Corona-Pandemie, Lockdowns, Kontaktbeschränkungen – 2020 hinterlässt auch in der Games-Welt seine Spuren. Games haben vielen Menschen geholfen, besser durch die Zeit zu kommen. Vor allem die Möglichkeit, weiterhin mit Freunden und Familie in Kontakt zu bleiben und gemeinsam Spaß zu haben, wurde millionenfach genutzt, berichtet der game – Verband der deutschen Games-Branche in einer aktuellen Pressemitteilung.

Besonders beliebt waren dabei Computer- und Videospiele mit einem Online-Mehrspielermodus, heißt es dort weiter in Bezugnahme auf die Daten der ISFE (Interactive Software Federation of Europe). Die Ergebnisse der deutschen Jahres-Charts der PC- und Konsolenspiele zeigen sich auf Basis der Titel, die auf Datenträgern und per Download gekauft wurden: Auf Platz 1 landet mit „EA SPORTS FIFA 21“ (EA) nicht nur der Nachfolger des meistverkauften Titels von 2019, sondern auch ein Spiel, das mittels umfangreicher Online-Modi gemeinsam mit Freunden gespielt werden kann.

Bei „Animal Crossing: New Horizons“ (Nintendo) auf Platz 2 können die Spielerinnen und Spieler eine Insel ganz nach dem eigenen Geschmack gestalten und anschließend Freunde einladen, um dort eine gute Zeit miteinander zu verbringen. Mit „Mario Kart 8 Deluxe“ (Nintendo) auf Platz 3, „Grand Theft Auto V“ (Rockstar Games) auf Platz 4 und „Call of Duty: Black Ops Cold War” (Activision Blizzard) auf Platz 5 belegen Spiele mit umfangreichen Mehrspieler-Komponenten auch die Folgeplätze der deutschen Jahres-Charts 2020.

PC und Konsole: Die Top 20 in 2020

Quelle: game - Verband der deutschen Games-Branche / ISFE
Quelle: game – Verband der deutschen Games-Branche / ISFE

 

Anzeige

Informationen zu den Jahres-Charts

Die Jahres-Charts 2020 enthalten die am häufigsten in Deutschland plattformübergreifend physisch und digital für PC und Spielekonsolen verkauften Spiele des Jahres 2020. Die Daten werden erhoben von Games Sales Data (GSD), einer von der ISFE (Interactive Software Federation of Europe) betriebenen Plattform.

Über den game – Verband der deutschen Games-Branche

“Wir sind der Verband der deutschen Games-Branche. Unsere Mitglieder sind Entwickler, Publisher und viele weitere Akteure der Games-Branche wie Esport-Veranstalter, Bildungseinrichtungen und Dienstleister. Als Mitveranstalter der gamescom verantworten wir das weltgrößte Event für Computer- und Videospiele. Wir sind zentraler Ansprechpartner für Medien, Politik und Gesellschaft und beantworten Fragen etwa zur Marktentwicklung, Spielekultur und Medienkompetenz. Unsere Mission ist es, Deutschland zum besten Games-Standort zu machen”, schreibt der Verband über sich selbst.