Am heutigen Mittwoch, 5. Juni, hat Nintendo in einem Pokémon Direct Livestream nähere Details inklusive des Releasedatums für die kommenden beiden Pokémon Spiele Pokémon Schwert (Sword) und Pokémon Schild (Shield) bekanntgegeben. Demnach werden die beiden Titel zeitgleich weltweit am 15. November 2019 veröffentlicht.

Anzeige

Pokémon Schwert und Schild spielen in der neuen Galar Region und bieten vollständig neue Spielerfahrungen. So erkunden die Spieler nicht nur die „Wild Area“, in der die größte Variation von Pokémon in der gesamten Galar Region anzutreffen sei, sondern schließen sich auch mit anderen Spielern zusammen, um in Raids gegen riesige und äußerst starke Pokémon anzutreten, die vom sogenannten „Dynamax“ Feature betroffen sind.

Wild Area

Die achte Pokémon Generation führt nach Galar. Quelle: Nintendo

Die Wild Area soll eine riesige Zone in den beiden neuen Pokémon Spielen werden, die sich zwischen mehreren Städten erstreckt. Abhängig von Wetter, Zeit und eurer Position im Gebiet sei dort die mit Abstand größte Variation an Pokémon zu finden. Ob an Land, in der Luft, im Wasser oder auf den Bäumen, dort gebe es immer etwas zu entdecken. Jeden Tag gebe es demnach andere Erlebnisse in der wilden Zone.

Dynamax

Das neue Feature „Dynamax“ lässt einzelne Pokémon enorm an Kraft und Größe gewinnen. Plannung Director Kazumasa Iwao von GAME FREAK erklärte im Rahmen der Pokémon Direct, dass dieses Element einen entscheidenden Einfluss auf Kämpfe in Pokémon Sword und Shield haben soll. Demnach könne eine verstärkte Fähigkeit eines „dynamaxed“ Pokémon nur einmal pro Kampf eingesetzt werden, sei dafür aber auch extrem mächtig.

Jedes Pokémon könne von dem neuen Feature profitieren und alle Fähigkeiten, die der gewählte Begleiter kennt, würden verstärkt. Nach einem besonderen Angriff werde das jeweilige Pokémon aber auch wieder in seine ursprüngliche Form zurückkehren. Zeitpunkt und Fähigkeit des „Dynamaxing“ sollten also mit Bedacht gewählt werden.

Multiplayer

In Pokémon Schwert und Schild sollen die Spieler nicht nur alleine in der Welt unterwegs sein. Der erste von mehreren geplanten Multiplayer Modi lässt Spieler kooperative Kämpfe gegen besonders mächtige Pokémon austragen.

In der bereits erwähnten Wild Area können sich Pokémon Trainer über das Internet mit anderen Spielern zusammentun, um gemeinsam gegen wilde Dynamax Pokémon anzutreten, die ihre besonderen Kräfte über den gesamten Kampf behalten. Im „Max Raid Battle“ stellen sich den Spielern dynamaxed Pokémon gegenüber, die zusätzlich besondere Fähigkeiten besitzen, um den Trainern das Leben schwer zu machen. Von den Spielern darf jedoch nur ein einziger ein dynamaxed Pokémon in den Kampf schicken. Sollte der Kampf trotzdem gut verlaufen, sei es auch möglich die besonderen Pokémon einzufangen.

Die Geschichte

Auch zur Story in Sword and Shield gab es am Mittwoch erste Informationen. So werde der stärkste Gegner und Champion der Galar Region ‚Leon‘ heißen. Im ersten Video tritt er mit einem Glurak an seiner Seite auf und trägt einen prächtigen Umhang. Der direkte Kontrahent und Rivale des Spielers wird indes Leons kleiner Bruder ‚Hop‘ sein. Seine Reise in der Welt der Pokémon startet rein zufällig am gleichen Tag wie die des Spielers.

Die Professorin ‚Magnolia‘ ist für die Galar Region zuständig und wird dem Spieler neben Assistentin ‚Sonia‘ hilfreich zur Seite stehen. Egal ob ihr mit ‚Grookey‘, dem Gras Pokémon, ‚Scorbunny‘, dem Feuerpokémon oder ‚Sobble‘, dem Wasserpokémon ins Spiel startet, werden diese beiden Charaktere euch stetig beraten und mit Tipps versorgen.

Die Arenen

Die Arenen, in denen in eure Orden in der Galar Region verdienen könnt, sind besondere Schauplätze und Arenen, die nicht nur zahlreiche Fans zum Bejubeln der Duelle anlocken, sondern auch ausreichend Platz für atemberaubende Kämpfe bieten. Insbesondere im Hinblick auf das „Dynamax“ Feature braucht es eben etwas Luft am Schauplatz der Fights um den nächsten Orden. Dabei wird jeder Arenameister regelmäßig Gebrauch von den mächtigen Pokémon-Versionen machen. Seid also vorbereitet!

Zacian und Zamazenta

Des weiteren beherbergt die Galar Region zwei legendäre Pokémon, die sich an den Namen der neuen Editionen orientieren. Zacian (Schwert) und Zamazenta (Schild) sind zwei wolfsartige Pokémon, die Schwert und Schild mit sich tragen. Zacian greift im präsentierten Video Zamazenta mit seinem Schwert an, der seinerseits den Hieb mit seinem um den Hals getragenen Schild abwehrt.

Welche Rolle die beiden in der Geschichte einnehmen, wo sie zu treffen sind oder ob sie gar vom Spieler gefangen werden können, erfahren wir wohl erst am 15. November 2019, wenn das Spiel weltweit spielbar wird.

Pokémon Direct – Das Event in der Wiederholung

Pokémon Sword and Shield Trailer

Anzeige