Riot Games und Amazon Web Services (AWS) haben sich zusammengetan, um die Art und Weise zu verändern, wie die E-Sport-Inhalte von Riot in der Cloud erstellt und verteilt werden. Riot sei das erste Unternehmen, das die Datenanalytik-Integration von AWS für E-Sport-Übertragungen nutzt, um die Art und Weise, wie Fans League of Legends (LoL), VALORANT, League of Legends und Wild Rift-Events erleben, neu zu gestalten, heißt es in der offiziellen Ankündigung.

Als Teil dieser globalen Zusammenarbeit hat Riot AWS als offiziellen Anbieter von künstlicher Intelligenz (KI), maschinellem Lernen (ML), Deep Learning (DL) und Cloud-Diensten ausgewählt.

John Needham, President of Esports bei Riot Games, sagt:

„Riot Games hat die langfristige Vision, Milliarden von Fans auf der ganzen Welt durch unseren E-Sport Freude zu bereiten, und wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit AWS, um das Riot Esports-Erlebnis zu verbessern. Die weitreichenden Lösungen und das Fachwissen von AWS werden die E-Sport-Übertragungen von Riot Games verbessern und E-Sport-Fans weltweit begeistern. Von der Neugestaltung der Art und Weise, wie Fans unsere Events und Inhalte sehen, bis hin zur Interaktion mit anderen Spielern, eröffnet AWS Riot endlose Möglichkeiten, die Zukunft des Sports zu gestalten.“

Neue Wege, E-Sport zu erleben

Riot nutzt derzeit die Dienste von AWS für seine Spiele, um die Entwicklung und Bereitstellung von Inhalten neu zu gestalten und den Spielern das bestmögliche Spielerlebnis zu bieten. Jetzt arbeitet Riot mit AWS zusammen, um seine globalen E-Sport-Event-Übertragungen während jeder Wettkampfsaison für LoL Esports, die VALORANT Champions Tour (VCT) und Wild Rift Esports zu verbessern.

Ähnlich wie bei den detaillierten Statistiken, die großen globalen Sportligen zur Verfügung gestellt werden, wird Riot das breite Portfolio an Cloud-Funktionen von AWS nutzen, um den Fans die folgenden neuen Einblicke und Erfahrungen zu bieten:

  • Erstmals AWS-E-Sport-Statistiken: Riot und AWS werden während der E-Sport-Übertragungen „Stats powered by AWS“ einführen, die vor, während und nach den verschiedenen globalen E-Sport-Übertragungen von Riot erscheinen werden, um die Fans über wichtige Datenpunkte zu informieren, die ein Team zum Sieg führen. Die Fans können darüber abstimmen, welche E-Sport-Statistiken zuerst entwickelt werden sollen, die dann während der Übertragungen von VALORANT Champions im September 2022 und der League of Legends World Championship (Worlds) im Herbst dieses Jahres erscheinen werden.
  • Globale AWS-Leistungsranglisten: Unter Verwendung der AWS-Analysefunktionen zur Überprüfung von Wettkampfspielen wird Riot „AWS Global Power Rankings“ einführen. Damit werden nahezu in Echtzeit Ranglisten der besten Profiteams der Welt in LoL Esports, VCT und Wild Rift Esports erstellt, die während des Spiels auf dem Bildschirm angezeigt werden.
  • Pick’em powered by AWS: E-Sport-Fans können während der gesamten Wettkampfsaison an Ranglistenwettbewerben teilnehmen und Preise für die richtige Auswahl der Teams gewinnen, die es in jedes Meisterschaftsevent schaffen. „Pick’em powered by AWS“ basiert auf den AWS-Technologien für maschinelles Lernen und bietet Fans neue Möglichkeiten, Teams auf der Grundlage von Turnierdaten auszuwählen und um Preise zu kämpfen.

Power Rankings und/oder Pick’em werden diesen Herbst während eines von Riot und AWS veranstalteten Hackathons, bei dem von Fans erstellte Teams Systeme bauen werden, die von jeder Sportart übernommen werden könnten, ein besonderes Projekt sein. Riot und AWS werden gemeinsam eine erste Version der Plattform entwickeln und den Teilnehmern dann Funktionen von AWS und Daten von Riot zur Verfügung stellen, um die Lösung für die E-Sport-Statistiken auszubauen und zu optimieren.

Globale Produktion für eine globale Fanbase

Riot und AWS teilen die Vision, E-Sport zu den Fans zu bringen, unabhängig davon, wo sie leben, wie sie schauen oder welche Sprache sie sprechen. Um dies zu erreichen, führt Riot das Projekt Stryker ein, eine Reihe von Cloud-first Remote Broadcast Centers (RBC), die AWS-Technologien nutzen. Diese Einrichtungen werden die aktuellen und zukünftigen Ambitionen von Riot unterstützen, das Unterhaltungserlebnis in zahlreichen Bereichen zusätzlich zu E-Sport und Analysen/Statistiken wie Musikproduktion, Animation und Spielentwicklung neu zu gestalten.

Diese Lösungen werden skalierbar sein, um den wachsenden Anforderungen der Fans gerecht zu werden, und gleichzeitig eine neue Ära der Produktion von E-Sport-Inhalten einläuten. Aufbauend auf strategisch platzierten RBCs auf der ganzen Welt wird Riot Games eine 50.000 Quadratmeter große Anlage in Dublin und eine zweite Anlage im Großraum Seattle nutzen, die später in diesem Jahr online gehen wird, um Live-Inhalte überall auf der Welt zu jeder Tageszeit zu produzieren und zu unterstützen, unabhängig davon, wo das Event stattfindet. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit wird AWS die exklusiven Namensrechte für jedes Remote-Broadcast-Center erhalten.

Die Beziehung zwischen Riot und AWS ausbauen

Riot Games und Amazon haben bei E-Sport-Übertragungen auf Twitch sowie bei Prime Gaming-Inhalten für Riot-Titel zusammengearbeitet. AWS ist jetzt ein Sponsor für die globalen E-Sport-Events von Riot Games in LoL Esports und der VALORANT Champions Tour sowie ein Gründungssponsor von Wild Rift Esports. Darüber hinaus werden Riot und AWS bei der Entwicklung neuer sozialer Programme zusammenarbeiten, mit dem Ziel, die Inklusion und den Zugang zum kompetitiven E-Sport-Umfeld zu verbessern.

Matt Garman, Senior Vice President of Sales, Marketing und Global Services bei AWS, sagt:

„Unsere Zusammenarbeit mit Riot Games wertet die gesamte E-Sport-Landschaft auf. Dies ist ein Gewinn für Riot, AWS und vor allem für die Fans. Turnierzuschauer und Teams können jetzt in Echtzeit sehen, wie verschiedene Lanes, Waffen und Fähigkeiten darüber entscheiden können, wer Champion wird, ähnlich wie bei anderen Sportübertragungen. Wir freuen uns darauf, mit Riot zusammenzuarbeiten, um noch fesselndere Unterhaltungserlebnisse zu schaffen und Milliarden von Fans weltweit fesselnde E-Sport-Inhalte zu bieten.“