Wie Sony am gestrigen Donnerstag, 28. Januar 2021 bekannt gab, wird das neue Sci-Fi Psycho-Horror Spiel “Returnal” von den Entwicklern bei Housemarque nicht mehr wie geplant im März erscheinen. Eigentlich solltet ihr bereits ab dem 19. März 2021 im Spiel viele neue und besonders gruselige Abenteuer erleben können.

Stattdessen müsst ihr euch nun bis zum 30. April 2021 gedulden, bis ihr exklusiv auf der PlayStation 5 anfangen könnt, um euer Überleben zu kämpfen. In der Rolle von Pilotin Selene seid ihr nicht nur auf einem fremden Alien-Planeten, sondern zudem auch noch in einer Zeitschleife gefangen. Um den dort anzutreffenden Gefahren zu begegnen, seid ihr mit hochtechnologischen Waffen ausgerüstet, die euch trotzdem nicht immer vor dem Ableben beschützen können. Der Tod gehört in diesem Spiel dazu – und er verändert die Welt. Gewöhnt euch daran.

Darum kommt Returnal später

Der Grund für die Verzögerung bis zur Veröffentlichung sei das grundsätzliche Spielniveau, erklärt Sony in der Ankündigung via Twitter. Dort heißt es, man wolle dem Entwicklerteam zusätzliche Zeit geben, um das Spiel auf das Niveau zu bringen, welches die Spielenden von Housemarque erwarten würden.

Der Entschluss den Release um etwa fünf Wochen nach hinten zu schieben sei dabei gemeinsam von Entwickler und Publisher getroffen wurden. In Anbetracht vieler Game-Releases in der näheren und schon etwas weiter entfernten Vergangenheit lässt sich dieser Entschluss eigentlich nur begrüßen.

Anzeige


Unsere Einschätzung – Gaming-Grounds sagt:

Vor dem Hintergrund sehr vieler in der Vergangenheit zu früh veröffentlichten Spiele, die durch den zu früh erfolgten Release einiges an Potenzial verloren und in der Wahrnehmung der Spieler deutlich schlechter ankamen als verdient gewesen wäre, lässt sich eine Verschiebung – auch bei Returnal – nur befürworten.

Anscheinend sind sich Entwickler und Publisher in diesem Fall glücklicherweise sogar einig, dass man noch etwas mehr Zeit benötigt, um das Spiel für die zukünftig Spielenden so toll wie möglich auszugestalten. Klar nervt es uns Spielende, wenn wir etwas länger auf etwas warten müssen, worauf wir uns tierisch freuen. Doch eine längere Entwicklungszeit hat noch kein Spiel schlechter gemacht.

Wir hoffen gemeinsam mit euch darauf, dass Housemarque die zusätzliche Zeit nutzt, um uns allen am Ende ein besseres Spiel zu präsentieren, als es am 19. März möglich gewesen wäre. Wenn das gelingt, hat sich die Extrarunde beim Anstehen doch schon gelohnt.


Returnal – Gameplay Trailer | PS5

Wer noch gar keine Vorstellung hat, was uns in Returnal erwarten wird, kann sich nachfolgend den Gameplay Trailer ansehen, der im Dezember 2020 erstmals gezeigt wurde.