Werder eSPORTS verstärkt sich mit einem namhaften Neuzugang: Mit Fabio ‚Fifabio‘ Sabbagh wechselt der beste deutsche PlayStation-Spieler der abgelaufenen Virtual Bundesliga Club Championship-Saison von der SpVgg Greuther Fürth zum SV Werder Bremen und ist ab sofort fester Bestandteil des nunmehr dreiköpfigen Profi-Kaders des zweimaligen deutschen Club-Meisters im eFootball. Das teilt der Verein in einer aktuellen Mitteilung auf der eigenen Homepage mit.

Vom Vizemeister zum Meister, ein logischer nächster Schritt für Sabbagh, der vorfreudig auf die neue Herausforderung blickt:

Anzeige

„Als Werder Bremen mich kontaktiert hat, war ich sehr erfreut. Die Gespräche liefen super und unkompliziert und ich bin der festen Überzeugung, bei Werder den nächsten Schritt meiner FIFA-Karriere gehen zu können. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit MegaBit und Dr. Erhano und kann natürlich sehr viel von ihrer Erfahrung profitieren. Ich bin mir sicher, dass wir als Team unsere Ziele erreichen werden und versuche mich selbst voll einzubringen und einen großen Teil dazu beizutragen. Jetzt freue ich mich extrem auf diese Herausforderung und werde immer alles geben.“

Dominik Kupilas – Leiter Content & Digital und Verantwortlicher von Werder eSPORTS, kommentiert die Verpflichtung des 22-Jährigen:

„Wir freuen uns riesig darüber, dass sich Fabio trotz einiger anderer Angebote für einen Wechsel zum SV Werder entschieden hat. Die Gelegenheit hat sich kurzfristig ergeben und für uns war klar, dass wir unsere Möglichkeiten ausloten müssen, wenn mit Fabio einer der deutschen Top-FIFA-Spieler dieses Jahres auf dem Markt ist. Dass wir ihn von einem Wechsel zu Werder überzeugen konnten, freut uns umso mehr. Mit der Verpflichtung von Fabio verstärken wir unser FIFA-Team in der Spitze. Er hat in der abgelaufenen VBL-Saison beeindruckend unter Beweis gestellt, dass er auf nationaler Ebene zu den Besten gehört. Durch ihn entsteht nun ein interner Konkurrenzkampf, der nur hilfreich sein kann. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.“

Sabbagh machte in der abgelaufenen Virtual Bundesliga Club Championship-Saison als bester Einzelspieler auf der PlayStation 4 auf sich aufmerksam, konnte dort 15 seiner 21 Einzelspiele gewinnen und hatte somit entscheidenden Anteil am überraschenden Vize-Meistertitel der SpVgg Greuther Fürth. Neben der eSPORTS-Karriere studiert der Deutsch-Italiener in München Lehramt und schnürt seine Fußballschuhe auf dem realen Grün für den SV Heimstetten in der Regionalliga Bayern.

Der Neuzugang im Video

Passend zur Verpflichtung von Fabio ‚Fifabio‘ Sabbagh präsentierte Werder Bremen ein kreatives Video, in dem sich die bisherigen E-Sportler wortwörtlich selbst ein Bild vom Zuwachs im Team machen…

Anzeige