Nicht nur für Sportler aus den klassischen Disziplinen spielt Social Media eine immer größere Rolle. Auch für Teams aus den eSport-Ligen sind die diversen Kanäle ein Bestandteil ihres Alltags. Der Hardwareproduzent AVerMedia (www.avermedia.com) hat nun analysiert, welches der 35 bekanntesten eSport-Teams am besten auf den Social-Media-Kanälen Instagram, Twitter und YouTube performt.

Für das Ranking ermittelte das Unternehmen mehrere Kennzahlen, wie die Anzahl der Follower beziehungsweise Abonnenten sowie die Interaktionsrate der Besucher mit dem Content der Teams, die Engagement-Rate. Die Ergebnisse stellen AVerMedia in einer aktuellen Pressemitteilung vor.

Diese Teams performen am besten

Von den insgesamt 35 analysierten Teams schneidet Fnatic am besten ab: 238 von den möglichen 280 Punkten erreicht das Team mit Hauptsitz in London. Dicht dahinter befindet sich FaZe Clan, die sich auf sechs Games spezialisiert haben (234 Punkte). Den dritten Platz belegt Team Liquid mit einer Punktzahl von 225.

Mit 222 Punkten kann sich OpTic Gaming den vierten Platz sichern. Insbesondere die hohe Anzahl an Followern auf Twitter und YouTube verhelfen dem Team zu dieser Position. Die beiden Teams SoloMid und Natus Vincere komplettieren mit je 208 Punkten die Top Fünf des Rankings.

Twitter liegt vor YouTube und Instagram 

Im Vergleich der Followerzahlen der Teams liegt die Plattform Twitter weit vorn: Insgesamt 565.000 Personen folgen den Accounts der 35 Teams. 437.000 Abonennten haben die Teams in der Summe auf YouTube. Die durchschnittliche Klickzahl auf die letzten zehn Videos liegt bei knapp 100.000.

Dort gibt es jedoch zwischen den Teams erhebliche Unterschiede: Einige haben seit einem Jahr kein neues Video hochgeladen und dies mit nur sehr wenigen Klicks, andere Teams wie beispielsweise FaZe Clan haben im Schnitt mehr als zwei Millionen Views. Die Followerzahlen auf Instagram sind durchschnittlich ähnlich der von YouTube: Nur 1.000 Follower weniger als auf YouTube haben die insgesamt 35 Teams dort.

Die gesamten Ergebnisse der Untersuchung können hier abgerufen werden.

Über die Untersuchung

AVerMedia hat für die 35 der bekanntesten eSports-Teams Social Media Kennzahlen ermittelt und diese gerankt. Dazu gehören die Anzahl der Instagram Follower und Beiträge sowie die Engagement-Rate. Auf Twitter wurden ebenso die Anzahl der Follower, Tweets und das Verhältnis von Followern zu Following ermittelt. Bei YouTube wurden die Abonnentenzahl erhoben und die durchschnittliche Klickrate auf die letzten zehn veröffentlichten Videos berechnet. Stichtag der Analyse war der 25. Juni 2019.

Über AVerMedia

AVerMedia (www.avermedia.com) ist ein führendes Technologieunternehmen für Komponenten, welche die Aufnahme und das Live-Streaming von digitalen Audio- und Videoinhalten in hoher Qualität ermöglichen. Den Nutzern sollen mit innovativen und umweltfreundlichen Produkten besondere Erlebnisse in der Unterhaltung und der Kommunikation geboten werden. Das Unternehmen wurde 1990 in Taiwan gegründet und ist seit dem Jahr 2000 eine Aktiengesellschaft. Der Hauptsitz von AVerMedia ist Neu-Taipeh. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 230 Mitarbeiter weltweit, erklärt die Pressemitteilung abschließend.