Blizzard lässt die Katze aus dem Sack! Während WoW Classic Fans seit einigen Tagen endlich wieder in Nordend ihr Unwesen treiben können, mussten sich Retail-Fans noch etwas gedulden, um große Neuigkeiten zu erfahren. Zwar gibt es fast täglich neue Informationen aus der laufenden Beta, ein offizielles Release-Datum hatte es bisher aber nicht gegeben. Bisher.

Am heutigen Donnerstagabend verkündete der Entwickler und Publisher, dass World of Warcraft: Dragonflight am 28. beziehungsweise 29. November 2022 erscheinen wird. Während in einigen Zeitzonen schon am 28. November eingeloggt werden kann, fällt der Dragonflight Release bei uns auf Dienstag, 29. November 2022.

Pünktlich zur Ankündigung des Veröffentlichungsdatums lässt Blizzard die WoW Retail Community wissen, dass der Wind der Weisheit Stärkungseffekt ein Comeback feiern wird und den Spielenden bereits ab kommender Woche Dienstag, 4. Oktober 2022, 50 Prozent mehr Erfahrung aus allen Quellen gewährt. Es ist also der perfekte Zeitpunkt, um Twinks nachzuziehen oder zu Retail World of Warcraft zurückzukehren und einen Charakter für den Dragonflight Release Ende November vorzubereiten.

Auch beim Leveln in der neuen Erweiterung müsst ihr euch nicht stressen, da der erste Raid „Gewölbe der Inkarnationen“ erst am 14. Dezember seine Tore öffnen werden. Gleichzeitig gibt es in der Woche, die am 12. Dezember beginnt, eine aktualisierte Rotation der Dungeons mit Schwierigkeitsgrad Mythisch+ und eine neue PvP-Saison.

Das steckt in der neuen Erweiterung

Die neue World of Warcraft Erweiterung bringt eine Vielzahl großer Veränderungen und Neuerungen mit sich, die wir euch bereits in der Vergangenheit nach und nach vorgestellt haben. So schaffen es als neuer Schauplatz die Dracheninseln ins Spiel, vier neue Zonen warten darauf, von euch erforscht zu werden. Die Küste des Erwachens, die Ebenen von Ohn’ahra, das Azurblaue Gebirge sowie Thaldraszus verkörpern jeweils einen Drachenaspekt, über den ihr vor Ort mehr erfahren sollt.

Als vollständig neue Klassen-/Rassen-Kombination integriert Blizzard die Rufer der Dracthyr, die sich wahlweise auf Schaden oder Heilzauber spezialisieren dürfen und nur in dieser Kombination erstellt werden können. Wer noch immer nicht genug von Drachen bekommt, darf sich auf das neue Feature „Dragonriding“ beziehungsweise „Drachenreiten“ freuen. Eine neue Art, die Dracheninseln in der Luft zu erkunden, die euch sogar einiges an Können abverlangt und euch zur Meisterung der Lüfte einen ganz eigenen, individualisierbaren Drachen an die Hand gibt.

Weiterhin hat Blizzard offenbar erkannt, dass es Zeit war, die sture Talentauswahl aufzubrechen und endlich wieder große Talentbäume ins Spiel zu integrieren. Je nach Klasse und Spezialisierung dürft ihr euch in der Verteilung eurer Fähigkeitspunkte wieder so richtig austoben. Vervollständigt wird das Paket der neuen Features und Inhalte mit dem vollständig überarbeiteten Berufe-System sowie einer frei anpassbaren Benutzeroberfläche.

Selbstverständlich bieten die neuen Zonen und Gebiete auch neue Dungeons und Raids, deren Herausforderungen es zu meistern gilt.

Dragonflight – Ankündigungstrailer zum Veröffentlichungsdatum