Seit gestern könnt ihr im aktuellen Microsoft Flight Simulator das neue, große Update genießen. Im „World Update II“ haben sich die Entwickler von Asobo Studio und Sublogic hauptsächlich den USA gewidmet. Als Pilot in einem der vielen verfügbaren Flugzeuge könnt ihr nun die vielen unterschiedlichen Biome, Skylines, Küsten und Sehenswürdigkeiten in den Vereinigten Staaten von Amerika noch detaillierter bewundern.

Mit dem Update gehen zahlreiche Verbesserungen für das Gebiet der USA einher. So gebe es ein verbessertes digitales Höhenmodell mit einer Auflösung von bis zu einem Meter, neue Texturen, die das Erscheinungsbild in mehreren Bundesstaaten des Landes erheblich verbessern, und vier neue Flughäfen (Atlanta, Dallas/Fort Worth, Friday Harbor und New York Stewart), erklärt Johannes Hollaender, Xbox Wire DACH Redakteur, in der offiziellen Ankündigung zum World Update II.

Schönere Flughäfen, neue Sehenswürdigkeiten

Darüber hinaus gehören die optische Verbesserung von 48 weiteren Flughäfen und 50 neue Sehenswürdigkeiten zur Überarbeitung der USA im Microsoft Flight Simulator. Weiterhin dürfen sich die Spielenden über neue Aktivitäten an den Küsten der USA freuen. Ein Flug zu den „kultigsten Orten an der Ostküste“, ein Flug mit dem Jet nach Westen, bis hin zu einem „epischen Trip“ durch die Wildnis Alaskas.

Nach dem Herunterladen des Updates solltet ihr daran denken im In-Sim-Marktplatz das „World Update II: USA“ zu aktivieren, um die neuen Inhalte vollumfänglich in euer Spielerlebnis aufzunehmen. Die Inhalte stehen ab sofort für Xbox Game Pass und Windows 10 sowie auf Steam zur Verfügung.

United States World Update Trailer

Anzeige