Um 23 Uhr unserer Zeit präsentiert Sony im Rahmen einer neuen State of Play-Episode Neuigkeiten zu gleich mehreren Third-Party-Titeln, die in der näheren Zukunft auf der PlayStation spielbar werden. Im Fokus der rund 30 Minuten dauernden Übertragung, die ihr sowohl auf Twitch als auch auf YouTube verfolgen könnt, steht das Bethesda Spiel Deathloop.

Doch auch weitere Indie-Titel sollen eine Rolle spielen. Neun Minuten sollen beim abendlichen Stream dafür verwendet werden, um die Zuschauenden mitzunehmen, auf eine realitätsverzerrende Tour auf der Insel Blackreef. Die Zeitschleifenwelt von Deathloop soll Innovation in das Singleplayer-Shooter-Genre bringen.

Sid Shuman, Senior Director, SIE Content Communications, erklärt auf dem PlayStation Blog:

„In dieser erweiterten Gameplay-Sequenz sehen wir, wie Colt seine Fähigkeiten einsetzt, um sich still und heimlich über Dächer zu schleichen … oder wild drauflos zu ballern und ein Riesenchaos zu verursachen. Auf der Insel Blackreef gibt es zahlreiche Möglichkeiten.“

Welche weiteren Titel wir im Anschluss zu Gesicht bekommen, ist indes noch nicht bekannt. Wer sich jedoch auf Neuigkeiten zum neuen God of War, Horizon Forbidden West oder der nächsten Generation von PlayStation VR freut, wird heute Abend keine Aufregung verspüren. Zu diesen Themen sollen wir erst später im Sommer 2021 wieder etwas hören.

Im Livestream dabei sein: State of Play | Juli 2021