Anime Fans aufgepasst. Der Streaming Dienst Netflix gab kürzlich in einer Pressemitteilung bekannt, die Anime Vorlage „Cowboy Bebop“ in einer Realverfilmung in Form einer Serie umsetzen zu wollen. „Cowboy Bebop nach dem globalen Phänomen von Sunrise Inc. ist die jazzige, genresprengende Geschichte von Spike Spiegel, Jet Black, Faye Valentine und Radical Ed: einer bunt zusammengewürfelten Crew von Kopfgeldjägern, die auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit Jagd auf die gefährlichsten Verbrecher des Sonnensystems machen. Sie retten sogar die Welt … wenn der Preis stimmt“, beschreibt Netflix mit kurzen Worten die Geschichte des Animes.

Die Verantwortlichen

Die Serie solle zunächst aus zehn Folgen bestehen und von folgenden Personen produziert werden:

Anzeige
  • Co-Produktion: Netflix und Tomorrow Studios (eine Partnerschaft zwischen Marty Adelstein und ITV Studios). Netflix übernimmt die Herstellungsleitung.
  • Showrunner/ausführende Produzenten: Andre Nemec, Josh Appelbaum, Jeff Pinkner und Scott Rosenberg von Midnight Radio
  • Ausführende Produzenten: Marty Adelstein und Becky Clements von Tomorrow Studios (Snowpiercer, Good Behavior); Yasuo Miyakawa, Masayuki Ozaki und Shin Sasaki von Sunrise Inc; Tetsu Fujimura und Matthew Weinberg.
  • Drehbuchautor/ausführender Produzent: Christopher Yost (Thor – The Dark Kingdom, Thor: Tag der Entscheidung) wird die erste Folge schreiben.
  • Berater: Shinichiro Watanabe (Regisseur des Original-Animes)

Original Film Trailer

Wer sich schon einen ersten Eindruck vom ursprünglichen Anime machen möchte, um beurteilen zu können ob die Realverfilmung etwas für einen sein könnte, kann sich nachfolgend den originalen Filmtrailer anschauen.

Anzeige