vieles danach aus, als wenn wir tatsächlich das rein koreanische Finale sehen würden. Zu diesem Zeitpunkt musste EDward Gaming rund um die Spieler ‚Flandre‘, ‚JieJie‘, ‚Scout‘, ‚Viper‘ und ‚Meiko‘ zwei Spiele am Stück gegen Gen.G gewinnen, um genau das zu verhindern. Doch mit zwei Niederlagen im Rücken spielt es sich eben theoretisch nicht so leicht auf.

Nichtsdestotrotz fasste sich das Line-up ein Herz und stellt in Spiel 4 tatsächlich den Ausgleich wieder her. Auch im zweiten Halbfinale würde es also das alles entscheidende fünfte Spiel geben und auch die zweite Best-of-5 Serie damit über die volle Länge ausgespielt werden. Mit dem viel beschriebenen Momentum auf der eigenen Seite gelang es EDG dann nach genau 32 Minuten den Einzug ins Finale gegen DWG KIA perfekt zu machen. Für Gen.G endet das Turnier also, wie schon am Vortag für T1, auf dem 3. beziehungsweise 4. Platz.

Das große Finale – Titelverteidigung, oder nicht?

Das Endspiel und große Finale der League of Legends Worlds 2021 heißt also EDward Gaming gegen DWG KIA. Damit spiel der erste Seed aus China gegen den ersten Seed aus Korea und gleichzeitig den Titelverteidiger. Das rein koreanische Finale hat EDward Gaming im eigenen Interesse verhindert. Dennoch sind es zwei asiatische Teams, die sich am 6. November 2021, also diese Woche Samstag, ab 13 Uhr gegenüberstehen werden.

Doch kann der LPL-Vertreter nach eindrucksvollen Auftritten zunächst auf nationaler Ebene, aber auch im bisherigen Turnierverlauf, gegen den Vorjahressieger bestehen? Das ist die große Frage, die sich derzeit die gesamte LoL E-Sport-Community stellt. Kann es EDG besser machen als Suning im Vorjahr? Auch dort hieß das Duell im Finale China gegen Korea. Doch Suning hatte dem damals noch DAMWON Gaming betitelten Team wenig entgegenzusetzen und verlor mit 1:3. Der letzte chinesische Worlds Titel liegt damit zwei Jahre zurück. 2019 hatte, viele EU-Fans werden die Partie noch schmerzlich in Erinnerung haben, FunPlus Phoenix den LEC-Vertreter G2 Esports im Finale mit 3:0 abgefertigt. Damit wiederholte sich die Geschichte von 2018, als das LPL-Team Invictus Gaming mit 3:0 gegen das europäische Fnatic mit 3:0 gewann.

Für EDG ist es die erste Finalteilnahme überhaupt. DWG KIA hat hingegen die Möglichkeit, als zweites Team überhaupt in der Geschichte des Wettbewerbs zwei Jahre in Folge den Titel zu gewinnen und sich zum Worlds Champion zu küren. Bislang gelang das lediglich SKT (T1) in den Jahren 2015 und 2016, der Zeit der großen koreanischen Dominanz.

Während DWG KIA im aktuellen Wettbewerb der Worlds 2021 lediglich gegen den dreimaligen Weltmeister T1 im Halbfinale zwei Spiele verlor, musste sich EDG bereits deutlich häufiger geschlagen geben. So verlor man sowohl im Halbfinale gegen Gen.G als auch im Viertelfinale gegen RNG jeweils zwei Maps. Zudem blieben die Chinesen in der Gruppenphase nicht ohne Makel. Vielmehr belegte man hinter T1 in Gruppe B sogar nur den zweiten Platz – sowohl gegen T1 als auch 100 Thieves verzeichnete man jeweils eine Pleite.

Festzuhalten bleibt vor allem der Kampfgeist und die Comeback-Qualitäten bei EDG. Im Finale der Worlds steht man nicht ohne Grund. Dennoch scheint es fast so, als wäre ein Sieg gegen DWG KIA ein ambitioniertes Ziel.

Wie seht ihr das? Steht für euch der Sieger der Worlds 2021 schon fest? Wird es DWG KIA gelingen, den Titel aus 2020 zu verteidigen und zum zweiten Mal Worlds Champion zu werden?
0
Wer gewinnt die LoL Worlds 2021?x

Mehr League of Legends News findet ihr hier:

League of Legends