Köln. Die Uniliga, die Kaderschmiede für den Nachwuchs-eSport an deutschen Hochschulen und Studitemps, Deutschlands größter Arbeitgeber für Studenten, freuen sich, heute ihre auf drei Jahre ausgerichtete Partnerschaft bekannt zu geben, um Talente während ihres Studiums zu unterstützen und ihre Chancen auf eine erfolgreiche Karriere im eSport zu steigern.

Denn wer es dort zu etwas bringt, kann längst nicht nur seinen Lebensunterhalt damit verdienen, sondern auch ein riesiges Publikum erreichen: 2018 verfolgten beispielsweise über 200 Millionen Menschen das WM-Finale von League of Legends online, erklärt die zugehörige Pressemitteilung das Anliegen.

Anzeige

Mit mehr als 3.000 aktiven Spielern und 250 Teams ist die Uniliga die Kaderschmiede der eSport-Profis von Morgen. Die Uniliga berät nach eigenen Angaben vor allem Studierende aus ganz Deutschland beim Aufbau von eSports-Netzwerken, Turnieren und weiteren Aktionen, um den Hochschul-eSport in Deutschland zu unterstützen. Klausuren, Hausarbeiten, Prüfungsvorbereitung und auch eSport – Zeitmanagement ist in vielen Studiengängen ein zentrales Element. Um den Nebenjob und das studentische Leben zu vereinen, müssen Termin- und Stundenplan passen, argumentieren die Verantwortlichen.

Studitemps schafft Fachkräfte-Pool

Hier setzt Studitemps mit flexiblen und langfristigen Angeboten für Nebenjobs, Werkstudententätigkeiten und Aushilfsgelegenheiten an. Jeden Monat würden sich über 13.000 Hochschüler auf der Plattform registrieren, 8.000 Studenten seien monatlich in deutschen Unternehmen im Einsatz. Auch nach dem Ende des Studiums werden die Absolventen weiter direkt und persönlich von Studitemps beraten und auf ihrem Weg ins erfolgreiche Berufsleben begleitet, heißt es weiterhin. Unternehmen haben durch das Angebot von Studitemps Zugriff auf einen hochqualifizierten Pool von handverlesenen Fachkräften.

Im Rahmen der Kooperation ist Studitemps außerdem exklusiver Sponsor des Uniliga MVP Awards, der in dieser Saison erstmals Im Rahmen der Winterfinals auf der Dreamhack vergeben wird. Der neue Award soll die Sichtbarkeit der exzellenten Leistungen der Top-Spieler der Liga erhöhen und ihnen weitere Schritte in ihrer eSport-Karriere zu erleichtern. Weitere Details werden noch bekannt gegeben.

Alexander Albrecht, Geschäftsführer der UNI eSports GmbH:

„Die Uniliga möchte allen Studenten eine Plattform bieten, um sich im eSport auszuprobieren, zu messen und weiterzuentwickeln. Mit Studitemps konnten wir nun einen Partner für die Uniliga gewinnen, der als Job-Dienstleister ein langjähriges und erfolgreiches Angebot für Studenten vorweisen kann. Unser gemeinsames Engagement möchten wir nun dafür nutzen, den Karrierepfad im eSport – sei es als Spieler, Manager, On Air oder Backstage Talent – weiter auszubauen.“

Studitemps-Gründer Benjamin Roos freut sich auf die Zusammenarbeit:

„Wir sind stolz, von nun an neben so bedeutenden Unternehmen wie der TK und MSI zum Kreis der Kooperationspartner der Uniliga zu gehören. Ich bin selbst passionierter Gamer und daher weiß ich, dass eSport längst kein Nischenthema mehr ist. Die Zusammenarbeit eröffnet uns einen innovativen, digitalen Weg, um der Gruppe der Digital Natives auf Augenhöhe zu begegnen.”

Über die Uniliga

Seit 2014 ist die Uniliga die Anlaufstelle für Hochschul-eSport in Deutschland und bildet das Fundament für Amateur-eSport in Deutschland. Mehr als 3.000 aktive Spieler in über 250 Teams von mehr als 80 Universitäten sind derzeit in der Uniliga organisiert, die als Ausbildungsumfeld für die eSport-Profis von morgen dient. Im Vordergrund des Angebots der Uniliga stehen Studierende aus ganz Deutschland, die beim Aufbau von eSports-Netzwerken, Turnieren und weiteren Aktionen beraten werden. Die Uniliga deckt mit Ligen für League of Legends, Counter-Strike, Overwatch, Hearthstone, Rocket League und Rainbow Six: Siege sämtliche Facetten des eSports ab. Mehr Informationen zur Uniliga stehen auf uniliga.gg zur Verfügung.

Die spannenden Duelle der Uniliga in den fünf Disziplinen League of Legends, Rocket League, Hearthstone, Overwatch und Counter-Strike:GO werden live auf Twitch übertragen: https://www.twitch.tv/uniligagg.

Über Studitemps

Studitemps hat sich seit mehr als 11 Jahren auf die Überlassung von Studenten sowie die Vermittlung von Absolventen und Young Professionals spezialisiert. Als technikaffines Unternehmen agiere man am Puls der Zeit. Da der Zukunftstrend sich immer mehr im digitalen Kosmos bewegt, möchte Studitemps durch die Kooperation mit der Uniliga die eigene Zielgruppe in diesem Segment frühzeitig unterstützen. Als Betreiber von Jobmensa (jobmensa.de) greife man auf Deutschlands größte Online-Jobbörse für Studierende als Rekrutierungskanal zurück, zudem biete man ein stetig erweitertes Angebot für Absolventen, die eine Vermittlung in Festanstellung suchen. An 22 Standorten bundesweit vertreten, beschäftigt Studitemps intern 375 Mitarbeiter und jeden Monat etwa 8.000 Studierende. Weitere Informationen unter: www.studitemps.de.

Anzeige