Im Rahmen des 160. Entwicklerlivestreams hat Entwickler und Publisher Digital Extremes die kommenden Inhalte sowie die nächste Erweiterung des erfolgreichen Online-Koop-Shooters Warframe präsentiert. So feiert der auf ein F2P-Konzept setzende Third-Person-Shooter im März nicht nur sein bereits 9. Jubiläum, sondern bekommt im April auch die nächste große Content-Erweiterung. Diese hört auf den Namen „Angels of the Zariman“ und bringt abermals diverse neue Missionen und Features, die wir euch in diesem Beitrag vorstellen.

Im Sneak Peek zur nächsten Erweiterung haben wir unter anderem schon erfahren, dass sich die Spielenden unter anderem auf den bereits 49. spielbaren Warframe namens „Gyre“ freuen können. Auf die aktuelle Erweiterung „The New War“ folgend, werden die Warframe Fans zudem auf Zariman Ten Zero eingeladen, um dort eine neue Singleplayer Questreihe zu absolvieren, die direkt an die aktuellen Entwicklungen in der Lore anknüpft, die wir in The New War erleben.

Ein erster Blick: Was bringt Angels of the Zariman?

Der neue Teil der cineastischen Saga soll zwar ein etwas kleineres Kapitel sein, aber nichtsdestotrotz mehr als 30 Stunden erzählerischen Content mit sich bringen. Über den neuen Warframe und die Weitererzählung der Story hinaus wird es gleich drei neue, spielbare Missionsarten, ein Social Hub, anpassbare Apartments für Spieler an Bord von Zariman Ten Zero sowie neue Möglichkeiten zur Individualisierung eurer Ausrüstung geben.

Zum ersten Mal in der neunjährigen Geschichte von Warframe integrieren die Entwickler von Digital Extremes sogenannte „Void Shell Skins“, die es ermöglichen, die Texturen von Materialien ihrer Ausrüstung frei zu verändern sowie den Warframes einen anderen Farbton zu verleihen. Diese neue Art von Skins werdet ihr euch sowohl im Spiel verdienen, als auch direkt kaufen können.

Neu sind in der kommenden Angels of the Zariman Erweiterung auch die „Evolving Weapons“, also sich entwickelnde Waffen, die ihr von einem neuen NPC an Bord der Zariman erwerben könnt. Diese Waffen werden besser auf der Grundlage von Herausforderungen im Spiel, die ihr mit ihnen abschließen müsst. Verschiedene Aspekte der Waffen sollen durch unterschiedliche Challenges aufgewertet werden können.

Warframe | Angels of the Zariman – Official First Look

An Bord der Zariman werden Spielende zudem die bereits angesprochenen neuen Missionsarten entdecken und den neuen Social Hub „Chrysalith“ besuchen können. Dieser Ort soll ein zentraler Knotenpunkt werden, von dem aus der Zugang zu prozeduralen Missionen ohne Ladebildschirm möglich ist. Die drei neuen Missionstypen, die nach Abschluss der Quest „Engel des Zariman“ freigeschaltet werden, lauten „Flut der Leere“, „Kaskade der Leere“ und „Armageddon der Leere“.

Im 160. Entwicklerlivestream wurde auch bereits ein kleiner Ausschnitt Gameplay aus einer „Flut der Leere“-Mission gezeigt. Darin war es das primäre Ziel der Spielenden, im Rahmen einer Endloss-Mission schwebende Void-Orbs zu sammeln, um Void-Energie zu sammeln, mit der wiederum Risse geschlossen werden können, die innerhalb der Mission auftauchen. Auch wenn die benötigten Kugeln auch von getöteten Gegnern aufgesammelt werden können, liegt der Schwerpunkt hier eindeutig auf Parkour-Elementen.


Über Warframe

Warframe hat in der Zeit seit seiner Veröffentlichung am 25. März 2013 bereits über 70 Millionen registrierte Accounts verzeichnet. Der kooperative, auf Free-to-Play basierende Third-Person-Looter-Shooter von Entwickler und Publisher Digital Extremes ist angesiedelt in einem sich ständig erweiternden und weiterentwickelnden Sci-Fi Universum.