Messen und Conventions in 2020? Eher schwierig. Auch die digitale Umsetzung vieler Events kann ein echtes Messe-Feeling nicht abbilden. Es fehlen Stände, Menschen, Gelände und vor allem das freie Umherwandern zwischen all den tollen Angeboten. Genau letzteren Punkt will die MAG Online aufgreifen und vom 27. bis zum 29. November 2020 zumindest ein Stück Messe-Freiheit auch auf die digitale Bühne bringen.

Dafür präsentieren die Veranstalter der normalerweise in Erfurt stattfindenden Messe ein erstes knapp zehn Minuten langes Video, in dem ihr einen Sneak Peak auf das Konzept und den Prototypen erhaschen könnt. Das „ziemlich geniale Feature“, wie es im Video genannt wird, soll die MAG Online von den anderen digitalen Messeumsetzungen deutlich abheben. Doch was steckt eigentlich dahinter?

Die MAG als MMO

Die Multiplayer Convention, so wird sie in diesem Jahr genannt, bietet euch den Besuch der Messe in Form eines digitalen Avatars an, der sich über ein virtuell gestaltetes Messegelände bewegen kann. Stellt es euch vor wie ein Videospiel, in dem ihr aus der Top-Down-Perspektive euren selbst erstellten Charakter steuert. Nur nehmt ihr hier keine Aufträge von dubiosen NPCs entgegen, sondern erkundet die Angebote und Stände der MAG Online.

Anzeige

Zudem könnt ihr auch mit anderen Messebesuchern herumlaufen und interagieren – ganz wie in echt, nur eben von Zuhause aus. Die MAG Online nimmt sich vor, den gesamten Content-Mix aus Merch, Manga, Manga, Podcasts, Tabletop, Streaming, Videogames und vielen weiteren Punkten auch digital anzubieten. Der Prototyp, der uns dafür im Video präsentiert wird, verrät, dass die Messe auch in diesem Jahr aus drei Hauptkomponenten bestehen soll: Den Aussteller-Ständen, dem digitalen Fangress sowie dem Bühnenprogramm im Livestream.

Das Highlight stellen hierbei natürlich die Stände dar, denn jeder Aussteller bekommt seinen ganz eigenen. Besucht ihr einen davon, kann es durchaus passieren, dass euch einer der zuständigen Mitarbeiter des jeweiligen Ausstellers „höchstpersönlich“ – also mit seinem Avatar – gegenübersteht. Vielleicht unterhaltet ihr euch ja einfach etwas!

Die Technologie hinter dem vergleichsweise wirklich schnell aus dem Boden gestampften Programm stammt von Super Crowd, der Firma, die hinter der MAG als auch der bekannten Indie Arena Booth steckt, die auch im Rahmen der heute startenden gamescom 2020 eine Rolle spielen wird und auf selbige Software setzt.

MAG Online | Sneak Peak – First Look vom Prototyp

Denis von DICED stellt euch den ersten Prototypen im Video vor:

Für die Aussteller: Anmeldung gestartet

Wer selbst Interesse daran hat, auf der MAG Online Aussteller zu werden, kann sich zudem über die gestartete Anmeldung freuen. Die Ausstelleranmeldung für die MAG Online ist geöffnet und kann unter mag-con.de/join eingesehen werden. Dort gibt es alle Infos die ihr braucht und schlussendlich sogar euren ganz eigenen MAG Stand. Auch Artists können sich für ab sofort für den Artist Tree bewerben.

Anzeige