Willkommen bei einem neuen und vielleicht einmaligen Format auf Gaming-Grounds.de. Aufgrund der besonderen Lage, in der wir uns momentan befinden, beschäftigen wir uns etwas mit dem Thema „Was wäre wenn…?“ in Bezug auf die Gaming-Szene. Denn am heutigen Donnerstag, 16. April 2020, wäre tatsächlich das wohl meist erwartete Spiel des Jahres erschienen: Cyberpunk 2077. Wäre.

CD Projekt Red startete im vergangenen Jahr die große Werbetrommel, die die Vorfreude bei vielen Fans von Rollenspielen und natürlich dem Cyberpunk Setting an sich noch weiter steigerte. Damals hieß es noch, dass das Spiel Mitte April 2020 fertig sein und in den Händen der Spieler liegen sollte. Im Januar dann die Hiobsbotschaft: Die Veröffentlichung von Cyberpunk 2077 wird auf den 17. September 2020 verschoben.

Anzeige

Enttäuschung und Hoffnung zugleich

Dabei hätte der nächste große Titel der berühmten „The Witcher“-Videospielreihe die Quarantäne- und Social Distancing-Zeit wunderbar überbrücken können. Die riesige Welt rund um und in Night City wirkte schon in den bisher gezeigten Trailern und Videos unglaublich lebendig, sodass man sich, sofern gewünscht, wohl wirklich für viele, viele Stunden in der futuristischen Welt verlieren können wird. Die dort erzählten Geschichten werden zwar aller Voraussicht nach nicht weniger düster als der momentane Blick in die Nachrichten, dennoch sind Videospiele für viele Menschen momentan ein guter Ausgleich, um genau von diesem sehr realen Bild Abstand zu gewinnen und auf andere Gedanken zu kommen.

Vielen anderen großen Publishern wäre eine vergleichsweise spontane Verschiebung um mehrere Monate nicht so einfach verziehen worden, wie es die Cyberpunk Community bei CDPR getan hat. Ungeduld und fehlender Einblick hinter die Kulissen führen oft zu Unverständnis, wenn der Release von heiß erwarteten Spielen nach hinten geschoben wird. Nicht so bei Cyberpunk 2077. In den Kommentarspalten auf Social Media zeigten die Fans jede Menge Verständnis und hoffen nun auf ein noch besseres Ergebnis und Spielerlebnis, wenn sich dann doch endlich die Kontrolle über V, einem Agenten oder einer Agentin, ganz nach eigener Präferenz, übernehmen dürfen.

In der Welt, die im gleichen Universum wie das Pen&Paper RPG „Cyberpunk 2020“ von Mike Pondsmith spielt, warten jede Menge abgedrehte Persönlichkeiten und Parteien auf die Begegnungen und Konfrontationen mit den Spielern. Dazu gehören sowohl kybernetisch verbesserte Straßensamurai, als auch technisch versierte Netrunner sowie Hacker, die alles manipulieren, was mit Technik auch nur im entferntesten zu tun hat. Spoiler: Das ist im Jahr 2077 nahezu alles.

48 Minuten Gameplay

Höchstwahrscheinlich habt ihr, wenn ihr euch sehr für das kommende AAA Rollenspiel von CD Projekt Red interessiert, das nachfolgende Video bereits mindestens einmal gesehen. Dennoch möchten wir zum Anlass des ursprünglich geplanten Release-Tages noch einmal mit euch in das offizielle Gameplay Reveal eintauchen, welches uns 2018 das erste Mal gezeigt wurde.

Wir warten gemeinsam mit euch weiterhin gespannt auf das neu terminierte Datum der Veröffentlichung im September und in der Zwischenzeit auf weitere neue Content-Häppchen, die die Vorfreude hoffentlich abermals steigen lassen werden. Alle weiteren Infos und News zum Spiel findet ihr in unserer großen Cyberpunk 2077 Rubrik.

Über Cyberpunk 2077

Mit Cyberpunk 2077 steht das nächste große Spiel von  in den Startlöchern. Nach dem großen Erfolg von The Witcher 3 entführt euch das neue Game in eine schillernd-düstere Science-Fiction Welt. Cyberpunk 2077 wird ein Open-World-Action-Adventure, das dem Spieler große Freiheiten und eine komplexe Charakterentwicklung bietet. Der Cyberpunk 2077 Release ist aktuell auf den 17. September 2020 datiert.

Anzeige