Ein weiteres Mal blicken wir auf die vergangene Woche bei unserem Partner des RW Erfurt Esports Pro Club. So nimmt das Gesicht der Erfurter Pro Club Mannschaft weiter Formen an und ein weiterer Rückkehrer konnte zurück in den eigenen Reihen begrüßt werden. Nachdem er zuletzt auf Top-Niveau beim HSV Hajduk spielte, konnte man ihn nun endlich „nach Hause“ lotsen. Die Rede ist von Ümit ‚Bunelan‘, der schon vor seinem Abgang als Leistungsträger bei den Rot-Weißen fungieren konnte.

Bereits nach seinem ersten Matchabend nach seiner Heimkehr stand er für ein Gespräch, welches wir euch nachfolgend präsentieren, Rede und Antwort.

Anzeige

Wie kam es zur Rückkehr nach Erfurt und warum hast du dich für den Wechsel entschieden?

„Ich habe weiterhin sehr guten Kontakt zu ‚Boymchen‘ und bei einer Unterhaltung hatte sich diese Option im Gespräch entwickelt. Zusätzlich hatte ich immer im Hinterkopf, dass ich meinem ‚Boymchen‘ noch etwas schulde (alte Geschichte). Ihn jetzt in Erfurt zu unterstützen, ist genau der richtige Weg dafür.“

Was hat sich im Vergleich zu deiner vorigen Zeit in Erfurt verändert?

„An meinen ersten Aufenthalt in Erfurt habe ich nur gute Erinnerungen. Es war eine tolle Zeit, mit einem klasse Team. Jetzt scheint alles noch besser geplant und geführt zu sein. Ich verstehe mich wunderbar mit den Vereinsmanagern und ich wurde sehr herzlich in Empfang genommen. Alles Weitere wird sich erst in den nächsten Wochen zeigen, aber ich bin sehr zuversichtlich.“

Wie waren deine ersten Spiele?

„Der erste Abend war wie im Bilderbuch… 3 Spiele, 9 Punkte und die ganze Mannschaft hat klasse zusammengespielt. Am zweiten Abend lief es leider überhaupt nicht gut und aus zwei Spielen holten wir keinen Punkt. Diese Schwankungen müssen wir unbedingt abstellen und unsere Performance auf ein Level bringen, womit kein Gegner ein leichtes Spiel gegen uns hat.“

Was erhoffst du dir vom Rest der Saison?

„Das wir zu unserem Spiel finden, gemeinsam füreinander kämpfen und natürlich in allen Ligen einen überdurchschnittlichen, von der Konkurrenz unerwarteten, sehr guten Tabellenplatz belegen. Dann bin ich happy. ;-)“

Gelungener Wochenstart – 9 aus 3

Ein gelungener Wochenstart für die Pro Club Mannschaft des FC Rot-Weiß Erfurt. Neun Punkte aus drei Spielen. „Endlich mal wieder“ – so heißt es direkt aus der Mannschaft – konnte man die Leistung abrufen, die das Team im Stande ist zu leisten. Man wollte in der NGL Pro Club Series nicht den Anschluss nach oben verlieren und so legte man los wie die Feuerwehr. Im ersten Spiel des Abends ließ man dem Gegner von Cologne Bangers keine Chance und konnte souverän mit 4:0 gewinnen.

Aus einer stabilen Abwehr erspielte sich das Team Angriff über Angriff, so dass das Ergebnis auch in der Höhe als verdient bezeichnet werden kann. Für Neuzugang ‚Bunelan‘ war es ein toller Einstand, den er gebührend feiern konnte.

Wiederholung des ganzen Abends:

Im zweiten Spiel des Abends ging es gegen das Pro Club Team von Praxis eSports, ebenfalls in der NGL Series Liga 4D. Man wollte die Leistung vom ersten Spiel bestätigen und auch wieder aus einer stabilen Abwehr heraus agieren. Bereits in der 3. Spielminute konnte man, ausgerechnet durch ‚Bunelan‘, die Führung erzielen. Es dauerte anschließend bis zur 52. Minute, bis das erlösende 2:0 für die Erfurter fiel. Danach passierte nicht mehr viel und das Team brachte das Ergebnis sicher über die Zeit.

