Snapshot Games hat die Phoenix Point: Complete Edition auf PC über Steam, GOG.com, den Epic Games Store, Microsoft Store sowie über Google Stadia veröffentlicht. Dieses umfangreiche Paket enthält das renommierte Strategiespiel von Julian Gollop, dem Schöpfer der X-COM-Serie, sowie sechs DLC-Pakete, die sich perfekt für Spieler eignen, die aufrüsten oder sich zum ersten Mal in den Kampf stürzen wollen.

Während Phoenix Point das Erreichen von einer Million Spielern auf allen Plattformen feiert, führt das letzte offizielle PC-Update des Spiels, das ab sofort verfügbar ist und den Titel „Hastur“ trägt, das von der Community am meisten geforderte Feature ein: Steam Workshop Modding-Unterstützung.

So individuell wie nie zuvor

Jetzt können Spieler ihre eigenen fantasievollen Designs erstellen und mit der Welt teilen, heißt es in der zugehörigen Ankündigung weiterhin. Als zusätzliches Element der Mod-Integration des Spiels kann jede Mod von den Spielern angepasst werden, um die richtige Balance für ihr Spiel zu finden.

Um den Startschuss zu geben und einige der aufregenden Möglichkeiten zu demonstrieren, die jetzt mit Modding möglich sind, hat Snapshot seine eigene „Custom Campaign“-Mod für Phoenix Point auf Steam veröffentlicht. Diese „Beispiel“-Mod gibt den Spielern ein größeres Maß an Anpassungsmöglichkeiten für ihre Kampagnen, einschließlich der Möglichkeit, die Erfahrung auf verschiedene Weise einfacher oder schwieriger zu gestalten.

Als letztes Dankeschön an die Community für ihre jahrelange Unterstützung wurden alle kosmetischen Soldaten-Skins für alle Spieler auf PC freigeschaltet. Dazu gehören die bisher konsolenexklusiven „Neon“-Skins sowie zwei brandneue Skins: der aztekische Priester und der pandoranische Techniker.

Falls ihr Phoenix Point bisher noch nicht ausprobiert habt, bekommt ihr diese Gelegenheit ab sofort komplett kostenlos geboten. Via Steam und Stadia ist ab sofort eine Demo zu Phoenix Point verfügbar, die ihr ohne weitere Voraussetzungen herunterladen und spielen könnt.

Phoenix Point: Complete Edition Trailer

Im Phoenix Point: Complete Edition Trailer bekommt ihr anschaulich aufgezeigt, was in der fertigen Version des Spiels nach über zwei Jahren Early Access alles drinsteckt.

Die Features im Überblick – Das steckt in der Vollversion

  • Das definitive Phoenix Point-Paket: Spielt alle bisher veröffentlichten DLCs und Updates, darunter „Legacy of the Ancients“, „Blood and Titanium“, „Festering Skies“, „Corrupted Horizons“, „Chaos Engines“ und das „Living Weapons Pack“, das neue Story-Kampagnen, Missionen, Modi, Soldaten, Feinde, Fahrzeuge und mehr enthält.
  • Steam Workshop Mod-Unterstützung: Passt euer Spielerlebnis auf unendlich viele Arten mit Mods an, die von der Community erstellt wurden, und erstellt eure eigenen Designs und teilt sie mit der Welt (nur auf Steam).
  • Verteidigt die Erde vor einer mutierenden außerirdischen Bedrohung: Passt eure Soldaten mit einzigartigen Fähigkeiten, Waffen und Ausrüstungsgegenständen an, um sie in intensiven, rundenbasierten Kämpfen gegen eine sich ständig verändernde außerirdische Bedrohung einzusetzen, die sich an eure Taktik anpasst und euch herausfordert.
  • Die wiedergeborene Geoscape: Übernehmt das Kommando über eine strategische Sicht der weltweiten Situationen und Konflikte, um Operationen zu planen und Ressourcen im globalen Maßstab zu verwalten.
  • Zielen Sie auf dem Schlachtfeld: In Phoenix Point könnt ihr nicht nur Einheiten ausrüsten und befehligen, sondern auch die Schüsse eurer Soldaten im Kampf mit einem einzigartigen System zum freien Zielen direkt steuern. Zielt auf feindliche Schwachstellen, Waffen oder Wertgegenstände oder einfach auf das Zentrum der Masse.
  • Entdeckt die globale Bedrohung: Erlebt eine komplexe Geschichte mit mehreren Enden und deckt die geheimen Ursprünge der Krise durch Erkundung und Forschung auf.
  • Verwaltet die diplomatischen Beziehungen: Ihr seid nicht die einzige Kraft, die versucht, die Erde zurückzuerobern. Verschiedene Fraktionen bieten einzigartige Belohnungen für die Zusammenarbeit und Drohungen, wenn man sich ihnen widersetzt. Es liegt an euch zu entscheiden, wie oder ob ihr mit ihnen verhandeln wollt.
  • Eine moderne Vision für einen Strategie-Klassiker: Phoenix Point wurde von Julian Gollop, dem Schöpfer der X-COM-Serie, entwickelt und kombiniert das Beste aus klassischen Strategiespielen mit moderner Grafik, Technologie und Systemen.