„April, April!“

Der vierte Monat des Jahres 2020 ist angebrochen. Typisch dazu wäre heute der Tag für Scherze, Späße und Übertreibungen aller Art. Doch wie viele ironisch gemeinte Falschmeldungen und Ankündigungen es heute tatsächlich geben wird, ist ungewiss. Denn das Coronavirus lässt derzeit viele Familien, Organisationen, Teams, ganze Firmen und Länder, eigentlich die ganze Welt, in Ungewissheit zurück. So ist vielen Menschen nicht unbedingt nach kurzweiligen Aprilscherzen, die das ein oder andere Mal auch für den Augenblick etwas erschrecken können.

Das brauchen Viele derzeit am allerwenigsten. Deshalb gibt es auch von uns, Gaming-Grounds.de, heute keinen Aprilscherz. Da wir das besondere Datum dennoch nutzen möchten, stellen wir euch einige Projekte vor, auf die ihr euer Augenmerk und euren Fokus am heutigen Aprilbeginn stattdessen richten könnt und solltet. Denn es gibt viele Aktionen, die den notwendigen Einschränkungen im alltäglichen Leben entgegenzuwirken versuchen – oder zumindest versuchen den Alltag unter Social Distancing angenehmer zu gestalten.

Anzeige

Unsere folgenden Beispiele sind nur eine Auswahl aus vielen Events und spontanen Zusammenschlüssen, die ihr euch insbesondere als Gaming- und/oder E-Sport-Fans ansehen könnt.

Friendly Fire Spezial

1.190.366 Euro. Das ist die Summe, die am gestrigen Freitag von den Friendly Fire Organisatoren nach allen Berechnungen, Abzügen und Zählungen bekannt gegeben wurde und bei der fünften Ausgabe des Charity Events vor zirka vier Monaten zusammengekommen ist. Passend zur Bekanntgabe des tollen Ergebnisses für wohltätige Zwecke, kündigten viele der Beteiligten über Social Media gleich eine weitere Aktion an.

Am 14. April soll in einer „Stay at home“ Variante ein etwas alternatives Format abgehalten werden, bei dem ab 18 Uhr abermals Spenden gesammelt werden sollen. Dieses Mal sollen die gesammelten Gelder Vereinen zugute kommen, die besonders starke Nachteile durch das Coronavirus erleiden.

Initiative Heimspiel

Eine Aktion aus dem deutschen E-Sport heraus nennt sich „Initiative Heimspiel“. Diese wurde durch verschiedene E-Sport-Communities in Deutschland ins Leben gerufen und hat das Ziel, die Quarantäne Zeit gemeinsam online zu verbringen. In den nächsten Tagen sollen diverse Turniere angeboten und nebenbei Spenden für einen guten Zweck gesammelt werden.

Mit dabei sind unter anderem Dortmund Esports, PENTA 1860, der 1. EC Frankfurt, munich eSports, die Uniliga und viele weitere Akteure.

Alle weiteren relevanten Infos gibt es auf dem offiziellen Twitter Account.

Nvidia: Rechenpower gegen Corona

Hardware Spezialist Nvidia startete bereits am 13. März eine Aktion, bei der ihr selbst eure PC Hardware zum Kampf gegen das Virus zur Verfügung stellen könnt. Insbesondere für die Forschung kann mit Rechenpower nämlich einiges erreicht und beschleunigt werden. Mit Hilfe eines kleinen zu installierenden Tools werden Leistung von Grafikkarte und CPU für die Berechnung von Protein-Simulationen verwendet.

100 Prozent mehr Erfahrung in WoW

Wer es eher mit den Online-Rollenspielen hält und Geselligkeit auch im virtuellen Raum schätzt, für den hat Blizzard derzeit in Retail World of Warcraft ein ganz besonderes Angebot. Denn noch bis zum 20. April gibt es im noch immer beliebten MMO durch den Buff „Wind der Weisheit“ doppelte Erfahrungspunkte. Schnell aber auch entspannt einen Twink leveln? Nehmt doch eure Freunde und Bekannte, die ihr derzeit nicht im realen Leben besuchen könnt, mit auf eine Reise in Azeroth:

Wind der Weisheit: 100 Prozent mehr Erfahrung in WoW

Welche Aktion fehlt euch in unserer kleinen aber feinen Auswahl? Schreibt es uns doch auf Social Media in die Kommentare und wir ergänzen es gerne im Artikel!

Anzeige