Wiederholung zum Spiel:

Im dritten Spiel des Abends stand in der Pro League für die Erfurter die nächste Begegnung an. Der Gegner Villeroy FC steht zwar auf einem Abstiegsplatz, aber jeder Konkurrent sollte wissen, dass das nicht unbedingt etwas zu sagen hat. Nach 25 gespielten Minuten konnte Enzo ‚Enzo-186ß-FP‘ das erlösende 1:0 erzielen. Nach Vorarbeit von Dominik ‚Domii_x9‘, stocherte sich der Italienische Flügelflitzer durch die Abwehr, ohne einen Elfmeter zu erschleichen, und traf mit einem satten Schuss aufs kurze Eck zur Führung.

Nach der Pause mussten die Rot-Weißen dann doch den ersten Gegentreffer des Abends zum 1:1 hinnehmen. Jedoch war das ganze Team gewillt, auch hier als Sieger vom Platz zu gehen. So konnte man bereits in der 56. Minute die passende Antwort durch Dominik ‚Domii_x9‘ mit dem Treffer zum 2:1 geben, was schließlich auch der Endstand sein sollte und den neun Punkte Abend perfekt machen sollte.

Wiederholung zum Spiel:

Michél ‚erfurter110287‘ zu dem Abend:

„Ein toller Abend wird mit neun Punkten belohnt. Man hatte zwei Stunden lang den Fokus auf die Spiele und trotzdem kam der Spaß nicht zu kurz. So sollte und kann ruhig jeder Abend verlaufen. Glückwunsch an das Team und ein schöner Einstand für unseren Neuzugang beziehungsweise Rückkehrer ‚Bunelan‘.“

Der Fall folgt auf dem Fuß

Am Sonntagabend kam es, wie es kommen musste. Zwei Spiele, keinen einzigen Punkt und enttäuschte Erfurter Spieler. Im ersten Spiel unterlag man in der NGL Premiership der eSport Vertretung von FSV Stadeln mit 0:3 und fand zu keinem Zeitpunkt zum eigenen Spiel. Das Erfurter Team bedankt sich trotzdem beim Caster Team von ‚GutKick_TV‘, die den zugehörigen Cast spontan übernommen hatten. Trotz der – nach eigener Aussage – anschließend miserablen Vorstellung auf dem Rasen.

Wiederholung zum Spiel (ab Minute 17):

Im zweiten Spiel des Abends ging es dann wieder in die Pro League 3A, wo man auf die Mannschaft des FC Young Stars traf. Die Rot-Weißen wollten die Pleite wett machen und an die Leistung vom Vorabend anknüpfen, als man den Cup von Bulls United gewinnen konnte. In der ersten Halbzeit konnten die Erfurter mit 1:0 in Führung gehen, verschliefen die zweite Halbzeit jedoch komplett, sodass sie am Ende mit einem 1:4 Endstand vom Platz trotteten.

Wiederholung zum Spiel:

Am nächsten Spielabend dann traf man in der NGL Premiership auf die E-Sport Abteilung vom KSV Hessen Kassel. Mit einen paar taktischen Veränderungen zu den verlorenen Spielen wollte man auch in der Premiership endlich wieder Punkten. Leider musste man sich aber trotz einer verbesserten Leistung mit 0:2 geschlagen geben und tritt in der Premiership weiter auf der Stelle.

Wiederholung zum Spiel:

Im zweiten Spiel des Abends in der NGL Series Liga 4D konnte man endlich ein wenig mehr von den taktischen Umstellungen sehen. So spielte man gegen den neuen Tabellenführer nach 1:0 Führung am Ende noch 1:1 und ärgerte sich ein wenig um die „verlorenen“ zwei Punkte. Im folgenden und letzten Spiel für die Woche, ebenfalls in der NGL Series, traf man auf die Jungs von Rote Teufel eSports und schoss sich ein wenig den Frust von der Seele. 3:0 hieß es am Ende der Partie und somit bleiben die Erfurter in der NGL Series weiter auf Tuchfühlung zum Aufstieg.

Anzeige