Schon gesehen? Sony hat im Rahmen eines weiteres State of Play Events, welches sich voll und ganz auf einen Titel konzentrierte, ganze 18 Minuten Gameplay des kommenden Open-World-Rollenspiels Ghost of Tsushima gezeigt. Dabei bekommt ihr einen tiefen Einblick in die Mechaniken des neuen Titels von Entwickler Sucker Punch Productions, bevor dieser am 17. Juli 2020 für die PlayStation 4 erscheint.

Mit dabei sind natürlich Inhalte wie Erkundung und Kampf, aber auch Atmosphäre und viele weitere Gameplay-Elemente, die euch im Sommer erwarten. Eine große Rolle spielen in der neuen Präsentation auch Customization und spezielle Modi innerhalb des Solo-Abenteuers.

Anzeige

Die Features im Überblick

  • Erkundung: Egal ob zu Fuß oder auf dem Rücken eines Pferdes im Galopp – Verschiedene Indikatoren wie Rauchschwaden oder wilde Tiere lassen Charakter Jin spannende und geheime Orte in der Spielwelt entdecken.
  • Jin als Samurai / Kampf:  Präzision, Timing und Waffenauswahl spielen eine entscheidende Rolle im Kampf gegen die Mongolen – Egal ob Bogenschießen oder im direkten Duell mit dem Katana, jede Aktion muss sitzen. Dafür stehen verschiedene Kampfhaltungen zur Verfügung.
  • Jin als Geist / Kampf: Jin kann alternativ auch die Rolle des verstohlenen Angreifers aus dem Hinterhalt wählen. Dann nutzt er schmutzige Tricks und sogar Angst als Waffe im Kampf gegen die Invasoren. Aber auch Rauchbomben, Wurfmesser und Pyrotechnik kommen hier zum Einsatz.
  • Individualisierung: Eure Ausrüstung im Kampf könnt ihr eurem Spielstil nahezu frei anpassen. Jedes Outfit bietet dabei spezielle Vorteile in unterschiedlichen Situationen, kann aber auch in seinen Farben einfach nach eigener Präferenz angepasst werden.
  • Fotomodus: Für besonders atmosphärische Aufnahmen kann der integrierte Fotomodus verwendet werden. Dieser erlaubt es euch, mit diversen Optionen wie Tiefenschärfe, Farben-Einstellungen, sogar Licht- und Windeffekten zu spielen, bevor ihr einen Screenshot erstellt.
  • japanische Sprachausgabe: Wer die Immersion auf ein noch höheres Level heben möchte, kann noch vor der ersten Szene im Spiel eine originale japanische Sprachausgabe wählen.
  • „Samuraikino“: Um besonders nah an die Stimmung aus echten Samurai-Filmen heranzukommen, bieten euch die Entwickler sogar einen vollständigen Schwarz/Weiß-Modus zum Spielen an.

State of Play | Ghost of Tsushima | PS4

Durch das ausführlich erklärte Video führen Jason Connell und Nate Fox von Sucker Punch Productions.

Über Ghost of Tsushima

Das Spiel befördert den Spieler auf direktem Weg ins späte 13. Jahrhundert. In eine Zeit, in der das Mongolische Reich durch Stärke große Landflächen regierte. Eine Zeit, in der in Japan die berühmten Samurai für die Ehre und Verteidigung ihres Landes kämpften. So schreibt es die Geschichte des Spiels.

Der Spielercharakter hört auf den Namen Jin Sakai und ist der einzige überlebende Samurai seines Klans, nachdem dieser von Mongolen angegriffen wurde. Nun sinnt es ihn nach Verteidigung der restlichen Bevölkerung – aber auch der Rückeroberung seiner Heimat. Dafür wählt der einen unkonventionellen Weg des Geistes.

Anzeige