Nachdem das Xbox Live Gold Team am Freitag, 22. Januar 2021, zunächst angekündigt hatte, die Preise für die Xbox Live Gold-Mitgliedschaft in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhöhen zu wollen, rudert der Anbieter nun schnell zurück. Die Fans waren nach der Bekanntgabe auf die Barrikaden gegangen und haben auf verschiedenen Wegen ihrem Frust Luft gemacht.

Das verantwortliche Team bei Xbox gestand nun am gestrigen Samstag ein, einen Fehler gemacht zu haben. Die Kritik sei berechtigt und richtig gewesen, heißt es in einem Update zur Originalmeldung.

“Mit Freunden zu spielen und mit ihnen verbunden zu sein, ist ein wichtiger Teil des Gamings. Wir haben dabei versagt, die Erwartungen derer, die für uns am meisten zählen, zu erfüllen. Wir haben uns deshalb dazu entschieden, das Preismodell von Xbox Live Gold nicht zu verändern”, betont das Team es in der Erklärung.

Argumentation kam nicht an

Ursprünglich hatte das Xbox-Team die geplante Preiserhöhung mit dem eigenen Aufwand in vielen Bereichen als auch Veränderungen des Marktes begründet. Man arbeite stets daran, das fortschrittlichste Multiplayer-Netzwerk für die beste Community von Spielern bereitzustellen. Man investiere in die eigene Community, verbessere die digitale Sicherheit der Spielenden und etabliere neue Inhalte, um Inhalte teilbar zu machen, mit anderen Spielern und Spielerinnen zu kommunizieren sowie die eigene Zuverlässigkeit in Bezug auf das Netzwerk zu gewährleisten.

Anzeige

Darüber hinaus habe sich der Preis für Xbox Live Gold über viele Jahre hinweg nicht verändert, in einigen Märkten ist der Preis seit mehr als zehn Jahren konstant, begründete man die Entscheidung. Zudem könne man bestehende Abonnements über sechs und zwölf Monate noch einmal zum alten Preis verlängern. Die Fans und Kunden des Services interessierte dies alles jedoch wenig, schauten sie im Kontext der Meldung auf die neuen geplanten Preise (die nun doch nicht umgesetzt werden):

Xbox Live Gold-Preis in Deutschland

  • 1-monatige Xbox Live Gold-Mitgliedschaft: 8,99 statt 6,99 Euro
  • 3-monatige Xbox Live Gold-Mitgliedschaft: 23,99 statt 19,99 Euro
  • 6-monatige Xbox Live Gold-Mitgliedschaft: 47,99 statt 39,99 Euro

Xbox Live Gold-Preis in Österreich

  • 1-monatige Xbox Live Gold-Mitgliedschaft: 8,99 Euro (bleibt)
  • 3-monatige Xbox Live Gold-Mitgliedschaft: 23,99 statt 19,99 Euro
  • 6-monatige Xbox Live Gold-Mitgliedschaft: 47,99 statt 39,99 Euro

Xbox Live Gold-Preis in der Schweiz

  • 1-monatige Xbox Live Gold-Mitgliedschaft: 9,99 statt 9 Schweizer Franken
  • 3-monatige Xbox Live Gold-Mitgliedschaft: 27,99 statt 25 Schweizer Franken
  • 6-monatige Xbox Live Gold-Mitgliedschaft: 55,99 statt 49 Schweizer Franken

Preise bleiben, kostenloses Extra obendrauf

Nur einen Tag später bemerkte das Xbox-Team bei Microsoft nicht nur, dass die geplante Preiserhöhung gar nicht gut von der Community aufgefasst wurde, sondern auch, dass man grundsätzlich etwas entgegenkommender sein sollte. Insbesondere das nötige Abonnement, um Free-to-Play Titel spielen zu können, war nicht sonderlich kundenfreundlich.

Genau deshalb gab man im Zuge der Rücknahme der geplanten Preiserhöhung auch bekannt, dass genau dieser Punkt ebenfalls geändert würde. Zukünftig soll keine Xbox Live Gold-Mitgliedschaft mehr erforderlich sein, um auf der Xbox F2P-Games zu spielen. Man arbeite hart daran, diese Änderung so schnell wie möglich umzusetzen, ein genaues Datum gibt es dafür indes noch nicht.