Bereits vor etwa einem Monat kündigte Netflix eine neue Produktion an. „My Dad the Bounty Hunter“ soll ein intergalaktisches Weltraumabenteuer für die ganze Familie werden, einen Release-Zeitraum hat die neue Animationsserie allerdings bislang noch nicht. Trotzdem wollen wir euch schon einmal auf die anstehenden Abenteuer der Charaktere hinweisen. Insbesondere Star Wars-Fans sollten den Kopfgeldjäger auf dem Schirm haben.

Netflix kündigte die neue computeranimierte Serie My Dad the Bounty Hunter von dem Oscar-Preisträger und Regisseur Everett Downing (Maya and the Three, Hair Love) und Patrick Harpin (Hotel Transsilvanien 2, Hotel Transsilvanien 3: Sommerferien) am 29. Oktober an.

Die Story

In der witzigen Comedy-Actionserie geht es um den härtesten Kopfgeldjäger der Galaxis. Er ist ein Mann mit messerscharfem Verstand, der allerdings ein Geheimnis hat: Seine Familie auf der Erde hat keine Ahnung, womit er seinen Lebensunterhalt verdient. Als seine beiden Kinder eines Tages im Weltraum unterwegs sind und zufällig in seinen aktuellen Auftrag hineingeraten, stellen sie fest, dass ihr Vater offenbar alles andere als einen langweiligen Beruf hat.

Inmitten gefährlicher Aliens und jeder Menge Laserschlachten wird daraus ein ziemlich extremer Familienausflug. Wehe, wenn Mama davon erfährt …

Besetzung

In der Originalversion sprechen Russell Hornsby (The Hate U Give), Yvonne Orji (Insecure), Priah Ferguson (Stranger Things), Yvette Nicole Brown (Community), JeCobi Swain (Troop Zero), Leslie Uggams (Deadpool), Rob Riggle (Hangover) und Jim Rash (Community) die Hauptrollen.

Everett Downing und Patrick Harpin sind die Macher der Serie und fungieren außerdem als ausführende Produzenten; die CGI-Animation übernimmt das Dwarf Animation Studio, kündigt die offizielle Mitteilung an.

Everett Downing und Patrick Harpin meinen:

„Wir können es gar nicht mehr abwarten, der Welt unser neues Projekt vorzustellen. My Dad the Bounty Hunter ist unsere Liebeserklärung an Animationen, Science-Fiction und Schwarze Familien in völlig überdrehten Action-Komödien. Wir haben in die Serie alles an Science-Fiction reingepackt, was uns daran gut gefällt, allerdings steht vor allem die Familie im Mittelpunkt der Geschichte.“

Anzeige