Am heutigen Montag den 22. Juni 2020 startet die erste Phase der ersten Saison der neuen European League – die neue oberste Spielklasse des europäischen Rainbow Six E-Sports. Hier erfahrt ihr um wie viel Uhr es heute losgeht, welche Teams am ersten Spieltag aufeinander treffen, sowie alle im Vorfeld stattgefundenen Änderungen und Roster Changes.

Anzeige

Bei den zehn teilnehmenden Teams handelt es sich um:

  1. Rogue (Meister)
  2. Chaos Esports Club
  3. BDS Esports
  4. Virtus.Pro (ehemals forZe)
  5. G2 Esports
  6. Natus Vincere
  7. Team Empire
  8. Team Vitality
  9. Team Secret (Aufsteiger; ehemals Team Orgless)
  10. Tempra Esports (Aufsteiger; ehemals IziDream)

Jene zehn Teams spielen um einen Preispool von insgesamt 200.000 Euro. Da die erste Saison in zwei Phasen unterteilt ist (zukünftig sind es drei), unterteilt sich diese Summe in drei Kategorien: Die erste Phase, die zweite Phase und die Finalrunde. Für die ersten beiden Phasen sind jeweils 50.000 Euro der gesamten 200.000 Euro vorgesehen. Die übrigen 100.000 Euro stellen den Preispool der Finalrunde.

Der erste Spieltag

Der erste Spieltag Europas startet um 18:00 Uhr mit dem russischen Derby zwischen Team Empire und Virtus.Pro. Anschließend folgen vier weitere spannende Matches mit einem echten Spitzenspiel um 21:00 Uhr. Die Übersicht:

  • 18:00 Team Empire vs. Virtus.Pro
  • 19:00 Tempra Esports vs. Chaos EC
  • 20:00 Team Vitality vs. BDS Esports
  • 21:00 G2 Esports vs. Rogue
  • 22:00 Natus Vincere vs. Team Secret

Änderungen im Regelwerk

Mit dem Release von Operation Steel Wave gab es außerdem Änderungen im Regelwerk der kompetitiven Spiele und Wettbewerbe. Die erste Änderung deutete sich bereits durch das Regelwerk der Challenger League Qualifikation an. Dieses Regelwerk besagte nämlich, dass Oregon im Map Pool Grenze ersetzt.

Es gab außerdem eine ganz wichtige und von den Profis geforderte Änderungen den kosmetischen Inhalten betreffend. Ab sofort gibt es eine weiße Liste, auf welcher Inhalte gelistet sind, die im E-Sport verwendet werden dürfen. Alle anderen kosmetischen Inhalte sind verboten.

Zu den erlaubten Inhalten zählen:

  • Pilot Programm Phase 1 & 2 Team-Skins
  • ProLeague Gold Sets
  • Standard Skins
  • Zukünftige Phase 3 E-Sport Skins

Team- und Transferübersicht

Rogue

Abgänge:

  • Théopile ‚Hicks‘ Dupont
  • Valentin ‚Risze‘ Liradelfo

Zugänge:

  • Leon ‚LeonGids‘ Giddens
  • Eugene ‚Karzheka‘ Pertishin

Aktuelles Line-Up:

  1. Maurice ‚Aceez‘ Erkelenz
  2. Lukas ‚Korey‘ Zwingmann
  3. Jan ‚Ripz‘ Hucke
  4. Leon ‚LeonGids‘ Giddens
  5. Eugene ‚Karzheka‘ Petrishin

Chaos Esports Club

Abgänge:

  • Rickard ‚Secretly‘ Olofsson

Zugänge:

  • Pascal ‚Cryn‘ Alouane
  • ‚Fresh‘ (Analyst)

Aktuelles Line-Up:

  1. Rasmus ‚REDGROOVE‘ Larsson
  2. Mattias Johannes ‚Renuilz‘ Nordebäck
  3. Aleks ‚VITO‘ Lyapun‘
  4. Ville ‚Sha77e‘ Palola‘
  5. Pascal ‚Cryn‘ Alouane

BDS Esports

Abgänge:

  • Morgan ‚rxwd‘ Pacy

Zugänge:

  • Loic ‚BriD‘ Chongthep

Aktuelles Line-Up:

  1. Stéphane ‚Shaiiko‘ Lebleu
  2. Olivier ‚Renshiro‘ Vandroux
  3. Adrien ‚RaFaLe‘ Rutik
  4. Bryan ‚Elemzje‘ Tebessi
  5. Loic ‚BriD‘ Chongthep

