Am heutigen 16. Dezember 2021 ist im MMORPG von Amazon Games, New World, das erste offizielle Winter-Event gestartet! Vom heutigen Donnerstag an und bis zum 11. Januar 2022 werdet ihr winterliche Besonderheiten aller Art im Spiel finden. Von neuen Skins bis hin zu besonderen Gegnern ist bei der „Winter-Zusammenkunft“ alles mit dabei. Doch fangen wir vorne an.

In New World versucht der Winterkrieger gemeinsam mit seinem Eisvolk den allseits gefürchteten „Ewigen Winter“ zu verbreiten. Dies gilt es eurerseits natürlich zu verhindern. So trefft ihr außerhalb der Städte auf neue, zumeist ziemlich frostige, Kontrahenten. Erledigt ihr spezielle Events, die ihr überall auf Aeternum während der Winter-Zusammenkunft findet, bekommt ihr dafür die besondere Währung „Wintermarken“ als Belohnung.

Events und Belohnungen

Diese könnt ihr in einem genau dafür angelegten Shop einlösen, der euch im Tausch dafür seltene und kosmetische Gegenstände anbietet. Doch damit nicht genug: Mit jeder abgegebenen Wintermarke wird die positive Seite des Winterwanderers stärker. Dieser verkörpert die kalte Jahreszeit in ihrer Gesamtheit, die sowohl positive als auch negative Aspekte beinhaltet. Die positiven Aspekte des Winters stehen für Schlaf und Durchhaltevermögen, auf der negativen Seite finden sich Tod und Stagnation. Letztere gilt es in New World derzeit ebenso zu bekämpfen.

„Der Winterwanderer hat vier Dörfer errichtet, um überall die festliche Stimmung der Winter-Zusammenkunft zu verbreiten. Besuche diese Dörfer in Immerfall, Königsfels, Webermoor und Lichtholz, um den Winterwanderer zu treffen und seine festlichen Aufgaben zu erledigen!“, erklärt Amazon Games dazu weiter.

Wer sich während des Event-Zeitraums genug engagiert, kann alle Belohnungen freischalten. Zu diesen gehören:

  • Rüstungen,
  • Waffen,
  • Möbel,
  • Skins,
  • Verbrauchsgegenstände
  • sowie das „Bescherungs“-Emote

Im Rahmen eurer Aktivität während der Winter-Zusammenkunft in New World werdet ihr zudem zahlreiche Eishöhlen entdecken können, die der Yeti nutzt, um Aeternum komplett einzuschneien und – sollte er nicht aufgehalten werden – in eine Eiswüste zu verwandeln. Diese Höhlen sollen sogar nach dem Event als „Narben“ zurückbleiben und als Quelle der Wintermagie dienen.

Wintermarken sammeln: So bekommt ihr noch mehr

In der Spielwelt findet ihr außerdem überall vom Eisvolk gestohlene Geschenke, die ihr in den Feiertagshütten der Winterdörfer zurückgeben könnt, um weitere Wintermarken zu erhalten. Was wäre darüber hinaus ein Winterfest, ohne anständig geschmückte Städte? Es würde definitiv etwas fehlen. Genau deshalb gibt es während des Winter-Events auch ein besonderes Stadtprojekt namens „Geist der Zusammenkunft“, für das ihr spezielle Aufgaben erfüllen könnt, um den Baum des Lichts aufzuwerten und von diesem täglich bessere Belohnungen zu erhalten.

„Jeden Tag bringen die ersten drei Interaktionen mit dem Baum des Lichts in Siedlungen Präsente, die dir auch eine Schließkassette mit einem Geschenk als Dank für die Teilnahme an den Feierlichkeiten einbringen! Spieler auf Stufe 60 können für ihre ersten drei Interaktionen mit dem Baum des Lichts in Siedlungen auch Diamantgips erhalten, aus dem eine Gipskugel geformt werden kann, um die Kompetenz eines bestimmten Gegenstands zu erhöhen“, führt Amazon Games die Erklärung aus.

Im Zuge des Winter-Events kommen sieben neue Aufgaben ins Spiel, die die Geschichte abrunden sollen. Bereits ab Stufe 15 könnt ihr diese erleben, aber auch bis Stufe 60 erstrecken sich diese. Ein weiteres und letztes Spezial-Event sind vom Himmel fallende „Glitzeritmeteore“, auch „Glitzeritschauer“ genannt. Findet ihr Glitzerit, könnt ihr dieses in Form von Kristallen abbauen und ebenfalls in den Winterdörfern gegen Wintermarken eintauschen.

New World: Winter Convergence Festival Trailer

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.