Eines der meisterwarteten Spiele auf Steam heißt „The Day Before“. Dabei handelt es sich um ein Open-World Survival-MMO, welches eigentlich hätte in diesem Jahr erscheinen sollen. Doch daraus wird nun nichts mehr. Das vielversprechende Projekt von Entwickler Fntastic und Publisher Mytona wird verschoben. Und zwar ganz schön lange, bis ins Jahr 2023.

Grund dafür ist der vollständige Umstieg auf die neue Unreal Engine 5, wie zunächst ign.com exklusiv berichtete. Mittlerweile sind die im Beitrag enthaltenen Informationen auch von den The Day Before Verantwortlichen offiziell bestätigt. Demnach werde es tatsächlich eine Verschiebung geben, der neue The Day Before Release ist für den 1. März 2023 ausgerufen und damit auch schon auf der zugehörigen Steam-Seite gelistet.

Millionenfach gewünscht – Große Verantwortung erkannt

Apropos Liste: Bei The Day Before handelt es sich um das am häufigsten auf Steam-Wunschlisten gefundene Spiel überhaupt. Die Hoffnungen der Survival- und MMO-Community in das Projekt sind also nahezu gigantisch, millionenfach findet sich das Spiel auf den Wunschlisten. Nur warten müssen wir nun leider deutlich länger als bisher angenommen. Statt 21. Juni 2022 steht nun der 1. März 2023 für den The Day Before Release im Raum.

Im Statement von Fntastic und Mytona heißt es weiterhin, dass man sich der großen Verantwortung bewusst sei, die nun bei den Verantwortlichen liege. Immerhin entwickle man eines der derzeit meisterwarteten Spiele überhaupt. Mit dem Umstieg auf die Unreal Engine 5, die sowohl fortgeschrittener als auch besser auf Open Worlds angepasst sein soll, werde das Gameplay in The Day Before noch fantastischer, als es bisher möglich gewesen wäre.

Im Spiel findet ihr einen nicht allzu untypischen Genre-Mix, der eine Open-World und MMO-Elemente mit Survival, taktischen Kämpfen, Rollenspiel sowie einigen sozialen Aspekten verbindet. Beeindruckt hat der Titel bereits vor dem Unreal Engine 5 Umstieg vor allem optisch. Dazu empfiehlt sich ein Blick auf den offiziellen GeForce RTX 4K Gameplay Reveal Trailer zu The Day Before, falls ihr diesen noch nicht gesehen habt.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Unterstützt wird das Third-Person Survival-MMO in seiner beeindruckenden Optik von NVIDIA GeForce, das selbstverständlich auch das leisstungssteigernde DLSS im Spiel bieten wird. Darüber hinaus finden sich Raytracing-Reflexionen, Ambient Occlusion, RTX Global Illumination – das Ergebnis wird, insbesondere in der Unreal Engine 5, genau das, wonach es jetzt schon klingt: Nichts für schwache Hardware!

Auch wenn wir derzeit natürlich noch keine Systemanforderungen kennen, sollte das bereits auf den ersten Blick deutlich werden. Falls ihr jedoch ein potentes System auf oder unter dem Schreibtisch habt, könnte dieses Spiel einer der nächsten großen Hingucker werden.

In Bezug auf das Gameplay mischen sich, wie in so vielen modernen Shootern und Online-Games, PvP und PvE zu einem bunten Mix, bei dem jeder seinen eigenen Fokus setzen kann. Mit dem großen Waffenarsenal, welches euch in The Day Before zur Verfügung stehen soll, könnt ihr sowohl die Infizierten, als auch andere Spieler bekämpfen.

Um allerdings überhaupt erst an Ausrüstung zu gelangen, mit der ihr im post-pandemischen Amerika überleben könnt, müsst ihr zurückgelassene Autos, verwaiste Häuser und verlassene Wolkenkratzer nach wertvollen Ressourcen durchsuchen. Doch seid gewarnt: Der Kampf um Nahrung, Waffen und sogar funktionierende Fahrzeuge ist ein unbarmherziger.

Um euch auszuruhen, Beute zu verkaufen oder mit anderen Spielenden sicher zu kommunizieren, könnt ihr in Kolonien von Überlebenden einkehren, die versuchen, die gesellschaftliche Ordnung wiederherzustellen, bevor auch die letzten Reste davon verschwinden.