Turbulente Wochen und anstrengende Tage liegen hinter den Spielern des RW Erfurt eSports. Nachdem man in der Winterpause einige gute Transfers tätigen und auch erste Spiele gewinnen konnte, kam Ernüchterung auf.  Denn der kurzzeitige Höhenflug hielt nicht an. Die ersten eingefahrenen Niederlagen holten die Rot-Weißen wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Zu guter Letzt geht natürlich auch an den eingefleischten Rot Weiß Fans im Team das ganze Hin und Her der Profis nicht spurlos vorbei.

Leider – aus der Sicht der Erfurter E-Sportler gesprochen – folgte in der vergangenen Woche dann der Paukenschlag in der Abteilung für den virtuellen Rasen. Einer der beiden bisherigen Vereinsmanager Patrick ‚Patte_Play‘ Heydecke, verließ nach über zwei Jahren schweißtreibender Arbeit den Club. In dieser Zeit konnte er den Pro Club des RW Erfurt eSports nicht nur bekannter machen, sondern schaffte es auch, dass man eine offizielle Kooperation mit dem lokal ansässigen Fußballverein eingehen konnte und nun unter „Rot Weiß Erfurt eSports“ auflaufen darf.

Anzeige

Neue Strukturen

An dieser Stelle bedankt sich das gesamte Team noch einmal für die geleistete Arbeit und die erreichten Meilensteine. Gemeinsam mit ‚Patte_Play‘, beziehungsweise kurz nach seiner Erklärung, folgten drei Spieler seiner Entscheidung und verließen ebenfalls den Pro Club aus Erfurt. Somit musste man sich sowohl in der Organisation als auch auf dem Platz neu aufstellen. Die Verantwortlichen entschieden sich in diesem Kontext dazu die Führungsebene deutlich aufzustocken.

Statt zwei stehen nun sechs Vereinsmanager bereit, um die anstehenden Aufgaben und Herausforderungen zu bewältigen. Klar im Vordergrund stehe dabei der Klassenerhalt in allen Wettbewerben, an denen der Pro Club momentan partizipiert. Fast im gleichen Atemzug ist allerdings bereits die Planung und Vorbereitung für die neue Saison zu nennen – man plant also weiterhin mit einer konstruktiven Arbeit im E-Sport.

Die Ergebnisse der Woche

Montag, 20. Januar

RW Erfurt Esports 0:1 War Kidz eSports (Pro League 3A)

Donnerstag, 23. Januar

RW Erfurt Esports 0:2 Grazer e-SC (Premiership)
RW Erfurt Esports 1:2 Predator XI (Pro League 3A)

Sonntag, 26. Januar

RW Erfurt Esports 1:2 KSV Hessen Kassel (Premiership)
RW Erfurt Esports 3:2 SIR eSports (NGL Liga 4C)
RW Erfurt Esports 0:1 Ruhrpott Skyliner (Pro League 3A)

Die Ergebnisse zeigen die Situation des Teams deutlich auf. Nie gerät man unter die Räder, Potenzial lässt die Mannschaft in nahezu jedem Duell durchblicken. Die jüngsten internen Rückschläge tragen zwar nicht zu konstanten Leistungen auf dem virtuellen Rasen bei, lassen die Spieler allerdings trotzdem näher zusammenrücken, erklärt die neue Vereinsführung. Man habe ein gemeinsames Ziel, für das man mit allen gemeinsam an einem Strang ziehen will: Den Klassenerhalt.

Neuzugänge der Winterpause

Zu guter Letzt gibt es noch erste Eindrücke zweier Neuzugänge zu berichten, die sich in den vergangenen Wochen beim RW eingefunden haben.

So berichtet Marvin ‚FCG_Marvin86‘ Haas:

„Es gab die letzten zwei bis drei Wochen Veränderungen. Es haben uns insgesamt vier Leute verlassen, die es zu kompensieren gilt. Das bekommen wir, denke ich, so langsam in den Griff. Klar gibt es Höhen und Tiefen, aber es geht darum nach vorne zu blicken und die Konstanz wieder herzustellen. Wir haben in den letzten Tagen bewiesen, dass wir es können. Es gilt jetzt die nächsten Tage und Wochen das Maximale aus uns herauszuholen, um noch einen guten Saisonabschluss zu erzielen und nicht abzusteigen.“

Neuzugang Marvin
Quelle: RW Erfurt eSports

Auch Neuankömmling Enzo „ENZO-1860-FP“ berichtet positiv von der aktuellen Stimmung:

„Bei der Vorstellung wurde ich sehr nett von allen empfangen und habe mich sofort heimisch gefühlt. Ich freue mich sehr hier zu sein und Teil des Projekts zu sein. Ich gebe mein Bestes, um dem Team zu helfen und die gemeinsamen Ziele zu erreichen. Die letzten Wochen waren durch die ein oder andere Personalie etwas chaotisch, aber wir haben in so manchen Spielen gezeigt was wir erreichen können, wenn wir uns unserer Fähigkeiten bewusst sind und unsere Stärken ausspielen. Ich hoffe lange ein Bestandteil des Teams zu sein und der Mannschaft mit meinen Toren und meinem Einsatz bestmöglich helfen zu können.“

FB IMG 15802316622155562
Quelle: RW Erfurt eSports
Anzeige