Die Idee der Abo-Specials für das Erreichen gewisser Meilensteine auf YouTube ist mittlerweile alles andere als neu. Umso schwieriger wird es für Creator, sich noch kreative und innovative Ideen für diese besonderen Videos einfallen zu lassen, die nicht bereits dutzendfach umgesetzt wurden und damit ausgelutscht wirken.

Und dennoch ist es ein weiteres Mal geglückt – und das ausgerechnet beim 1.000.000 Abonnenten Special des vielleicht bekanntesten deutschen Creators überhaupt: Maximilian Knabe, besser bekannt als HandofBlood oder auch Hänno. Bereits im Februar 2022 erreichte der „HandOfUncut“-Kanal auf YouTube die eine Million Subscriber Marke, am 9. April folgte ein Special, welches es in dieser Form bisher wohl nur selten gegeben hat.

Passend zum Ansatz des Kanals, ungeschnittene Videos zu veröffentlichen, gibt es seit dem vergangenen Wochenende ein Video auf dem Kanal zu sehen, welches euch HandofBlood aka Hänno einen ganzen Tag lang begleiten lässt. In 9 Stunden, 51 Minuten und 51 Sekunden werden die Zuschauenden mitgenommen über einen ganzen Tag im ungewöhnlichen Arbeitsleben des Creators und Firmengründers.

Ein Arbeitstag von HandofBlood UNCUT | 1.000.000 Abonnenten Special

Angefangen beim Ankommen im Büro mit Hund Falko, über einen schier endlosen Meeting-Marathon, ein Fotoshooting, die Mittagspause, Feedback-Runde, Vorbereitungen für mehrere Projekt und eine Videoaufnahme zu Horizon Forbidden West bis in den Feierabend. Wer also einen knapp zehnstündigen Arbeitstag lang Zeit hat, kann diesen investieren, um die Stunden eins zu eins in das Abo-Special des HandOfUncut-Kanals zu versenken.

In der zugehörigen Videobeschreibung verliert Hänno dann noch ein paar Worte über seine Firma INSTINCT3 GmbH, die er gemeinsam mit Kollegen vor einigen Jahren gründete. So beschäftige man dort mittlerweile inklusive Praktikant*innen und Werksstudent*innen 55 Mitarbeitende, die zum größten Teil aus dem Home-Office agieren.

Die zu sehende Bürofläche sei eine Übergangslösung, das 1000m² Büro befinde sich durch Corona-Lieferengpässe und andere Störfaktoren noch immer im Bau. Das „Team HOB“, welches sich ausschließlich mit den HandOfBlood-Kanälen befasst, bestehe mittlerweile schon aus elf Mitgliedern, von denen drei Redakteure sind, fünf Cutter, eine Influencer-Managerin, ein Influencer sowie ein Creative Director.

Wer sich fragt, ob das E-Sport-Projekt „Eintracht Spandau“ ebenfalls über INSTINCT3 verwaltet wird, bekommt ebenfalls Klarheit spendiert. Tatsächlich handelt es sich dabei um eine andere GmbH, in der zwölf Mitarbeitende beschäftigt sind.

Zu guter Letzt betont Knabe, dass er selbst mit Teilen des Arbeitstages unzufrieden gewesen sei und bezeichnet diesen als „wirklich unterdurchschnittlich“. Gegen Ende sei ihm die Produktion etwas unangenehm gewesen, weshalb er eine kleine Rechtfertigung für nötig hielt. Demnach arbeite man in dem Team, welches im Rahmen der Dark Souls 2 Vorbereitung involviert ist, erst sechs Monate zusammen und schaffe in diesem Kontext derzeit noch viele Prozesse und hinterfrage Strukturen. Man merkt: Es ist ein kreativer Job, in dem nicht alle Vorgehensweisen von Anfang an in Stein gemeißelt sind.