Vielleicht erinnert ihr euch noch an die Vorstellung des Spiels „Teardown“ im Rahmen der gamescom Opening Night Live 2020. Dort präsentierten die Entwickler von Tuxedo Labs erstmals ihr neuestes Projekt, welches sich am besten als Sandbox-Physik-Zerstörungs-Mix beschreiben lässt.

Jedenfalls startet Teardown, so wissen wir nun seit wenigen Tagen, am 29. Oktober 2020 in den Early Access auf Steam. Sobald ihr am Donnerstag der vor uns liegenden Woche selbst eure ersten Schritte im Spiel gehen könnt, erwartet euch eine äußerst experimentierfreudige Umgebung. Die komplett Voxel-basierte Spielwelt wartet nur darauf von euch modifiziert und zerstört zu werden.

Anzeige

Alles geht kaputt

Ihr zerstört Wände, Türen und ganze Gebäude wahlweise mit schwerem Gerät oder geschickt platziertem Sprengstoff. Auch diverser Vehikel und sogar Schusswaffen stehen zur Verfügung, um die nahe Umgebung in Schutt und Asche zu zerlegen. Selbstverständlich könnt ihr euch auch neue Wege bahnen, indem ihr Wände, Dächer und andere Bauteile geschickt kippen lasst oder zum Einsturz bringt.

Neben der Daseinsberechtigung Teardowns als riesiger Sandkasten soll es auch eine vollständige Kampagne geben, die euch in die Welt der Kriminalität entführt. Ihr arbeitet mit und gegen zwielichtige Gestalten, klaut Autos und sprengt Tresore. Auch das eigene Arsenal lässt sich natürlich mit der Zeit deutlich erweitern.

Kreative Enthüllung

Das Datum für den Early Access Release verkündete der leitende Entwickler Dennis Gustafsson mit einem kreativen kleinen Videoteaser auf Twitter:

Die Features von Teardown im Überblick

  • Komplett zerstörbare Voxel-Umgebungen
  • Physikalisch realistische Simulation von Objekten, Trümmern, Vehikeln, Wasser, Feuer und Rauch
  • Zehn verschiedene Werkzeuge vom Vorschlaghammer über Feuerlöscher bis hin zu Schusswaffen
  • Eine Kampagne mit eskalierender Storyline und einer Galerie an interessanten Charakteren
  • Sandbox-Modus zum freien Erkunden und Ausprobieren

Vorstellung im Video: Teardown

Teardown bei Steam:

Anzeige