Noch ist sie nicht da, dennoch aber bereits einige Zeit angekündigt: Die Rocket League Next-Gen Version. Doch was können Besitzer von Xbox Series X/S und PlayStation 5 von der Version erwarten? Alle Details kennen wir bislang noch nicht, dennoch hat Psyonix bereits einige technische Spezifikationen verraten, die noch dieses Jahr Einzug halten sollen.

Schon jetzt können sich Next-Gen Konsolenbesitzer über schnellere Ladezeiten, verbesserte Split-Screen Performance und natürlich übernommene Account-Fortschritte freuen, doch mehr ist in der Vorbereitung. Je nach eurer Plattform sollen noch 2020 folgende Verbesserungen vorgenommen werden.

Xbox Series X

Zum Launch der Xbox Series X läuft Rocket League dort bereits mit 4K Auflösung in 60 FPS, inklusive HDR. Später in diesem Jahr soll ein Update folgen, in dem den Nutzern die Möglichkeit eröffnet wird in den Video-Optionen zwischen Qualität und Performance Modus zu wählen.

Qualitätsmodus:

  • 4K Auflösung bei 60 FPS mit HDR
  • HDR erfordert ein HDR10 kompatibles Display und ein HDMI 2.0 Kabel (oder neuer) – dies liegt der Konsole bei Lieferung bei
  • Zudem benötigt ihr natürlich auch ein 4K Display, um die UHD 4K Auflösung der Konsole vollumfänglich nutzen zu können

Performancemodus:

  • Das Spiel läuft in 2688×1512 Auflösung (70 Prozent von 4K) bei 120 FPS und HDR
  • Game UI komplett in 4K
  • Für 4K Nutzung abermals 4K Monitor/Fernseher nötig. Bei 1080p Monitor wird das Spiel durch Supersampling von 2688×1512 auf 1080p gerendert
  • Für HDR und 120 Hz braucht ihr ein dafür kompatibles Ausgabegerät sowie ein Ultra High Speed HDMI 2.1 Kabel (liegt der Konsole bei)

Xbox Series S

Auch auf der Xbox Series X steht zum Launch bereits 1080p bei 60 FPS mit HDR für Rocket League zur Verfügung. Die Konsole soll ebenfalls über ein späteres Update die Möglichkeit erhalten im Spiel zwischen Qualität und Performance zu wechseln.

Qualitätsmodus:

  • 1080p / 60 FPS mit HDR (HDR erfordert HDR10 kompatibles Display)

Performancemodus:

  • Spiel läuft bei 1344×756 Auflösung (70 Prozent von 1080p) bei 120 FPS mit HDR
  • UI in 1080p dargestellt
  • erfordert TV oder Monitor mit 120 Hz Unterstützung
  • HDR erfordert HDR10 kompatibles Display sowie ein HDMI 2.0 Kabel (oder neuer) – liegt der Konsole bei

PlayStation 5

Auf der PlayStation 5 bietet Rocket League bereits zum erfolgten Konsolenlaunch 4K Auflösung bei 60 FPS inklusive HDR.

  • Für 4K und HDR braucht ihr selbstverständlich auch hier einen entsprechenden TV oder Monitor
  • benötigt ebenfalls ein kompatibles HDMI Kabel (liegt der Konsole bei)

Weitere Infos zum großen, noch ausstehenden Next-Gen Update für Rocket League sollen in den kommenden Wochen und Monaten folgen. Wir halten euch selbstverständlich auf Gaming-Grounds.de auf dem Laufenden!


Über Rocket League

Autos und Fußball? Eine Kombination, die eigentlich gar nicht schlecht werden kann. Nach diesem Motto hat Entwickler Psyonix einen Titel geschaffen, der das Motto „Easy to learn, hard to master“ zu 100 Prozent verinnerlicht hat. Als Nachfolger des Spiels „Supersonic Acrobatic Rocket-Powered Battle-Cars“ (SARPBC), dem wohl längsten Spieletitel der Welt, hat es Rocket League in die Herzen der E-Sport Fans geschafft.

Seit dem 23. September 2020 ist der kompetitive Titel kostenlos für alle Spieler über den Epic Games Store verfügbar. Mit der Umstellung hat Rocket League nun den größten Umbruch seiner bisherigen Geschichte hinter sich gebracht und zahlreiche Mechaniken und Features hinzugefügt oder verändert.