Die Produzenten der deutschen Erfolgsserie Dark sind mit einer neuen Serie zurück auf Netflix. Ab heute könnt ihr euch die erste Staffel von „Tribes of Europa“ ansehen, welche die Geschichte eines Europas im Jahr 2074 erzählt, in der die moderne Zivilisation nicht mehr so existiert, wie wir sie kennen.

Das Setting ist irgendwo zwischen den Genres Postapokalypse, Steampunkt und Sci-Fi angesiedelt und mischt die Elemente zu einem spannenden Ergebnis, welches an die Qualität der insgesamt drei äußerst beliebten Staffeln von Dark anknüpfen soll. Schon der Trailer erzählt eine Geschichte von Spaltung, Gewalt, unterschiedlichen Mächtekonstellationen und Gesellschaftsverhältnissen. Wir sehen Technologie aus Vergangenheit und Zukunft und ausdrucksstarke Charaktere.

Darum geht es in Tribes of Europa

Europa liegt im Jahr 2074 in Trümmern und von Globalisierung bleibt keine Spur mehr zurück. Vielmehr geht es zurück in mittelalterliche Verhältnisse, nachdem im Dezember 2029 die Technologie begann durchzudrehen. So führt uns die erste Vorschau in die Erzählung ein.

Anzeige

In der Handlung geht es im Anschluss um drei Geschwister des friedvollen „Origines“ Stammes – Kiano (Emilio Sakraya), Liv (Henriette Confurius) und Elja (David Ali Rashed), die voneinander getrennt werden und ihren eigenen Weg durch und für ein anderes, neues Europa kämpfen müssen. Ab dem heutigen Freitag, 19. Februar 2021 gibt es die erste Staffel zu sehen.

In insgesamt sechs Folgen, die jeweils zwischen 44 und 49 Minuten Laufzeit vorweisen, findet die Geschichte ihren Auftakt. Düster und actiongeladen soll die Produktion Tribes of Europa von Regisseur Philip Koch sein.

Tribes of Europa | Offizieller Trailer | Netflix