Ob da jemand so richtig Ärger bekommt? Könnte schon sein! Am gestrigen Dienstagabend sind erste Bilder aus der World of Warcraft: Dragonflight Erweiterung im Internet aufgetaucht! Doch bislang hat Blizzard noch keine Frist ablaufen lassen, die eine solche Veröffentlichung erlauben würde. Allem Anschein nach handelt es sich hierbei um einen Bruch der sogenannten „NDA“ (Non-disclosure agreement / Verschwiegenheitserklärung).

Derzeit warten alle Creator und Fans auf den offiziellen Start der Alpha zum nächsten WoW Retail Add-on, welches noch 2022 erscheinen soll. Die Stimmung ist nervös, denn der verbleibende Testzeitraum wird offensichtlich von Woche zu Woche kürzer, sollte man sich seitens Blizzard an das Versprechen halten wollen, noch dieses Jahr in Dragonflight zu starten.

Momentan vermuten die meisten Szenekenner und Insider, dass wir noch diese Woche große Neuigkeiten von Blizzard zum Dragonflight Alpha-Start bekommen werden. Jeden Tag könnte es so weit sein. Doch was ist denn jetzt mit den Bildern?

DAS verrät uns der Alpha-Leak

Wie bereits erwähnt, kursieren seit gestern zwei Bilder aus der World of Warcraft: Dragonflight Alpha im Internet. Eines davon könnt ihr hier betrachten:

WoW Dragonflight leaked alpha image

Am auffälligsten ist ein Detail, welches auf beiden Bildern zu sehen ist und im Netz schon jetzt für große Diskussionen und Spekulationen sorgt. So finden sich in der unteren rechten Ecke des neu gestalteten Dragonflight Interfaces nicht mehr nur vier Taschenplätze, sondern fünf, zusätzlich zum normalen Rucksack. Dies deutet darauf hin, dass Blizzard erstmals in der Geschichte von World of Warcraft eine Erweiterung der Gesamtzahl an Taschenplätzen einführen und uns somit etliche Inventarplätze mehr zur Verfügung stellen könnte.

Wie der fünfte Platz funktioniert oder ob die Verwendung an bestimmte Bedingungen geknüpft ist, lässt sich indes noch nicht sagen. Zwar scheint er auf beiden Screenshots normal „freigeschaltet“ zu sein, eine Tasche findet sich aber bei beiden gezeigten Charakteren noch nicht in dem Slot. Die Gründe dafür könnten vielzähliger nicht sein, weshalb wir hier auf weitere Vermutungen verzichten. Einige Spekulationen, dass der fünfte Taschenplatz an die neue Rassen-Klassen-Kombination der Rufer der Dracthyr gebunden sein könnte, wurden spätestens nach der Veröffentlichung des zweiten Bildes, auf dem eine Nachtelfen-Jägerin zu sehen ist, zerstreut.

Einige Fans vermuten nun, dass Blizzard einen gewissen Hintergedanken haben könnte und uns in Dragonflight noch viele weitere Gegenstände mit durch die Landschaft schleppen lassen könnte, sodass wir den zusätzlichen Platz tatsächlich dringend benötigen. Was denkt ihr dazu? Würdet ihr euch über einen fünften Taschenplatz freuen?

Über den Taschenplatz hinaus ist der Ort auffällig, an dem sich der zu sehende Dracthyr-Charakter ‚Ddincer‘ auf dem Screenshot befindet. Über der Minimap ist der Ortsname „Valdrakken“ zu lesen, auf der Minimap selbst sehen wir einen Flugpunkt, einen Questgeber, zahlreiche Lehrer, einen Stallmeister, Gastwirte, Händler, Briefkasten und sonst alles, was zu einer Stadt gehört. Hierbei könnte es sich also gut und gerne um die Heimat der Dracthyr handeln. Auch den Bildausschnitt hatten wir in dieser Form zuvor nicht zu Gesicht bekommen.

Im Gegensatz zum neuen, überarbeiteten Interface, mit dem Blizzard in Dragonflight an den Start gehen will. Deutlich modernere Formen, mehr freie Fläche und dadurch mehr Übersichtlichkeit soll das Interface-Rework mit sich bringen. Erstmals gesehen haben wir dieses allerdings schon im Rahmen des Expansion Reveals im April dieses Jahres:

WoW 2.0: Neue Erweiterungen enthüllt – Back to Azeroth!

Im dort gezeigten, offiziellen Bildmaterial findet sich eine weitere Überschneidung mit dem neu aufgetauchten Bild: Viele Fähigkeiten der Dracthyr befinden sich bereits in den Leisten, könnten aber ohne Beschreibung auf alle möglichen Verwendungszwecke hindeuten. Besonders spannend ist jedoch das Symbol ganz links in der oberen Leiste, welches durchaus auf eine Flugform der Dracthyr hinweisen könnte.

Weitere News und Enthüllungen

Details zum Inhalt von Dragonflight werden von Blizzard in den vergangenen Tagen und Wochen aber auch immer wieder offiziell geteilt. Bereits seit etwa einem Monat bekommen wir immer wieder einen Blick auf die neuen Talentbäume verschiedener Klassen gezeigt, zuletzt waren vor fünf Tagen die Talente für Jäger und Schurken an der Reihe.

Darüber hinaus gab es kürzlich ein ausführliches Preview zum vollständig überarbeiteten Feature der Berufe, die eine wesentlich größere, zentralere und bessere Rolle bekommen sollen, als sie es in WoW zuvor jemals hatten. Wie gut das funktionieren wird, muss aber die Zeit zeigen.

Zu guter Letzt enthüllte Blizzard erst am gestrigen Dienstag die neue Belohnung für den Fall, dass ihr ein sechs Monate dauerndes Abo für World of Warcraft abschließt. Zu der Spielzeit mit Rabatt gibt es den Nethergesättigten Großwyrm als Reittier dazu, welches ihr alternativ aber auch im Battle.net-Shop separat erwerben könnt:

Der Großwyrm ist lediglich in WoW Retail nutzbar, für WoW Classic Fans gibt es beim Abschluss des Halbjahres-Abos den Wappenrock der Flamme dazu, den ihr ebenfalls im Video-Teaser zu Gesicht bekommt.