Fans von Titeln wie „Little Nightmares“, „Inside“ oder „Limbo“ können sich ab sofort auf „A Juggler’s Tale“ freuen. In dem Spiel des deutschen Entwicklers kaleidoscube übernimmt man die Rolle von Marionettenspieler Jack. Diesen allerdings bekommt man eher nicht zu Gesicht, das Augenmerk liegt eher auf der kleinen Puppe Abby, die man an ihren Fäden hängend durch eine schaurig, schöne Fantasiewelt führt. Es handelt sich dabei um eine kurzweilige und berührende Geschichte über über Hoffnung und Selbstbestimmung. A Juggler’s Tale ist der Debüttitel des Entwicklerteams kaleidoscube, welches von Studenten aus Ludwigsburg ins Leben gerufen wurde.

Das poetische 3D-Side-Scrolling-Adventure über die Marionette Abby, die versucht, sich von allen Fesseln zu befreien, wird 2021 für PC und Konsolen (PC, Playstation, Xbox, Nintendo Switch) über den ebenfalls deutschen Publisher Mixtvision veröffentlicht.

Anzeige

A Juggler’s Tale Trailer 2020:

Die Story

In dem atmosphärischen 3D-Side-Scrolling-Adventure übernehmen die Spieler die Rolle der Marionette Abby, einer talentierten Artistin, die in einem Zirkus gefangen gehalten wird. Abby sehnt sich nach Freiheit und flieht aus der Gefangenschaft, muss aber bald erkennen, dass ihr Schicksal nicht nur in ihren eigenen Händen liegt. Wird sie in der Lage sein, die Kontrolle über ihr Leben zu übernehmen, das am seidenen Faden hängt?

Das Spiel bedient sich dabei einzigartiger Mechaniken: In dem Marionettentheater, in dem A Juggler’s Tale spielt, sind die Figuren buchstäblich an ihren Puppenspieler und Erzähler namens Jack gebunden. Ihre Verbindung ist in Gestalt von Fäden sicht- und greifbar: Diese Fäden verhindern beispielsweise, dass Charaktere unter Hindernissen hindurchlaufen können. Sie bieten aber auch eine Art Sicherheit: Es ist durch die Fäden ebenso unmöglich in einen klaffenden Abgrund zu fallen. A Juggler’s Tale untersucht die Beziehung der Marionetten zum Erzähler und nutzt dabei geschickt die zugrunde liegenden Prinzipien des Puppenspiels in seinen Rätseln.

Features:

  •  Rätsel mit einzigartiger Marionetten-Spielmechanik
  • eine intensive Geschichte über Hoffnung und Selbstbefreiung
  • stimmige Spielumgebung in der die Grenze zwischen Marionettentheater und „Realität“ verschwimmt
  • eine schöne, düstere Märchenwelt

A Juggler’s Tale Screenshots

„Wir sind extrem glücklich mit A Juggler’s Tale unserem Portfolio einen weiteren hochqualitativen und aussagekräftigen Titel hinzufügen zu können und freuen uns sehr auf die enge Zusammenarbeit mit dem Team von kaleidoscube. Wir glauben, dass das Game das Zeug hat, zu einem weiteren Indie-Hit zu werden“, sagt Benjamin Feld, Director of Games Publishing bei Mixtvision.

„Für uns als studentisches Start-up ist es natürlich fantastisch, mit einem Publisher wie Mixtvision zusammenarbeiten zu können. Ihr Fokus auf storylastige Spiele passt perfekt mit unserer Vision zusammen, weshalb wir uns sehr auf die kommenden Monate und den anschließenden Release freuen“, ergänzt Dominik Schön, Managing Director des neugegründeten Spielestudios kaleidoscube.

Die grimmige Schönheit der Welt von A Juggler’s Tale hat bereits bei Events wie der Gamescom oder AdventureX Aufmerksamkeit erregt und zahlreiche Auszeichnungen wie den Deutschen Computerspielpreis 2019 in der Kategorie „Bester Prototyp“ und den Game Connection Europe „Grand Award“ 2019 erhalten. Der Titel von kaleidoscube ist einer der Finalisten der Independent Games Festival Awards 2020 in der Kategorie “Best Student Game”.

Anzeige