Virtus.pro

Information: Die russische Organisation Virtus.Pro übernahm während der E-Sport Unterbrechung das Roster von forZe eSports

Abgänge:

  • Alexander ‚KaMa‘ Chernyshov

Zugänge:

  • Pavel ‚Amision‘ Chebatkov

Aktuelles Line-Up:

  1. Artyom.‚wTg‘ Morozov
  2. Artyom ‚Shockwave‘ Simakov
  3. Pavel ‚Amision‘ Chebatkov
  4. „Alan ‚Rask‘ Ali
  5. „Pavel ‚p4sh4‘ Kosenko

G2 Esports

Abgänge:

  • Fabian ‚Fabian‘ Hällsten
  • Jack ‚Fresh‘ Allen (Analyst)

Aktuelles Line-Up:

  1. Niclas ‚Pengu‘ Mouritzen
  2. Juhani ‚Kantoraketti‘ Toivonen
  3. Aleksi ‚Uuno‘ Työppönen
  4. Jake ‚Virtue‘ Grannan
  5. Ben ‚CTZN‘ McMillan

Natus Vincere

Aktuelles Line-Up:

  1. Leon ’neLo‘ Persic
  2. Luke ‚Kendrew‘ Kendrew
  3. ‚Szymon ‚Saves‘ Kamieniak
  4. Jack ‚Doki‘ Robertson
  5. Dimitri ‚Panix‘ de Longeaux

Team Empire

Abgänge:

  • Eugene ‚karzheka‘ Petrishin

Zugänge:

  • Dmitry ‚Always‘ Mitrahovich

Aktuelles Line-Up:

  1. Dmitry ‚Scyther‘ Semenov
  2. Arthur ‚ShepparD‘ Ipatov
  3. „Daniil ‚JoyStiCK‘ Gabov
  4. Danila ‚Dan‘ Dontsov
  5. Dmitry ‚Always‘ Mitrahovich

Team Vitality

Abgänge:

  • Loic ‚BriD‘ Chongthep
  • Teemu ‚Stigi‘ Sairi

Zugänge:

  • Fabian ‚Fabian‘ Hällsten
  • Valentin ‚Risze‘ Liradelfo
  • Louis ‚Helbee‘ Bureau (Assistenztrainer)

Aktuelles Line-Up:

  1. Bastien ‚BiBoo‘ Dulac
  2. Lucas ‚Hungry‘ Reich
  3. Daniel ‚Goga‘ Mazorra Romero
  4. Fabian ‚Fabian‘ Hällsten
  5. Valentin ‚Risze‘ Liradelfo

Team Secret

Information: Nachdem die europäische E-Sport Organisation in der Challenger League hinter den Erwartungen blieb und den Aufstieg nicht erreichte, trennten sie sich kurzerhand von dem britischen Team. Anschließend übernahmen sie während der E-Sport Unterbrechung das durchgehend deutsche Roster von CL-Konkurrent ‚TeamOrgless‘ um Niklas ‚KS‘ Massierer, die ihrerseits die vergangene Challenger League Saison auf dem zweiten Platz beendeten und nun als Aufsteiger unter Team Secret auf höchster europäischer Ebene agieren.

Aktuelles Line-Up:

  1. Niklas ‚KS‘ Massierer
  2. Fynn ‚Drvn‘ Lorenzen
  3. Kevin ‚Prano‘ Pranowitz
  4. Daniel ‚Exp0‘ Massierer
  5. Vincent ‚Hife‘ Finkenwirth

Tempra Esports

Information: Die italienische E-Sport Organisation Tempra Esports übernahm während der E-Sport Unterbrechung das Roster von IziDream, welches sich in der vergangenen Challenger League Saison einen überzeugenden ersten Platz und den damit verbundenen Aufstieg sicherte.

Aktuelles Line-Up:

  1. Nicolas ‚P4‘ Rimbaud
  2. Axel ‚Shiinka‘ Freisberg
  3. Christophe ‚Chaoxys‘ Soares
  4. Dylan ‚Dirza‘ Brigitte
  5. Valentin ‚Voy‘ Cheron

Über Rainbow Six Siege

Wer nicht auf schnelles, hektisches und teils chaotisches Gameplay steht, ist im Taktik-Shooter Tom Clancy’s Rainbow Six Siege genau richtig. Entwickler Ubisoft Montreal und Publisher Ubisoft bieten auf dem PC, der PlayStation 4 und Xbox One einen sehr balancierten und sich stetig weiterentwickelnden E-Sport-Titel mit einzigartigen Mechaniken an, der jährlich mit dem großen „Six Invitational“ seinen Höhepunkt findet.

Anzeige