Der zweite große Patch der fünften Saison ist auf den PC Liveservern angekommen. Konsolenspieler dürfen das Update ab sofort auf den Testservern erkunden. Welche Neuerungen Patch 5.2 mit sich bringt, fassen wir für euch nachfolgend übersichtlich zusammen. Neben der Stachelfalle, die wie Krähenfüße funktioniert und Autos effektiv auf die Bretter schickt, dürfen sich Squads über eine neue Möglichkeit der Wegplanung freuen. Das sind die wichtigsten Features:

Die Stachelfalle

Mit der frei positionierbaren Stachelfalle bietet das neue Update eine weitere Möglichkeit, Fahrzeuge schnell und effektiv zum Stehen zu bringen. Fährt ein Vehikel mit den Reifen über eine ausliegende Stachelfalle, sind die Reifen nicht mehr zu gebrauchen. Die taktischen Einsatzmöglichkeiten sind dabei vielfältig.

Vikendi-Update

Nach den Überarbeitungen von Erangel und Miramar ist nun die nächste Karte an der Reihe. Vikendi hat mit Update 5.2 einige Veränderungen erhalten, die dem Stil der Karte zuträglich sein sollen. Das „Spielfeld der Scharfschützen“, wie die Entwickler selbst die Map beschreiben, wird künftig in vielen Gebäuden weniger offene Fenster bereitstellen.

So gibt es verbesserte defensive Positionen für Sniper. Zudem wurden einige Gebäude entfernt, um bessere und neue Sichtlinien zu schaffen. Zudem wurden Mauern, Bäume und Felsen in hoch frequentierten Arealen reduziert, um die Passierbarkeit mit Fahrzeugen zu verbessern.

Labs

Ein weiteres großes Systemupdate führt die Corp. mit dem Labs Feature ein, welches bei der Weiterentwicklung des Spiels in der Zukunft helfen soll. In Labs soll experimenteller Content getestet und bewertet werden. Ein eigener Reiter im Menü wird euch in diesem Kontext zur Verfügung stellen. Von grundsätzlich neuen Spielmodi über innovative Spielmodi bis hin zu Systemen soll dort alles umfassend ausgetestet werden.

Weitere Neuigkeiten soll es zu diesem Feature bereits in Kürze geben.

Wegpunkte

Ein zusätzliches nützliches Tool in Update 5.2 für alle PC Spieler sind Wegpunkte oder Wegmarken. Diese können individuell auf der Übersichtskarte platziert werden, um strategische Bewegungen des eigenen Teams besser zu visualisieren. Für Konsolenspieler soll das Feature Anfang 2020 für Controller-Eingaben optimiert umgesetzt werden.

Jeder Spieler kann dabei seine eigenen Wegpunkte und Zwischenziele auf der Karte markieren, sodass unabhängig von weiteren Kommunikationsmitteln mehr Informationen mit Mitspielern geteilt werden können.

Am kommenden Wochenende, 23. und 24. November, findet das große Finale der 2019 statt. In den Finals treten die besten eSport Teams der Welt gegeneinander an, um ihren Teil des Preispools von über zwei Millionen US-Dollar zu erspielen. Weiter erhöht wird das ausgeschüttete Preisgeld durch diverse In-Game Verkäufe von explizit gekennzeichneten und exklusiven Skins im Shop.

Eine zu Teams, Infos, Tabellen, Ranglisten, Spielern und Daten gibt es zusätzlich im Hauptmenü von PUBG. 25 Prozent der Einnahmen von im Spiel verkauften Gegenständen werden auf den Preispool der Weltmeisterschaft aufgeschlagen. Dieses Modell erfreut sich zunehmender Beliebtheit in der eSports Branche und wird bereits in anderen Titeln wie beispielsweise Dota 2 und League of Legends praktiziert. Weitere 25 Prozent der Einnahmen werden an teilnehmende Teams in der Pick’em Challenge ausgeschüttet.

PUBG – Patch Report – Update 5.2

PUBG – Patch Report – Update 5.2

Die vollständigen Patchnotes zu Update 5.2 gibt es unter: https://www.pubg.com/de/2019/11/18/patchnotes-zu-konsolen-update-5-2/

Über PUBG

PlayerUnknown’s Battlegrounds (kurz: PUBG) gilt als einer der erfolgreichsten Battle Royale Titel. In diesem actiongeladenen Mehrspielertitel kämpfen in der Regel 100 Spieler alleine oder in Teams auf einer Karte ums Überleben. Angelehnt an das japanische Manga- und Filmvorbild „Battle Royale“ gilt PUBG als einer der populärsten Vertreter des Genres. PlayerUnknown’s Battlegrounds durchlief ab März 2017 die Steam-Early-Access-Phase und wurde im Dezember 2017 in der Version 1.0 veröffentlicht. Das Spiel ist zwischenzeitlich auf mehreren Plattformen erschienen (darunter: PC, XBOX One, PlayStation 4 und als PUBG Mobile für Smartphones).