Das Duell der Uniliga-Titanen ist entschieden: Der E-Sport-Rekordmeister KIT SC White aus Karlsruhe besiegt seinen Herausforderer Bremer Brüder nach einem spannenden Match mit 3:2, heißt es in der offiziellen Pressemitteilung. Die beiden dominantesten League of Legends Teams der Uniliga lieferten sich vor vollen Rängen am Samstag, 3. September 2022 im Xperion in Köln ein packendes Final-Match um den heißbegehrten Hochschulmeister-Titel.

Karlsruhe stellt den deutschen Hochschulmeister damit bereits zum sechsten Mal. Die glücklichen Gewinner sind: Luka „GentlemanHero“ Prentovic, Filip „Striker“ Prentovic, Robert „DieVolksbanane“ Stolpmann, Georg „Taewang“ Kinzel, Noah „Matthew Mzizi“ Seim sowie die Managerin Claire „Celio“ Phung. Bremen ist zum achten Mal in Folge Zweitplatzierter.

Die Uniliga-Mannschaften KIT SC White und Bremer Brüder hatten sich zuvor aus 18 Teams bundesweit für das große Finale in Köln qualifiziert. Neben den Zuschauern vor Ort verfolgten über 45.000 begeisterte eSport-Fans den Livestream über den offiziellen Uniliga-Twitchkanal.

Fabian Fromm, Product Manager der Uniliga, erklärt:

„Das Finalevent im Xperion am Hansaring mit den beiden League of Legends Teams war ein absolutes Highlight in der Geschichte der Uniliga. Volle Ränge, emotionale Spielszenen und frenetische Fans machten das Finale zu einem unvergesslichen eSport-Moment. Glückwunsch an das Karlsruher Team vom KIT.“

8da701cf69efed2c org
Fans unterstützen Ihre Teams in Köln. Quelle: Uniliga

Emotionales Auf und Ab

Bei der ersten Spielrunde sah es für Bremen zunächst überraschend gut aus. Dann aber hat das Team von der Weser den entscheidenden Toplane Fight verloren, sodass sich Karlsruhe zurückkämpfen und das erste Match für sich entscheiden konnte. In der zweiten Partie war Bremen überragend, hat sich langsam aber sicher die Führung erspielt und die Runde deutlich für sich entscheiden können.

Zu Beginn der dritten Runde konnte der KIT SC White noch immer keine Antwort auf die Bremer Spieltaktik finden. Nach einer Glanzleistung des gegnerischen Teams mussten sie sich daher erneut geschlagen geben. Mit einem aggressiveren Spielstil kam Karlsruhe dann aber zurück und holte das vierte Match. Es wurde noch einmal spannend.

Bremen hatte sich von der Niederlage noch nicht ganz erholt und schwächelte. Die Spieler des KIT überzeugten abschließend. Vor allem Robert „DieVolksbanane“ Stolpmann holte alles aus dem letzten Kampf heraus und bescherte den Karlsruhern schlussendlich den Sieg.

Eine Aufzeichnung des gesamten Final-Events einschließlich des Talks mit Weisser Ring und Spielerinterviews ist hier zu sehen: https://www.twitch.tv/videos/1583418179


Über die Uniliga

Die Uniliga ist die größte eSport-Liga für Universitäten in Deutschland und ein Projekt des Start-up-Unternehmens UNI eSports GmbH, das ursprünglich von Studierenden gegründet wurde und seit 2014 der wichtigste Ansprechpartner für eSport an deutschen Hochschulen ist. Derzeit sind mehr als 4.000 aktive Spieler:innen in über 600 Teams an rund 200 Standorten in der Uniliga organisiert. Die Uniliga veranstaltet Wettbewerbe und Meisterschaften, bietet Livestreams an und berät Studierende beim Aufbau von eSport-Netzwerken und Turnieren. Damit ist die sie eine Startrampe für die eSport-Profis von morgen und bildet das Fundament für den Amateur-eSport in ganz Deutschland. Mit Ligen für League of Legends, Counter-Strike:GO, Overwatch, Hearthstone, Rocket League, Rainbow Six: Siege, Legends of Runeterra, Formel 1, Schach, TFT und Valorant deckt die Uniliga sämtliche Facetten des eSports ab. Zu den Partnern und Unterstützern zählen u. a. die Techniker Krankenkasse, das Karriereportal jobvalley, hanuta RIEGEL, der ICT-Lösungsanbieter Axians, der Weisse Ring sowie die renommierte Gaming Brand MSI.