Na, wer von den Pokémon Enthusiasten unter euch erinnert sich noch an den Klassiker „Pokémon Snap“ aus dem Jahr 1999? Vor mittlerweile 21 Jahren gab euch Nintendo das erste Mal die Möglichkeit Pokémon in freier Wildbahn zu erleben und diese in möglichst schönen Momenten zu fotografieren. Damals hießen die Plattformen, auf denen Pokémon Snap erschien, noch Nintendo 64, Wii und Wii U.

Am heutigen Donnerstag, 14. Januar 2021, gibt es für alle Fans des in die Jahre gekommenen Pokémon-Klassikers einen Grund zu großer Freude. Nach der erstmaligen Enthüllung des geplanten Sequels im Juni 2020 gibt es nun einen konkreten Releasetermin. Demnach wird „New Pokémon Snap“ am 30. April 2021 erscheinen. Entwickelt von Bandai Namco wird das neue Pokémon-Foto-Abenteuer exklusiv auf der Nintendo Switch veröffentlicht. Ab sofort könnt ihr das Spiel vorbestellen.

Pokémon, Landschaften und Co.: So wird das Sequel

New Pokémon Snap ist selbstredend vom Original aus dem Jahr 1999 inspiriert und lässt euch abermals eine Reise an Stränden entlang, durch Dschungel, Wüsten und viele weitere Landschaften beginnen. Über 200 Pokémon sollen zum Launch bereits im Spiel zu finden und abzulichten sein. Doch wäre ein echter Pokémon Titel, wenn es nicht auch ein großes Rätsel zu lösen gebe? Hier kommt das mysteriösen Lumina-Phänomen ins Spiel…

„Im Auftrag von Professor Mirror reist du im Rahmen eines Forschungsprojekts im sicheren und zuverlässigen Neo-One-Mobil von Insel zu Insel. Unterwegs fotografierst du Pokémon in ihren natürlichen Lebensräumen, um dem Geheimnis des Lumina-Phänomens auf die Spur zu kommen“, heißt es grundlegend zur Spielbeschreibung auf der offiziellen Homepage zu New Pokémon Snap.

Euer eigener „Fotodex“

Alle Spieler unter uns, die bereits Erfahrungen im Pokémon-Videospiel-Universum gesammelt haben, sind mit der Verwendung und dem Umgang des allseits bekannten Pokédex vertraut. In diesem werden alle Taschenmonster registriert, denen ihr auf eurer Reise über den Weg lauft. In New Pokémon Snap handelt es sich stattdessen um einen sogenannten „Fotodex“, den ihr selbst füllt, wenn ihr Fotos von den entsprechenden Pokémon macht.

Wie schon im Vorgänger werden auch hier eure Schnappschüsse nach Qualität bewertet. Je nach Pose, Größe, Position und Co. bekommt ihr eine höhere oder eben niedrigere Bewertung für eure Bilder.

Der neue Trailer – New Pokémon Snap