Habt ihr schon jetzt Lust auf den nächsten neuen Modus in Rocket League? Gut, denn am Donnerstag ist es soweit. Dann startet „Boomer Ball“ als zeitlich begrenzter Spielmodus, in dem ihr euch im Anschluss bis zum darauf folgenden Montag, 18. Mai, austoben könnt. Zur Sache gehen wird es in Boomer Ball allemal. Das steht seit dem heutigen Dienstagabend fest, an dem Psyonix die Spielregeln und verwendeten Mutatoren vorgestellt hat.

Die Boomer Ball Regeln

Demnach spielt ihr im  nächsten LTM (Limited Time Mode) im 3 gegen 3 mit vorerst unveränderten Grundregeln. Zwei Teams, zwei Tore, fünf Minuten Spielzeit. Doch woher kommt nun das „Boom“ im Namen? Ganz einfach: Euer Boost ist 1,5x effektiver als gewöhnlich – und ihr habt unendlich viel davon. Die durchschnittliche Spielhöhe wird sich auf der Z-Achse also wesentlich weiter Richtung Decke verlagern.

Anzeige

Die richtig schnellen Bälle kommen auch dadurch zustande, dass die Geschwindigkeit des Balles auf „super schnell“ festgesetzt ist, die „Bounce“-Stärke auf sehr hoch eingestellt ist und die Schwerkraft in Bezug auf die Ballphysik deutlich geringer ausfällt als sonst. Berührt ihr den Ball also richtig, können Geschosse entstehen, von denen ihr in Rocket League bislang nur geträumt habt.

Wie bereits erwähnt, geht es in dieser Woche am Donnerstag, 14. Mai, um 18 Uhr abends los. Wie immer wird es die normale Menge an Erfahrungspunkten und lediglich eine ungewertete Playlist geben.

Über Rocket League

Autos und Fußball? Eine Kombination, die eigentlich gar nicht schlecht werden kann. Nach diesem Motto hat Entwickler Psyonix einen Titel geschaffen, der das Motto „Easy to learn, hard to master“ zu 100 Prozent verinnerlicht hat. Als Nachfolger des Spiels „Supersonic Acrobatic Rocket-Powered Battle-Cars“ (SARPBC), dem wohl längsten Spieletitel der Welt, hat es Rocket League in die Herzen der E-Sport Fans geschafft.

Anzeige