Am morgigen Mittwoch, 16. Juni 2021 startet die von vielen WoW Classic Enthusiasten heiß erwartete erste Arena-Season der Burning Crusade Classic Erweiterung. Das bedeutet, dass sich ambitionierte PvP-Spielende endlich wieder in gewerteten Partien gegenüberstehen und Gefechte im 2v2, 3v3 und 5v5 austragen werden.

Die Arena ist das größte neue PvP-Feature, welches mit der ersten WoW Erweiterung auch schon 2008 erstmals integriert wurde. Neben den Schlachtfeldern und dem Open-World-PvP gibt es damit eine weitere Variante, seine Fähigkeiten und Taktiken gegen andere Spielende zu zeigen, zu verbessern und zu beweisen.

Belohnungen und Titel

Als Belohnung warten in der Arena gleich mehrere erstrebenswerte Dinge. So könnt ihr zum einen, abhängig von eurer persönlichen Arena-Wertung, besonders starke PvP-Ausrüstung bei entsprechenden Rüstmeistern erwerben. Zum anderen warten aber auch – anders als in der damaligen ersten Arena-Season – schon exklusive Titel für die besten Arena-Spielenden und -Teams.

Wer zu den besten 0,5 Prozent der besten Teams gehört, bekommt den Titel „Infernal Gladiator“ verliehen. Die Jagd nach dem „Gladi“-Titel beginnt also von neuem – auch, weil es zusätzlich zum Titel das ganz besondere Reittier „Schneller Netherdrache“ als Belohnung gibt. Wer es unter die besten drei Prozent schafft, wird zum „Duellant“ ernannt, unter den besten zehn Prozent werdet ihr „Rivale“, die besten 35 Prozent aller Teams werden im Anschluss den Titel „Herausforderer“ tragen dürfen.

Die Ränge und Titel im Überblick:

  • Rank 1 / Rang 1 = 0,1 Prozent der Top-Teams
  • Gladiator = 0,5 Prozent
  • Duelist / Duellant = 3 Prozent
  • Rival / Rivale = 10 Prozent
  • Challenger / Herausforderer = 35 Prozent

Schauplätze und Wertung

Wie damals werden euch in der ersten Arena-Season die Schauplätze Ruins of Lordaeron (Undercity), The Circle of Blood (Blade’s Edge Mountains) und Ring of Trials (Nagrand) – inklusive Wirbelstürmen! – zur Verfügung stehen. Dort werdet ihr gegen andere Arena-Teams antreten, um eure Wertung zu verbessern und entsprechend dieser Wertung wöchentlich die begehrten Arena-Punkte zu bekommen. Mit diesen Punkten dürft ihr – je nach eurer Wertung – die verbesserte PvP-Ausrüstung nach und nach freischalten und kaufen.

Für die Menge an wöchentlich verdienten Arena-Punkten wird das Team mit der höchsten Wertung berücksichtigt, von dem ihr Teil seid. Gleichbleibend ist es so, dass ihr weiterhin mindestens zehn Arena-Spiele pro Woche bestritten haben müsst, um Punkte zu verdienen.

Diese Wertung braucht ihr für eure Ausrüstung:

  • Beine: 1.550 Wertung
  • Brust: 1.600 Wertung
  • Kopf: 1.700 Wertung
  • Waffe: 2050 Wertung
  • Schultern: 2.200 Wertung

Dabei gilt übrigens nicht die Wertung eures Teams, sondern eure persönliche Arena-Wertung. Anders als zunächst verwirrend von Blizzard kommuniziert worden war, ist die Wertung nur zum Kauf notwendig, nicht zum anschließenden Tragen der Items. Darüber hinaus sollte euch bewusst sein, dass ihr in TBC Classic mit einer Teamwertung von 0 statt 1.500 (wie es damals war) startet.

Um alle Saisonbelohnungen zu erhalten, muss euer Charakter mindestens 50 Arena-Spiele in Season 1 absolviert haben, für Ausrüstung aus vorherigen Seasons (ab Season 2 interessant) wird kein Rating mehr benötigt, um diese nachträglich zu erwerben. Zudem müsst ihr, um euch für die Saisonbelohnungen zu qualifizieren, innerhalb von 100 Punkten Differenz zu eurer Teamwertung befinden und dazu an mindestens 20 Prozent der Teamspiele teilgenommen haben.

