Der entdeckungshungrige Entwickler Vitali Kirpu (Pixel Piracy) und der interplanetare Publisher Devolver Digital (ja, die Formulierungen stammen aus der offiziellen Ankündigung) haben Ragnorium, eine herausfordernde Planeten-Wiederbesiedlungssimulation, die sich über Äonen erstreckt, im Steam-Early-Access veröffentlicht.

Ragnorium stellt Spielerinnen und Spieler vor die Aufgabe eine kleine Gruppe geklonter Kolonistinnen und Kolonisten auf ihrer Reise in die unwirtlichen Randgebiete des Weltalls anzuführen. Es gilt eine selbstversorgende Gesellschaft aufzubauen und gleichzeitig den kommende heiligen Kreuzzug zu überleben.

Anzeige

Der Early-Access-Launch

Der Steam-Early-Access-Launch führt euch in die grundlegenden Spielmechaniken ein. Das umfasst das Klonen, das Vorbereiten und Beladen von Schiffen und das Bauen einer grundlegenden Kolonie mit einer großen Vielfalt an Materialien und Ausrüstungsgegenständen aus dem ersten technologischen Zeitalter. Zu späteren Zeitpunkten werden weitere technologische Zeitalter hinzukommen, die weitere Materialien und Ausrüstungsgegenstände mit sich bringen.

Der Steam-Early-Access-Launch markiert den Anfang der Inhalts-Roadmap, die weitere Einheiten-Variationen, zusätzliche Planeten, Items, Ressourcen, Charaktere und Boss-Begegnungen umfasst. Der iterative Schaffensprozess des Entwicklers Vitali Kirpu ermöglicht es Ragnorium, schnell von Feedback und Anregungen der Community zu Mechaniken und der generellen Ausrichtung des Spiels zu profitieren – ein Vorgang, der in der privaten “Earliest-Access-Phase” bereits Signifikante Veränderungen hervorbrachte.

Ragnorium bei Steam:

In den Reviews sprechen die Spieler bislang von einer aktiven und regelmäßigen Entwicklung des Spiels, welches stetig verbessert und ausgebaut werde und weiterhin neue Mechaniken und Features bekomme. Dies resultiert bislang in durchschnittlich positiven Bewertungen der Nutzer.

Ragnorium: Planet Recolonization Odyssey

Anzeige