Pünktlich um 0 Uhr startete Blizzard in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch die Burning Crusade Classic Erweiterung in World of Warcraft. Plötzlich war es wieder 2007 und Tausende Spielende stürzten sich durch das Dunkle Portal in die Scherbenwelt – oder nutzten andere Taktiken, um schnell ein paar erste Erfahrungspunkte auf der Mission Richtung Level 70 mitzunehmen.

Denn mit dem Launch einer neuen Erweiterung in WoW geht auch immer ein ganz besonderes Rennen einher: Das Rennen, möglichst schnell und vielleicht sogar als erster Charakter die neue Maximalstufe zu erreichen. Aus diesem Wettlauf mit der Zeit und gegen zahlreiche Kontrahenten hat die Community mittlerweile äußerst kompetitive Events gestaltet.

So gab es auch mit Burning Crusade wieder zahlreiche ambitionierte Spielende, die versuchten oder noch immer versuchen besonders schnell in den Stufen aufzusteigen und Level 70 zu erreichen. Wenn schon nicht „World First“, dann vielleicht zumindest „Server First“ oder als erster Charakter der eigenen Klasse. Diese Abstufungen machen den Wettlauf auch dann noch interessant, wenn der jetzige Zeitpunkt erreicht ist.

Das Rennen ist vorbei! – Doppelsieg im Wettlauf zu Level 70

Denn vor wenigen Minuten, ziemlich genau um 13:30 Uhr, also 13 Stunden und 30 Minuten nach Freischaltung des Addons, haben es die ersten beiden Spieler auf Level 70 geschafft. Ihre Charaktere tragen die Namen „Hocez“ und „Kennygodx“. Hocez ist ein Hexenmeister und Kennygodx ein Magier. Der Gnom Hexenmeister „Hacez“ scheint dabei noch wenige Sekunden schneller gewesen zu sein und gilt damit als Sieger um das „World First“-Rennen.

Anzeige

Insbesondere Magier galten im Vorfeld als große Favoriten auf den Titel. Ihnen ist es in der Frost-Spezialisierung möglich, alleine große Gruppen von Gegnern zu besiegen und selbst in Dungeons alleine große Mengen an Erfahrungspunkten zu sammeln. 17 Minuten nach den beiden erwähnten Charakteren folgte mit „Kynmagetwo“ ein weiterer Magier – ebenfalls mit der Rasse Mensch, genau wie Kennygodx – die neue Maximalstufe und belegt damit den dritten Platz. Im Gegensatz zu unserem Symbolbild oben in diesem Beitrag sind es also gleich drei Allianz-Spieler, die das Treppchen für sich beanspruchen.

Die beiden schnellsten Tauren sind derzeit übrigens Schamane „Buckslice“ und Druide „Tetsu“, die gleichauf sind und jeweils etwa 30 Prozent von Level 69 erreicht haben. In der Gesamtwertung reicht das für die Plätze 8 und 9. Ein einziger Hordler, Blutelf Paladin „BzmodeTwitch“ ist ihnen voraus. Er liegt zirka fünf Prozent XP vor den beiden Tauren auf Platz 7 der Gesamtwertung.

Classic Sieger schafft es nicht aufs Treppchen

Zum Release von WoW Classic war es der Streamer „Jokerdtv“ gewesen, der mit seinem Magier als erstes Stufe 60 erreichte und damit den Durchbruch seines Kanals einleitete. Auch er versuchte sich zum TBC Classic Release wieder am Wettlauf Richtung 70, hängt aber derzeit „noch“ auf Level 69 und wird vermutlich erst in den kommenden Minuten oder Stunden Level 70 erreichen.

Während wir diesen Artikel verfassten, gelang es auch einigen weiteren Spielern Level 70 zu erreichen. Doch was kommt jetzt? Welchen Aufgaben widmen sie sich im neuen Endgame? Wie sehen eure Ambitionen aus, sobald ihr Level 70 erreicht habt?

Wie weit seid ihr schon gekommen? Habt ihr pünktlich um 0 Uhr das Dunkle Portal durchschritten, oder fangt ihr erst heute nach Feierabend ganz entspannt an, die neuen alten Abenteuer zu erleben?
0
Welches Level habt ihr schon erreicht?x

Mehr News zu TBC Classic gibt es hier:

WoW | World of Warcraft Classic