Es sieht immer mehr danach aus, als müssten die Spielenden von World of Warcraft Burning Crusade Classic, kurz TBC Classic, zum Launch Anfang Juni auf das äußerst nützliche Looking for Group / Suche nach Gruppe Menü („LFG-Tool“) verzichten. Noch immer ist dies weder im aktuell laufenden Pre-Patch zur TBC Erweiterung zu finden, noch auf den Testservern der Erweiterung.

Seit zwei Tagen nun können sich die Spielenden im Pre-Patch noch intensiver auf den Launch der Erweiterung vorbereiten. Sie können den neuen Beruf der Juwelierskunst erlernen, Draenei und Blutelfen erstellen und diese natürlich bis auf Stufe 60 leveln. Diese zweiwöchige Vorlaufzeit bis zum Start der eigentlichen Erweiterungen ist vielen Spielenden zu kurz. Immerhin ist der Weg von Stufe 1 bis 60 in Classic – selbst mit den reduzierten Erfahrungspunkten, die von Level 20 bis 60 nun nötig sind – noch ein sehr steiniger.

Fehlt Blizzard die Zeit?

Vielleicht hätte sich Blizzard einen Gefallen damit getan, den Pre-Patch etwas länger laufen zu lassen, um nicht nur den Spielern und Spielerinnen der Allianz und Horde mehr Zeit zur Vorbereitung zu geben. Auch die Entwickler selbst hätten in dieser Zeit sicherlich noch einiges optimieren können. Dabei geht es nicht nur um die neuen Völker, Regionen und sonstigen Inhalte, sondern auch um die Organisation.

Darunter zählen wir unter anderem das eingangs bereits erwähnte LFG-Tool, welches den Spielenden den Alltag in TBC Classic deutlich erleichtern würde. Bislang müssen Gruppen und Mitspieler sowie Mitspielerinnen für Instanzen vergleichsweise umständlich über einen dafür vorgesehenen Text-Chat-Kanal gesucht und gefunden werden.

Doch „4. LookingForGroup“ wird leider nicht nur für die Suche nach Hilfe bei bestimmten Inhalten benutzt, wie Content-Creator ‚MrGM‘ mit diesem Screenshot eindrucksvoll beweist:

Genau aus diesem Grund wird das LFG-Tool, welches über ein extra dafür integriertes Menü funktioniert, schmerzlich vermisst. In diesem könnten wir direkt und ohne lange Textnachrichten angeben, wofür gerade noch Heldinnen und Helden gebraucht werden:

  • Dungeons,
  • Raids,
  • Quests,
  • Zonen
  • sowie sogar spezielle Schlachtfelder.

Doch leider ist davon im Spiel bislang nichts zu entdecken.

In der originalen Erweiterung war das Feature jedoch seit Patch 2.0.1. enthalten – wenn auch nicht flächendeckend von allen Spielenden genutzt. In einem Statement teilte The Burning Crusade Classic Production Director Patrick Dawson bereits im Februar mit, dass das Entwicklerteam darüber nachdenke, einige modernere Elemente aus dem in Retail zu findenden Groupfinder in das originale Interface des LFG-Tools zu integrieren. Ausgeschlossen habe er dabei, so berichtet es Wowhead, allerdings das automatische Erstellen und Einreihen in bestimmte Warteschlangen.

Doch was wird nun aus dem LFG-Tool? Werden wir zum TBC Classic Launch vorerst komplett ohne auskommen müssen? Oder stellt Blizzard kurzfristig noch einen Mix aus altbewährter Variante und Groupfinder vor?
0
Was denkt ihr zum fehlenden LFG-Tool?x