Blizzard ist davon überzeugt, dass Games zusammen mit Freund:innen gespielt und genossen werden sollten, deshalb werde Overwatch 2 kostenlos spielbar. Man freue sich darauf, am 4. Oktober viele neue Spielende im Overwatch Universum begrüßen zu dürfen, heißt es in einer aktuellen Mitteilung zum bevorstehenden Overwatch 2 Launch. Doch inhaltlich geht es in der Meldung eigentlich noch um etwas ganz anderes: die Sicherheit und die Qualität des Spielerlebnisses.

Diese soll durch ein neues System sichergestellt werden, welches Blizzard „Overwatch 2 Defensivmatrix“ getauft hat und welches uns heute etwas nähergebracht wird.

„Uns ist gleichzeitig bewusst, dass ein Free-to-Play-Modell neue Herausforderungen mit sich bringt, wenn es darum geht, störendes Gameplay-Verhalten sowie störendes Verhalten im Allgemeinen zu unterbinden. Mit unserer neuen Defensivmatrix-Initiative wollen wir diese Herausforderungen direkt angehen“ – Blizzard zur Overwatch 2 Defensivmatrix

So funktioniert die Defensivmatrix

Die Defensivmatrix umfasst Systeme, welche die Integrität des Spiels aufrechterhalten und positives Verhalten in Overwatch 2 fördern sollen. Die Defensivmatrix-Initiative wird von einem abteilungsübergreifenden Team innerhalb Blizzards geleitet. Das Team hat sich verschiedene Ziele gesetzt, mit deren Hilfe man allen Spielenden von Overwatch 2 ein großartiges Spielerlebnis bieten will:

  • Es sollen Programme definiert, entwickelt und gefördert werden, welche eine positive Spielerfahrung in Overwatch 2 gewährleisten
  • Die kompetitive Integrität soll für alle Spielniveaus sichergestellt werden, indem eine schnelle Identifizierung und Bannung von Cheater:innen und störenden Spieler:innen erfolgt
  • Spielintern und extern soll eine sichere Community geschaffen werden, die rigoros gegen störendes Gameplay vorgeht und gleichzeitig konstruktiven Spieler:innen ermöglicht, in der Community eine zentrale Rolle einzunehmen

Auf diese Kernphilosophien beruft sich das Team, um die Sicherheit und das Spielerlebnis von Overwatch 2 zu optimieren und allen Helden und Heldinnen eine faire sowie sichere Spielumgebung garantieren zu können.

SMS-Accountschutz zwingend erforderlich

Ein Teil der Defensivmatrix in Overwatch 2 ist der SMS-Accountschutz. Dieser wird zwingend von euch benötigt, damit ihr Overwatch 2 überhaupt spielen könnt. Wer dieses Feature im eigenen Account nicht aktiviert, bleibt außen vor. Alle Spielenden müssen diese Maßnahme ergreifen, um bei der Bekämpfung jener zu helfen, die dem Spiel an sich als vor allem auch der Community auf unterschiedliche Weisen schaden möchten.

Konsolenspielende sollen Overwatch 2 am 4. Oktober ab ca. 18:00 Uhr MESZ Overwatch 2 vorab herunterladen. Existierende PC-Spielende und Besitzende des Watchpoint-Pakets für PC können Overwatch 2 ab heute, 30. September, um 22:30 Uhr MESZ vorab herunterladen. Dieser Download läuft automatisch im Hintergrund, wenn ihr in eurem Battle.net automatische Updates aktiviert habt.

Andernfalls müsst ihr den Download manuell starten, indem ihr auf das Zahnradsymbol rechts neben der Schaltfläche „Spielen“ klickt und dann „Nach Updates suchen“ auswählt.

Weitere Infos zur Defensivmatrix findet ihr auch im offiziellen Blizzard-Blogpost zum Thema.