Eigentlich sollte das neue Echtzeitstrategiespiel Stronghold: Warlords von Entwickler und Publisher FireFly Studios bereits am 26. Januar 2021 auf den Markt kommen. Doch am gestrigen Montag, 11. Januar 2020, gab es kurzfristig eine Verschiebung des Titels auf den 9. März 2021. Fast zwei Monate länger müssen die Fans des beliebten Franchises nun also auf die Veröffentlichung warten.

Doch was ist der Grund für die kurzfristig kommunizierte Verzögerung? Auf Twitter teilten sich die Verantwortlichen diesbezüglich mit. Demnach sei der Multiplayer-Part des Spiels die entscheidende Baustelle, die „einfach noch nicht fertig sei, um sie so zu veröffentlichen“.

Die Entscheidung den Release zu verschieben sei eine schwere gewesen, betont FireFly bereits am Anfang des Statements. Dabei handelt es sich schon um die zweite Verschiebung. Ursprünglich sollte Stronghold: Warlords sogar schon 2020 erscheinen. In der finalen Testphase sei man auf unerwartete Fehler im Multiplayer gestoßen, erklären die Entwickler.

Januar-Release bis zuletzt eine Option

Zwar habe man bis zuletzt versucht diese mit der bisher gültigen Deadline zu beheben, brauche aber schlichtweg noch mehr Zeit um sie endgültig auszumerzen. Man wolle gegenüber der Community so transparent wie möglich sein, weshalb man auch folgende Abwägungen teilt. So habe man zunächst darüber nachgedacht nur die Veröffentlichung des Multiplayer-Modus zu verschieben und den Singleplayer wie geplant im Januar zu veröffentlichen.

Dagegen habe aber maßgeblich gesprochen, dass man den Fans nun bereits seit über einem Jahr versprochen habe, zum Release von Stronghold: Warlords Multiplayer-Funktionalität anzubieten. Es wäre also einfach nicht fair gewesen den Multiplayer erst per Update nachzureichen.

Abschließend bedankt sich FireFly Studios für die anhaltende Unterstützung und den Support. Verzögerungen seien von keinem Studio jemals gewünscht, insbesondere nicht so nah vor dem geplanten Release. Man könne sich demnach nur für die verursachte Enttäuschung entschuldigen. Diese sei allerdings erforderlich, um allen Spielern und Spielerinnen zur Veröffentlichung eine exzellente und vollständige Erfahrung mit Stronghold: Warlords zu ermöglichen.

Das Statement im Original

Die Mitteilung im Original könnt ihr hier nachlesen:

Stronghold: Warlords – Gamescom 2020 Trailer