No Man’s Sky hat mittlerweile einen weiteren Weg zurückgelegt, als mancher Spieler im Spiel selbst. Von der geflopten und repetitiven Weltraumerkundung zum Release im August 2016 bis hin zu einer lebendigen Multiplayer Welt mit jeder Menge Aufgaben und Herausforderungen im Jahr 2020 musste das Indie Studio Hello Games einige Rückschläge hinnehmen.

Doch mittlerweile kann sich das Spielerlebnis durchaus sehen lassen. Das Science-Fiction-Spiel, welches einige Survival Elemente nutzt, generiert sein eigenes Universum in Echtzeit. Dass das gut funktioniert und den Spielern mittlerweile wirklich gut gefällt, lässt sich an den Steam Reviews ablesen. Noch immer sind alle Reviews gemeinsam nur bei „ausgeglichenem“ Feedback, während die kürzlichen Bewertungen No Man’s Sky eine „sehr positive“ Spielerfahrung bescheinigen.

Das liegt nicht zuletzt daran, dass Hello Games auch vier Jahre nach dem schwierigen Start des Spiels am Projekt festhält und weiter neue Inhalte integriert. So dürft ihr seit dem neuesten Update sogar in riesige Exo Mechs steigen und mit dem Wissen großer Sicherheit die Planeten erkunden. Nicht zuletzt die Bewaffnung der gigantischen Kampfanzüge lässt euch äußerst wehrhaft agieren.

Anzeige

No Man’s Sky – Exo Mech Update Trailer | PS4, PS VR

Auch Gadgets wie Jetpacks helfen bei der Navigation über die diversen Oberflächen weiter.  Wer No Man’s Sky in der PS VR Edition spielt, darf sich zusätzlich über eine beeindruckende Ansicht aus dem Cockpit in der Ego-Perspektive freuen. Der Exo Mech Update Trailer gibt euch einen ersten Einblick:

Wer Interesse an No Man’s Sky hat, kann sich das Spiel sowohl im PlayStation Store, als auch auf Steam derzeit im Angebot zu deutlich reduziertem Preis zulegen. Statt 39,99 Euro zahlt ihr auf der PS4 derzeit nur 17,99 Euro für das Spiel, auf Steam spart ihr 50 Prozent zum normalen Preis und zahlt 27,49 Euro.

Anzeige