Nachdem die Rocket League Weltmeisterschaft, die eigentlich vom 24. bis zum 26. April 2020 hätte stattfinden sollen, aufgrund des Coronavirus wie so viele andere Großveranstaltungen auch abgesagt werden musste, ist Psyonix nicht untätig geblieben. Die Verantwortlichen hinter dem aufstrebenden E-Sport Titel haben die sogenannte „Rocket League Spring Series“ präsentiert, die viele Probleme aushebelt, die internationale Turnierformate derzeit haben.

So ist es nämlich einfach kein internationales Format, welches sich die zuständigen Mitarbeiter des Entwicklers zurechtgelegt haben. Stattdessen fährt Psyonix das bedeutendste und größte Rocket League E-Sport Turnier basierend auf Regionen auf, das es jemals gegeben hat. Sowohl in Europa, als auch in Nordamerika, Ozeanien und Südamerika wird schon bald um einen beachtlichen Preispool, als auch um die ersten Titel des neuen Wettbewerbs gespielt.

Anzeige

Der Zeitplan

Die ersten Qualifier des Turniers beginnen dabei bereits in den kommenden beiden Tagen in Südamerika, die mit Abstand am frühesten mit ihrer Austragung der Spring Series dran sind. Am 18. und 19. April werden die besten acht Teams aus der Season 9 RLCS und dem Open Qualifier aufeinandertreffen und um ihren Teil des Preispools von 50.000 Euro spielen. Die anderen Regionen sind wie folgt terminiert:

Nordamerika

  • Open Qualifier: 21. und 22. April
  • Spring Series: 25. und 26. April
  • Preispool: 125.000 Euro

Ozeanien

  • Open Qualifier: 28. und 29. April
  • Spring Series: 2. und 3. Mai
  • Preispool: 50.000 Euro

Europa

  • Open Qualifier: 5. und 6. Mai
  • Spring Series: 9. und 10. Mai
  • Preispool: 125.000 Euro

Wie unschwer an der Auflistung abzulesen, bildet Europa früh im Mai den krönenden Abschluss des regional ausgespielten E-Sport Turniers, welches so bislang einmalig in der Geschichte des Titels ist. Während die Open Qualifier jeweils nicht offiziell gestreamt werden, habt ihr dennoch die Chance die entscheidenden Spiele der Hauptphase live von Zuhause mit zu verfolgen.

Die Hauptevents jeder Region, in denen sich die jeweils besten vier Teams aus der gerade zu Ende gegangenen Ligaphase der neunten RLCS Ausrichtung und die besten vier Teams aus den Qualifiern begegnen, werden auf den offiziellen Rocket League Twitch und YouTube Kanälen übertragen.

Übrigens: Wer an sich und sein Team glaubt und behauptet auf europäischem Top-Level mithalten zu können, der kann sich unter

https://smash.gg/tournament/rocket-league-spring-series/register

noch schnell selbst für das offene Qualifikationsturnier anmelden.

Über Rocket League

Autos und Fußball? Eine Kombination, die eigentlich gar nicht schlecht werden kann. Nach diesem Motto hat Entwickler Psyonix einen Titel geschaffen, der das Motto „Easy to learn, hard to master“ zu 100 Prozent verinnerlicht hat. Als Nachfolger des Spiels „Supersonic Acrobatic Rocket-Powered Battle-Cars“ (SARPBC), dem wohl längsten Spieletitel der Welt, hat es Rocket League in die Herzen der E-Sport Fans geschafft.

Anzeige