Weitere Details zum Arena-Start

Eure Arena-Teams werden Platz für doppelt so viele Charaktere bereitstellen, wie die Größe des Modus vorgibt. Das bedeutet, dass ihr in 2v2-Teams insgesamt vier Charaktere unterbringen könnt, in 3v3-Teams sechs Charaktere und in 5v5-Teams insgesamt zehn Charaktere Platz haben.

Die Season 1 Gladiator-Waffen werden übrigens direkt zum Start der Arena Season 1 verfügbar sein. Damals hielten diese erst mit Patch 2.1 Einzug. Für echte PvP-Experten dürfte zudem noch die Information interessant sein, dass Blizzard in Bezug auf das Matchmaking das System heranziehen wird, welches 2008 zum Einsatz kam.

Team-Kompositionen und Tier-Listen

Wer schon damals im originalen The Burning Crusade dabei war und den Arena-Start mitgemacht hat, wird viele der nachfolgenden Infos bereits seit 2008 kennen. Doch wer erst weit später mit der Arena in WoW in Kontakt gekommen ist oder sogar komplett neu in den Spielmodus einsteigt, wird hier einige essenzielle Grundlagen erfahren, die bei der Zusammenstellung des eigenen Teams von Vorteil sein werden.

Logischerweise gibt es – insbesondere in dieser zurückkehrenden frühen Phase von WoW – stärkere und schwächere Skillungen sowie Teamkonstellationen. In TBC Classic werdet ihr zum Start der Arenaseason vermehrt auf Frostmagier, Täuschungs-Schurken, Waffen-Krieger, Heildruiden, Disziplin-Priester und Gebrechens-Hexenmeister stoßen. Sie bieten entweder extrem hohen Schaden gepaart mit unzähligen Möglichkeiten der Gegnerkontrolle (CC) sowie Vielseitigkeit oder versprechen, im Fall der Resto-Druiden, hohe Überlebenschancen gepaart mit starker Heilung über Zeit. Diszi-Priester können im Gegensatz zum PvE in der Arena durch ihre starken Schilde glänzen.

Zudem bieten die genannten Klassen und Skillungen die Grundlage der allermeisten Teamzusammenstellungen, die damals schon erfolgreich in den Ranglisten abgeschnitten haben. Auch Jäger und Schattenpriester schlagen sich extrem gut.

Folgende Tier-List lässt sich für Schadensausteiler in Season 1 abbilden (via Wowhead):

S-Tier DD in der Arena

  • Schurke (v.a. Täuschung, aber auch Kampf)
  • Hexenmeister (v.a. Gebrechen / SLSL)
  • Magier (v.a. Frost)

A-Tier

  • Krieger (v.a. Waffen – Streitkolben Spezialisierung)
  • Jäger
  • Priester (Schatten)

B-Tier

  • Schamane (Verstärker und Elementar)
  • Druide (Feral und Gleichgewicht)
  • Paladin (Vergeltung)

Für Heiler ergibt sich – fasst man Talente, Fähigkeiten, verfügbare Ausrüstung, Beliebtheit und Kombinationsmöglichkeiten zusammen – wohl folgende Rangliste (via wowtbc.gg):

S-Tier Heiler in der Arena

  • Priester (Disziplin)
  • Druiden (Wiederherstellung)

B-Tier

  • Schamane (Wiederherstellung)

C-Tier

  • Paladin (Heilig)

In der Kombination dieser Klassen ergeben sich einige Teams, denen ihr wohl besonders oft gegenüberstehen werdet. Dazu gehört natürlich das bis in Retail-WoW starke „RMP“ (Schurke, Magier, Priester), aber auch RDL (Schurke, Druide, Hexenmeister). Ungewöhnlichere Kombinationen können natürlich ebenfalls erfolgreich gespielt werden, sind aber seltener anzutreffen. Seid auch gewarnt vor Teams, die beispielsweise im 3v3 auf zwei Heiler und einen starken Schadensausteiler wie Hexenmeister oder Krieger setzen.

Im 2v2 ist der Druide als Heiler omnipräsent. Er kann mit diversen DD sehr erfolgreich gespielt werden. Schurken, Hexenmeister, Krieger und Jäger fühlen sich allesamt pudelwohl an seiner Seite. Aber auch Doppel-DPS Teams werdet ihr zur Genüge antreffen. Schurke und Magier, Schurke und Schattenpriester, Hexenmeister und Schattenpriester oder gleich zwei Schurken sind nur einige der möglichen und beliebten Beispiele.

Welche Kombination wollt ihr in der Arena spielen, wenn Season 1 in TBC Classic morgen startet?
0
Welche Kombination wollt ihr in der Arena spielen, wenn Season 1 in TBC Classic morgen startet?x