Alles andere als ein böses Erwachen erlebt „The Legend of Zelda: Link’s Awakening“ in den offiziellen deutschen Games-Charts, ermittelt von GfK Entertainment: Das Remake des 1993er-Game Boy-Klassikers legt grandiose Verkaufszahlen vor – und im Switch-Ranking einen Doppelsieg hin. Während die Standard-Version an die Spitze rauscht, erobert die Limited Edition den zweiten Platz. Bronze geht an den Vorwochensieger „Mario Kart 8 Deluxe“, berichtet die GfK Entertainment GmbH in der aktuellen Pressemitteilung.

Weitere Spitzenreiter

Eine weitere Neubearbeitung eines älteren Klassikers, nämlich „Ni no Kuni: Der Fluch der Weißen Königin“, betritt gleich zwei Hitlisten auf einmal. Das aufwendig gestaltete RPG, bei dem auch die legendäre Trickfilmschmiede Studio Ghibli ihre Finger im Spiel hatte, überzeugt sowohl als eigene Fassung auf Nintendo Switch (Rang sechs) als auch in der remasterten Variante auf PS4 (Rang neun). Hier können die höchsten Neuzugänge ihre Pferdestärken derweil voll ausspielen: Der „Truck Driver“ düst an die sechste Stelle, der „Bus Simulator“ an die Silberposition. Meistverkaufter PS4-Titel bleibt „Borderlands 3“.

In den Xbox One-Charts behält „Borderlands 3“ ebenfalls die Oberhand und verweist „Gears 5“ und Neuling „Truck Driver“ auf die weiteren Plätze. Fest in Stein gemeißelt bleibt das PC Games-Podium, das sich abermals aus „Anno 1800“, „GTA V“ und dem „Landwirtschafts-Simulator 19“ zusammensetzt. Für die übrigen Spitzenpositionen zeichnen „Super Mario 3D Land Selects“ (3DS), „Cars 3: Driven To Win“ (Wii U), „Minecraft“ (PS3) und „Red Dead Redemption“ (Xbox 360) verantwortlich.

Die Top 2 im Überblick

top 2 game charts 16. 22.9.2019
So sehen die Top 2 Games-Charts der vergangenen Woche aus. Quelle: GfK Entertainment

The Legend of Zelda: Link’s Awakening – Story Trailer

Eine Woche zurück:

Games-Charts: „Borderlands 3” landet Sechsfach-Treffer